Wie kann ich mein Heizsystem möglichst steuersparend modernisieren?

Mit dem Gesetz zur steuerlichen Förderung von Wachstum und Beschäftigung ist die Absetzbarkeit von Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen deutlich verbessert worden. Beauftragen Sie einen Handwerker oder auch den Vaillant Werkskundendienst, so ermäßigt sich Ihre Einkommensteuer um 20 Prozent des Betrags, den Sie für die Arbeitskosten bezahlt haben. Die Ermäßigung ist auf 1.200 EUR pro Jahr beschränkt. Unser Rat: Nutzen Sie dieses Angebot und investieren Sie in absehbarer Zeit in Ihr Eigentum – denn erfahrungsgemäß laufen Förderungen nicht ewig und eine Heizungsmodernisierung steigert den Wert Ihrer Immobilie erheblich, senkt Energiekosten und schont die Umwelt.

Das müssen Sie beachten:

Die Steueranrechnung gibt es für Handwerkerleistungen, Anfahrtskosten sowie für die auf diese Rechnungsbeträge entfallende Umsatzsteuer. Der Anteil der Arbeitskosten muss in der Rechnung gesondert ausgewiesen sein, wozu der Dienstleister seit 2007 verpflichtet ist.

Das Finanzamt gewährt die Steueranrechnung für Handwerkerleistungen nur, wenn der bei Vorlage Rechnung sowie einen Bankbeleg.

Wichtig: Barzahlungen werden nicht anerkannt!

Nicht begünstigt werden Materialkosten und sonstige mit der Leistung gelieferte Waren. Außerdem natürlich Aufwendungen, die nach anderen Vorschriften des Einkommensteuergesetzes steuermindernd berücksichtigt werden. Wenn z. B. bei einem teilweise zu eigenen Wohnzwecken und teilweise vermieteten Haus Erhaltungsaufwendungen getätigt werden, kann nur für den zum eigenen Wohnen genutzten Teil die Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen in Anspruch genommen werden. Für die auf den vermieteten Teil entfallenden Aufwendungen kommt ein Werbekostenabzug bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung in Betracht.

Wichtig: Neubaumaßnahmen werden nicht gefördert!

Gefördert werden alle Aufwendungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen für die zu eigenen Wohnzwecken genutzte Wohnung – z. B. Reparatur, Austausch oder Wartung von Heizungsanlagen oder Gas- und Wasserinstallationen. Fallbeispiel: Ein Installateur tauscht Ihr altes Heizgerät gegen ein neues Vaillant Brennwert -Heizgerät aus. Seine Rechnung beläuft sich inkl. MwSt. auf 7.000 EUR. Der Anteil der Arbeitskosten beträgt 2.000 EUR, was eine Steuerermäßigung von 400 EUR (20 Prozent) nach sich zieht (in Zeile 112 Ihrer Einkommensteuererklärung einzutragen!).

Wichtig: Dies gilt nicht für öffentlich geförderte Maßnahmen, für die zinsverbilligte Darlehen oder steuerfreie Zuschüsse in Anspruch genommen werden (§ 35a Abs. 3 Satz 2 EStG).

zurück