Ratgeber Kraft-Wärme-Kopplung

Kraft-Wärme-Kopplung nutzt Energie doppelt – zur Erzeugung von Strom und Wärme

Doch wie funktioniert das? Ähnlich wie der Motor in Ihrem Auto. Hier wird die eingesetzte Energie – das Benzin – in Bewegungsenergie umgewandelt. Die dabei entstehende Wärme geht jedoch nicht verloren, sondern wird bei Bedarf zum Heizen verwendet. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert Kraft-Wärme-Kopplung. Nur, dass hier die eingesetzte Energie zur Stromerzeugung genutzt wird und die dabei entstehende Wärme zum Heizen. Sehen Sie es selbst – in 70 Sekunden:

Kraft-Wärme-Kopplung ist höchst effizient

Normalerweise liefert ein Heizgerät im Haus die Wärme – und ein entferntes Großkraftwerk den Strom. Diese Art der Energieversorgung ist jedoch nicht die effizienteste – da sind sich die Experten einig. Denn in konventionellen Kraftwerken bleibt der größte Teil der eingesetzten Energie ungenutzt: So gehen zum Beispiel bei der Stromproduktion in einem Kohlekraftwerk über 62 Prozent der Primärenergie als Abwärme verloren; 6,5 Prozent des erzeugten Stroms kostet der Transport über das Netz. Am Ende kommen nur ca. 38 Prozent der in den Strom investierten Energie bei Ihnen an.

Kraft-Wärme-Kopplung macht aus Abwärme Wohnwärme

Mit dezentraler Kraft-Wärme-Kopplung nutzen Sie das eingesetzte Gas doppelt: Sie produzieren den Strom genau dort, wo Sie ihn brauchen – und die dabei entstehende Wärme bringt Ihr Haus auf Wohlfühltemperatur. Leitungsverluste? Entstehen keine. Höchste Effizienz, die sich auch im Wirkungsgrad widerspiegelt – dem Verhältnis von nutzbarer Energie zu zugeführter Energie: Kraft-Wärme-Kopplungs-Systeme erreichen Gesamtwirkungsgrade von über 90 Prozent. Das bedeutet, Sie können über 90 Prozent der Energie, die Sie bezahlt haben, im Haus nutzen.

  • Sie nutzen Gas auf die effizienteste Weise
  • Sie sparen mehr als 30 % Energiekosten und bis zu 50 % Emissionen im Vergleich zu getrennter Strom- und Wärmeerzeugung
  • Sie sind Ihr eigener Stromerzeuger – und somit unabhängiger von steigenden Strompreisen
  • Sie erhöhen den Wert Ihres Gebäudes – auch zur Freude nachfolgender Generationen
  • Sie erhalten eine Vergütung für ins Netz eingespeisten Strom
  • Sie rüsten platzsparend, schnell und sauber um – Kraft Wärme Kopplung ist kompakt und anschlussfertig
  • Sie können vorhandene Heizkörper weiternutzen – auch hohe Systemtemperaturen sind kein Problem
  • Sie leisten einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz

KWK: Wie funktioniert das eigentlich?

Mithilfe eines Viertaktmotors, dem Herzstück eines jeden Blockheizkraftwerks. Doch wie genau werden Strom und Wärme erzeugt? Nach 90 Sekunden kennen Sie die Antwort.