Immobilienkauf
15 Lesern gefällt das

Wir wollen ein Haus bauen! Und hier die Tipps dazu …

 

Wenn junge Leute eine größere Menge Geld übrig haben, was würden sie damit machen? Die BHW Bausparkasse fragte das über 3.000 Menschen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren – und was dabei herauskam, sorgt für Verblüffung: Für 40 Prozent der Befragten steht der Immobilienkauf an erster Stelle, für nur 18 Prozent ein neues Auto! Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt ganz aktuell auch das Vermögensbarometer der Sparkassen ...

Haus bauen

„Nest bauen“ für die Familie ist einer der häufigsten Gründe, warum sich junge Leute für einen Immobilienkauf begeistern.

Warum junge Leute so gerne ein Haus bauen, hat viele Gründe. Freiheit spielt eine große Rolle. Genauso wie die Immobilie als Vermögensanlage. Und bei jungen Familien ist es oft der „Nestbau“, bevor Nachwuchs kommt.

Damit diese Träume möglichst ungetrübt in Erfüllung gehen, haben wir für euch ein paar Tipps zusammengestellt, was ihr vor einer solchen Entscheidung unbedingt wissen solltet. Beispielsweise aus energetischer Sicht. Denn der Kaufpreis eines Hauses ist nur die eine Seite. Die monatlich regelmäßig anfallenden „Nebenkosten“ sind eine andere. Und die sollte man auf jeden Fall genauso gut im Griff haben …

Ein Haus bauen, bedeutet auch immer Nebenkosten

Was kostet ein Hausbau? Beim Kaufpreis ist die Frage noch recht einfach zu beantworten. Da steht eine bestimmte Summe. Dann kommen aber verschiedene Nebenkosten hinzu (zum Beispiel Maklerprovisionen, Notar, Grundbucheintrag, Grunderwerbsteuer, Erschließungskosten usw.). Fachleute setzen die mit etwa 15 und 20 Prozent der Kaufsumme an. Das Eigenkapital sollte dabei möglichst 25 bis 30 Prozent der Bausumme betragen. Dann ist man auch für eventuelle Zinssteigerungen oder Unvorhergesehenes beim Bau gerüstet. Aus Kaufpreis und Nebenkosten abzüglich des Eigenkapitals errechnet sich dann die notwendige Finanzierung.

Ein sehr schönes Online-Tool, welche Nebenkosten beim Immobilienkauf in etwa zu erwarten sind, gibt es übrigens hier:
https://www.immoverkauf24.de/baufinanzierung

Was ist aber mit den Nebenkosten, den Betriebskosten, die später kommen? Da solltet ihr nach Einschätzung der Finanzexperten von etwa 1,50 Euro pro Quadratmeter im Neubau bis 2,50 Euro pro Quadratmeter im Altbau ausgehen. Rechnet man der Einfachheit halber bei einem 4-Personen-Haushalt in einem 140 m² großen Einfamilienhaus mit 2 Euro, verteilt sich dieser Betrag dann so: Versicherungen, Straßenreinigung, Müllabfuhr, Grundsteuer sowie Wasser und Abwasser kosten in etwa die eine Hälfte, Heizung und Warmwasser die andere. Und darin sind noch nicht die Rücklagen enthalten, die man in ein paar Jahren für Schönheitsreparaturen oder Ähnliches braucht …

Ihr seht bereits: Beim Immobilienkauf  lohnt sich ein genauer Blick auf die Betriebskosten im Allgemeinen und auf den Wärmebedarf des neuen Traumhauses im Besonderen.

Was kostet wie viel?

Immobilienkauf

Das Badezimmer ist gerade bei jungen Bauherren einer der wichtigsten Räume im Haus. In gut gedämmten Häusern macht Warmwasser aber einen beträchtlichen Teil der Nebenkosten aus.

Vor allem, weil sich das Kostenverhältnis noch deutlich verschiebt, wenn das Traumhaus ein zwar architektonisch besonders reizvoller, energetisch aber noch nicht sanierter Altbau ist. Dann kann der Anteil der Wärmekosten schnell auf 2 Euro und mehr pro Quadratmeter steigen. Das 140 m² große Domizil kostet dann plötzlich nicht mehr nur 210 bis 280 Euro im Monat, sondern gleich 420! Gerade bei jungen Bauherrn, die häufig mit eher wenig Eigenkapital starten und dafür mehr vom Kaufpreis finanzieren, kann das schnell zu akuten Engpässen führen.

