Photovoltaik plus Kraft-Wärme-Kopplung: Was habe ich davon?

Sie bauen oder modernisieren und möchten Ihre Energiekosten und Emissionen maximal senken?

Verbinden Sie Photovoltaik mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW) von Vaillant und profitieren Sie von zwei Stromerzeugern, die sich optimal ergänzen und Sie zum Selbstversorger machen können.

Flexibel Strom erzeugen – Tag und Nacht

Optimal ist die Kombination von Photovoltaik mit einem Vaillant Blockheizkraftwerk (BHKW), das in Ihrem Keller aus Gas Strom erzeugt. Die dabei anfallende Wärme nutzen Sie zum Heizen und zur Warmwasserbereitung. So reduziert sich Ihr Energieverbrauch um mehr als ein Drittel, und die CO₂-Emissionen sinken um bis zu 50 Prozent. Reicht die Sonnenstrahlung zur Deckung Ihres Strombedarfs an bewölkten Tagen nicht aus, springt das Blockheizkraftwerk ein. Dagegen sorgt Ihre Photovoltaikanlage gerade im Sommer für hohe Stromerträge, wenn das BHKW nur warmes Wasser erzeugen muss. Ein System, das Sie zum flexiblen Stromerzeuger macht!

Reduzierte CO₂-Emissionen – das wird gefördert

  • Garantierte Vergütungen für selbst erzeugten Strom: 5,41 Cent/kWh KWK-Bonus für Kraft-Wärme-Kopplung sowie im Durchschnit 3,10 Cent/kWh bei Einspeisung
  • Nachhaltige Energie- und Kostenersparnis sowie pro Jahr 2,4 t weniger CO₂-Emissionen mit einem mikro-KWK-System
  • 1.425 EUR bis 3.325 EUR staatliche Zuschüsse bei Einsatz im Gebäudebestand für mini-/mikro-KWK-Systeme