Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Durch Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit Verwendung unserer Cookies einverstanden. Detailliertere Informationen zur Verwendung der Cookies und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ok

Was ist der Bundespreis für herausragende Innovation?

2010 ging der Bundespreis für herausragende Innovation an die Zeolith-Gas-Wärmepumpe zeoTHERM: Vaillant hat von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle den „Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk“ erhalten. Prämiert wurde die Zeolith-Gas-Wärmepumpe zeoTHERM, eine Weltneuheit, die Vaillant seit April 2010 vertreibt. Die neue Wärmepumpe ist ein Mehrfachhybridsystem, in dem neben Solarkollektoren und moderner Gas-Brennwerttechnik erstmals das Mineral Zeolith in einem Heizsystem zum Einsatz kommt. Zeolith ist umweltfreundlich und gibt bei Kontakt mit Wasser erhebliche Wärme ab, die als Heizwärme genutzt wird. Die Vorteile gegenüber herkömmlicher Technik: 20 Prozent mehr Energieeffizienz, 20 Prozent weniger Ressourceneinsatz und 20 Prozent weniger CO₂-Ausstoß. Die Wärmepumpe zeoTHERM ist damit die weltweit effizienteste Gas-Heiztechnologie für den Einsatz in privaten Haushalten.

Der Bundespreis wird jährlich an Unternehmen verliehen, die sich durch „hervorragende innovatorische Leistungen für das Fachhandwerk“ auszeichnen. Zu den Bewertungskriterien zählen ein hoher Innovationsgrad, exzellenter Nutzen für das Handwerk, Umweltfreundlichkeit, Ressourceneinsparung sowie Produktqualität.

zurück zur Rubrik A-B | zurück zum Heiztechniklexikon