Versorgung der Pelletheizung: Wie funktioniert das eigentlich?

Sie haben die Wahl – manuell oder voll automatisch

Möchten Sie Ihre Pelletheizung von Hand mit Brennstoff versorgen, dann kommen die Holzpellets in Säcken zu Ihnen nach Hause. Bequemer geht es aber mit einem automatischen Fördersystem: Die Pellets werden im Silowagen angeliefert, in einen Vorratsbehälter oder Lagerraum eingeblasen – und von dort per Förderschnecke oder per Saugförderung in den Heizkessel geschickt. Welche Methode die beste ist, hängt von Ihren Ansprüchen und Ihren räumlichen Gegebenheiten ab. Deshalb bieten wir Ihnen verschiedene Systeme an:

Pelletheizung: Die Lager- und Versorgungsprinzipien auf einen Blick

Handbeschickung

  • Sie erhalten Ihren renerVIT mit einem 300-l-Vorratsbehälter
  • Sie befüllen diesen Vorratsbehälter selbst und genießen ca. zwei Wochen lang wohlige Wärme – in der Hauptheizzeit

Förderschnecke

  • Sie beschickt Ihre Pelletheizung geräuscharm
  • Sie erfordert einen Lagerraum für Ihre Pelletheizung, der nah an Ihrem renerVIT ist

Saugförderung

  • Sie kann mit der Förderschnecke kombiniert werden
  • Sie erfordert einen Lagerraum für Ihre Pelletheizung, der aber auch weiter von Ihrem Pellet Heizkessel entfernt sein kann

Sacksilo plus Förderschnecke oder Saugförderung

  • Sie möchten Ihren Pellet Lagerraum nicht mit Schrägen ausstatten? Dann ist das schnell montierte, staubdichte Sacksilo eine kostengünstige Lösung
  • Die Entleerung des Sacksilos erfolgt per Förderschnecke oder Saugförderung

Ihr Vaillant Fachpartner vor Ort berät Sie gerne im Detail über die verschiedenen Möglichkeiten der Versorgung Ihrer Pelletheizung – und darüber, welche Methode für Sie die beste ist.