Aber auch beim Neubau gilt ein näheres Hinschauen: Hier sind zwar die Betriebskosten generell deutlich niedriger als im schmucken Altbau. Dafür fällt aber der Kostenanteil für Warmwasser deutlich stärker ins Gewicht. Statt zwei Drittel (Heizung) und ein Drittel (Warmwasser), kann sich je nach Wärmebedarf des Hauses dieses Verhältnis fast schon umkehren. Vor allem, wenn beim Neubau die wunderschöne Wellness-Dusche unbedingt zur Ausstattung gehören soll…

Welche Möglichkeiten es außerdem gibt, durch gute Planung beim Bauen oder Sanieren des eigenen Zuhauses noch eine Menge Geld zu sparen, darüber informieren wir euch weiter in unserem nächsten Blog-Beitrag in drei Wochen.

15 Lesern gefällt das

32 Kommentare

Jay

Danke für die Tipps und Information. Ich hatte keine Ahnung, dass die Nebenkosten so hoch sein worden. Aber, Ich wusste auch nicht, das man dem Preis pro Quadratmeter messen könnte. Ich werde herausfinden müssen, was das für unsere Pläne sein würde. http://www.zimmerei-witt.de/hausbau.html

Ida

Danke für die Tipps zum Eigenheim! Definitiv Immobilie vor Auto, obwohl ich in der Großstadt lebe. Witzige Umfrage. Wir, mein Mann und ich, sind momentan auch am kalkulieren, was es denn kosten würde ein eigenen Haus zu baue. Von Grundstückpreis, bis Bauunternehmer und Mietmaschinen, alles super kostspielig aber wohl jeden Cent wert. https://www.erdbau-kern.at/de/leistungen/mietmaschinen/

Fine

Wir wollen auch bald unser erstes gemeinsames Haus bauen und diese Seite ist auf jeden Fall sehr hilfreich. Allerdings ist dies ja auch mit einigen Kosten verbunden, wie hier auch beschrieben zum Beispiel der Grundbucheintrag und die Grunderwerbssteuer. Ein Grundstück haben wir uns schon gekauft und nun soll es langsam mit den Baggerarbeiten losgehen. Dann steht dem Hausbau hoffentlich nichts mehr im Wege. https://www.terra-trans.at/de/baggerarbeiten/

Ferdinand Schneider

Meine Frau und ich haben ein Grundstück gekauft und wollen ein Haus darauf bauen lassen. Gut zu wissen, dass es Nebenkosten gibt und, dass man 25 bis 30 Prozent der Bausumme haben sollte. Ich werde dafür sorgen, dass wir genug geld haben.
https://www.grafbaumanagement.at/neubau/

Emmi

Ein freund möchte sein Haus zu einem Gewerbebau umwandeln. Er meinte, dass es besser wäre, könnte er die Werkstatt im Haus gleich nutzen. Er selbst ist Drechsler und hat sich über Jahre seine Werkstatt aufgebaut. Jetzt will er sich selbstständig machen.

Markus P.

Der Traum eines eigenen Hauses ist vermutlich genauso alt wie die Menschheit selber. Ich nehme an, dass selbst die Neandertaler sehr darauf interessiert waren, eine eigene Hölle zu haben. Wahrscheinlich aus Sicherheitsgründen. Heutzutage ist das ein Teil der Identifikationsbildung. Eigentum hat schon immer einen sehr hohen Stellenwert in der Gesellschaft. Und wenn man die Möglichkeit bekommt, ein eigenes Haus zu bauen, dann werden viele diese auch realisieren wollen.

