Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Durch Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit Verwendung unserer Cookies einverstanden. Detailliertere Informationen zur Verwendung der Cookies und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ok

Was wird mit der Innovationsförderung gefördert?

Mit dieser Förderung werden innovative Technologien zur Wärme- und Kälteerzeugung aus erneuerbaren Energien besonders gefördert. Dazu gehören:

  • Solarkollektoranlagen von 20 bis 100 m² Bruttokollektorfläche bei Wohngebäuden mit mindestens drei Wohneinheiten oder bei Nichtwohngebäuden mit mindestens 500 m² Nutzfläche – auch als Bestandteil eines Heizsystems
  • Solarkollektoranlagen zur Raumheizung und Warmwasserbereitung mit einem solaren Deckungsgrad von mindestens 50 Prozent in Gebäuden, in denen der auf die wärmeübertragende Umfassungsfläche bezogene Transmissionswärmeverlust das 0,7-fache des entsprechenden Wertes des jeweiligen Referenzgebäudes nicht überschritten wird
  • Effiziente Wärmepumpenanlagen mit erhöhten Jahresarbeitszahlen oder verbesserter Systemeffizienz
  • Partikelabscheider zur Emissionsminderung von förderfähigen Pellet-Heizkesseln
  • Förderfähige Pelletkessel auch als Bestandteil eines Heizsystems

Zurück