Nach Beantragung der Förderung

Sie haben die Förderung für ecoPOWER beantragt und vielleicht sogar schon Ihren Förderbescheid in der Hand? So geht’s weiter

Beauftragung Fachhandwerker

Beauftragen Sie Ihren Vaillant Fachpartner mit der Installation und Anmeldung des ecoPOWER.

Anschluss an das Erdgasnetz

Sofern Sie noch kein Gasanschluss besteht, vereinbaren Sie mit dem Gasnetzbetreiber einen Erdgas-Netzanschlussvertrag mit Gaszähler, ggf. den Leitungsanschluss.

ecoPOWER 3.0 / 4.7

ecoPOWER 20.0

Überprüfung des bestehenden bzw. Abschluss eines Erdgasliefervertrags

Da manche Gasversorger den Betrieb von KWK-Anlagen fördern, ist es ratsam, Ihren Erdgaslieferanten zu kontaktieren, selbst wenn für Ihre alte Heizungsanlage bereits ein Liefervertrag besteht.

Genehmigung der Abgasführung

Ihr zuständiger Bezirksschornsteinfeger hat die Tauglichkeit und die sichere Nutzbarkeit der Abgasanlage zu bescheinigen. Um dies zu beantragen, reichen Sie – oder Ihr Planer – die individuelle Abgasanlagenberechnung Ihres Fachhandwerkers sowie folgende Unterlagen ein:

ecoPOWER 3.0 / 4.7

ecoPOWER 20.0

Beantragung einer Baugenehmigung

In manchen Bundesländern benötigen Sie eine Baugenehmigung – in manchen nicht. In der Regel besteht unterhalb von 50 kW elektrischer Leistung keine Baugenehmigungspflicht. Ziel des Bauamtes ist es in der Regel, mögliche Lärmemission zu begrenzen.

Anmeldung der gewerblichen/unternehmerischen Tätigkeit beim Finanzamt

Der Betrieb einer KWK-Anlage stellt in der Regel eine gewerbliche/unternehmerische Tätigkeit dar. Daher müssen Sie grundsätzlich die Verpflichtung zur Umsatzsteuererklärung beachten und sich frühzeitig zwischen zwei Optionen entscheiden: für den umsatzsteuerlichen Kleinunternehmer oder für die Regelbesteuerung.

Anmeldung einer Eigenerzeugungsanlage am Niederspannungsnetz

Der Stromnetzbetreiber muss den Betrieb Ihrer KWK-Anlage und die Einspeisung Ihres nicht selbstverbrauchten Stroms in das vorgelagerte elektrische Verteilnetz freigeben. Dazu beantragen Sie einen Netzanschluss. Außerdem benötigen Sie vor Inbetriebnahme einen gesonderten Stromzähler (Zweirichtungszähler).

ecoPOWER 3.0 und 4.7

ecoPOWER 3.0 / 4.7

ecoPOWER 20.0