Suchen

Elternhaus Kinderhilfe Dresden

In direkter Nähe zum Universitätsklinikum entstand 2008 das Elternhaus der Dresdener Kinderhilfe. 13 Appartements stehen Angehörigen im viergeschossigen Kubus von zanderarchitekten während der Behandlung ihrer Kinder zur Verfügung. Im Inneren dominieren klare Strukturen, helle Farben und natürliche Materialien. Bei dem effizienten Technikkonzept kamen eine Erdwärmepumpe geoTHERM mit einem 750 l-Pufferspeicher sowie 15 Elektro-Durchlauferhitzer VED E exclusiv von Vaillant zum Einsatz.

In direkter Nähe zum Dresdener Universitätsklinikum entstand 2008 der Neubau des Elternhauses „Teddybär“ mit 13 Appartements. Während der Behandlung ihrer Kinder in der Klinik stehen die Wohnungen den Angehörigen als Zuhause auf Zeit zur Verfügung und verhelfen den Familien zu einem Rückzugsort.

Im Südosten des Klinikums gelegen schließt der viergeschossige Kubus eine Grundstückslücke. Dabei orientiert sich der von zanderarchitekten konzipierte Bau als Punktbebauung an der stadtteilspezifischen Häusertypologie. In die schlichte Kubatur des hell verputzten Gebäudes fügen sich großformatige Öffnungen, deren versetzte Anordnung ein lebendiges Fassadenbild ergibt. Tiefe Laibungsrahmen akzentuieren zusätzlich die Öffnungskonturen der Lochfassade.

Im Inneren dominieren klare Strukturen, helle Farben und natürliche Materialien. Über den an der Südseite angeordneten Eingang betritt der Besucher das Haus. Neben einem kleinen Büro befinden sich im Erdgeschoss ein Appartement sowie ein großer Gemeinschaftraum. Die drei Obergeschosse fungieren als reine Wohnebenen und besitzen jeweils vier identische Einheiten. Die ca. 30 Quadratmeter großen Appartements verfügen über einen kombinierten Wohn- und Schlafraum, eine Kochnische sowie ein separates Duschbad.

In puncto Energie wurde auf einen ressourcenschonenden Technikeinsatz geachtet. Aufgrund der schwankenden Auslastung des Hauses wurden Wärme- und Warmwasserbereitung voneinander getrennt. Der Baugrund bietet gute Voraussetzungen zur Nutzung der Erdwärme, die nun über fünf Erdsonden aus bis zu 100 Metern Tiefe gewonnen wird. Nutzbar gemacht wird die Energie über eine Vaillant Erdwärmepumpe geoTHERM. Dies reicht aus, um über einen Pufferspeicher die rund 700 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche zu versorgen. Um auslastungsbedingt ungenutzte Leitungen und Verkeimungen zu vermeiden, wurde die Warmwasserbereitung bewusst dezentral konzipiert.

Bautafel
Bezeichnung, Name des Projektes:Elternhaus Kinderhilfe Dresden
Typologie:Appartementhaus
Standort:Schubertstr. 7, 01307 Dresden
Fertigstellung:2008
Kennzahlen Grundfläche:621 m² NF
Kennzahlen Technik: -
Kennzahlen Energiekonzept: getrennte Heizwärme- und Warmwasserbereitung,
Heizung: Vaillant Erdwärmepumpe geoTHERM mit 27,1 kW thermischer Leistung sowie 750 l-Pufferspeicher
Warmwasser: 15 Elektro-Durchlauferhitzer VED E exclusiv
Bauherr:Dresdner Kinderhilfe e.V.
Hübnerstr. 9
01069 Dresden
Tel.: +49 (0) 351 / 4700318
Fax: +49 (0351 / 4700359
info@dresdner-kinderhilfe.de
www.dresdner-kinderhilfe.de
Projektentwickler:-
Architekt:zanderarchitekten
Bautzner Str. 98, 01099 Dresden
Tel: +49 (0)351 26 71 76 30
Fax: +49 (0)351 26 71 76 50
info@zanderarchitekten.de
www.zanderarchitekten.de
TGA-Planer:Haustechnik: Planungsbüro Hühne GmbH
Steinplatz 6a, 01796 Pirna

Elektro: IB für Elektrotechnik Hr. Milde
Am Hufenberg 3, 01731 Kreischa
Weitere Fachplaner: Statik: Ingenieur- und Sachverständigenbüro Dr.-Ing. Ralf Adler
Hebbelstr.7, 01157 Dresden
Ausführende Firmen:keine Angaben