Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Diese Cookies ermöglichen es Computer zu identifizieren, nicht aber den Bezug zu einer Person herzustellen. Wenn Sie unsere Website in vollem Funktionsumfang nutzen möchten, akzeptieren Sie bitte die Cookies.Datenschutzerklärung

Akzeptieren

EEG-Umlage

Als zentrales Instrument zur Förderung der deutschen Energiewende wurde im Zuge des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes die EEG-Umlage eingeführt. Sie dient als Ausgleich zwischen den unterschiedlich hohen Produktionskosten von fossilen und erneuerbaren Energien.

Die EEG-Umlage ist die Differenz zwischen der Einspeisevergütung und dem Börsenpreis des durch erneuerbare Energien gewonnenen Stroms. Diese Differenz wird von den Übertragungsnetzbetreibern berechnet, von der Bundesnetzagentur geprüft und schließlich auf die Endverbraucher umgelegt: Sie fließt als so genannte EEG-Umlage in den Strompreis ein. Wie hoch der Anteil der EEG-Umlage am Strompreis ist, wird jedes Jahr Mitte Oktober für das Folgejahr bekannt gegeben.

EEG-Umlage für Stromerzeuger

Eigenstromversorger werden erstmals an den Kosten des Ausbaus der erneuerbaren Energien beteiligt: Mit der Novellierung des EEGs, die am 1. August 2014 in Kraft getreten ist, müssen Privatpersonen und Unternehmen, die Strom mit Erneuerbare-Energien-Anlagen wie Photovoltaik- oder hocheffizienten Kraft-Wärme-Koppelungsanlagen erzeugen und selbst verbrauchen, einen verminderten Teil der EEG-Umlage bezahlen. Anlagen mit einer elektrischen Leistung bis 10 Kilowatt Leistung sind davon teilweise ausgenommen. Die ersten 10.000 kWh pro Jahr sind frei, wer darüber hinaus Strom erzeugt, muss einen reduzierten Umlagesatz bezahlen. Zunächst beträgt der Satz bis Ende 2015 30 Prozent, ab 2016 sind es 35 Prozent und ab 2017 40 Prozent der regulären EEG-Umlage. Diese reduzierte EEG-Umlage ist an den Übertragungsnetzbetreiber abzugeben. Alle bis zum 1. August 2014 in Betrieb genommenen Anlagen sind von der Umlage befreit.