An dieser Stelle möchte ich mich auch ganz herzlich bei der Redaktion für den sehr gelungenen Artikel bedanken. Ich finde die präsentierten Tipps sehr hilfreich und können meiner Meinung nach vielen Menschen helfen. Wenn Menschen sich entscheiden ein Haus zu bauen, kommen automatisch Fragen auf. Und Blogs dieser Art oder Berater wie ich versuchen passende Antworten zu finden, um letztendlich ein Teil beizutragen den Traum eines Eigenheimes zu erfüllen. Ich berate im Bereich der Baufinanzierung und bin immer froh, wenn Menschen sich diesen Traum erfüllen können. Denn ich bin mir sicher, dass diese Entscheidung zu den wichtigsten Momenten des Lebens gehören. Es ist eine sehr schöne aber auch sehr intensive Arbeit, die ich täglich verrichte. Diese Beratungen sind in der Vorbereitung sehr zeitintensiv, da jede Beratung einzigartig ist. Doch in Zusammenarbeit mit cs-management-consulting.de wird mir ein Großteil meiner Arbeit abgenommen. Ich erhalte Listen mit potentiellen Kunden, die Interesse an einem Kauf einer Immobilie haben. Dadurch, dass ich die Akquise nicht machen muss, kann ich mich ganz und voll auf die Beratung konzentrieren. Eine WIN-WIN-Situation für beide Seiten.

Nochmals vielen Dank, viele Grüße und allen eine sehr erfolgreiche Woche!

Thomas Mendel

Wir beginnen nun auch mit dem Nestbau für unsere Familie und haben schon ein Ingenieurbüro beauftragt. Wir wollten dann auch eine Wellness-Dusche einbauen. Aber warum kehren sich dann die Anteile von Heizung und Warmwasser um? Liegt das daran, dass die Heizungskosten bei neu gebauten Häusern aufgrund der besseren Isolierung heutzutage viel niedriger sind? Wir benötigen ehrlich gesagt zum Duschen nicht viel Wasser, zumal wir sie nicht ständig nutzen.

Laura Heimisch

Hallo, und danke für diesen Beitrag! Ich gehöre auch zu den 40 Prozent, die sich eher für einen Immobilienkauf entscheiden. Bei uns genauer, für das Hausbau. Es wird bestimmt nicht immer einfach sein, aber ich denke es wird sich schon lohnen. Das Online-Tool für die Nebenkosten finde ich sehr hilfreich! Bald sind wir schon in der Lage, ein Ingenieurbüro zu beauftragen…
LG Laura

Jan Dijkstra

Ein Haus zu bauen oder bauen zu lassen, ist eine große Aufgabe. Deshalb wollen wir zuerst einmal richtig einlesen. Es entstehen immer Nebenkosten. Auch hier werden wir aufmerksam sein. Es ist praktisch, dass man dieses Tool zur Berechnung der Nebenkosten verwenden kann. Das werden wir mal machen.
http://www.planglbau.at/

Helga

Danke für spannende Tipps. Glück hat der, der seine Bauarbeiten schon begonnen hat. Wenn Bagger-Profis an die Arbeit greifen, läuft alles wie in Butter. Wir aber sind noch auf der Suche nach fachlichen Kräften, damit der Bau nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt.

Laura Heimisch

Mein Bruder möchte für sich und seine Familie bald ein neues Haus bauen. Mein Onkel ist ein Geometer und wird ihm bestimmt dabei helfen, aber die Kosten werden trotzdem relativ hoch sein, vor allem für eine Familie, in der nur der Mann arbeitet. Ich werde ihm den Tipp weitergeben, mit den ganzen Nebenkosten zu rechnen.
https://www.erfeling-schilling.de/hausbau

Anna

Ich habe den Traum von einen Eigenheim gehabt seit dem ich sehr klein war, und endlich bin ich kurz davor diesen Traum verwirklichen zu können. Auch wenn es mit Kosten verbunden ist, freue ich mich schon riesig auf das kommende Projekt. Über das Thema Wärme und Heizung will ich mich noch besser informieren, und wie die Kosten bei verschiedenen Alternativen geteilt sind.
Mit freundlichen Grüßen, Anna

Mia

Ein älteres Paar möchte seine Immobilien verkaufen. Bekannte werden vermutlich ein Objekt von Ihnen kaufen. Das Einzige was erneuert werden muss ist die Heizung. Daher werden Sie vermutlich auf aktuelle Technologien wie Wärmepumpen setzen, um sich von fossilien Rohstoffen so weit es geht unabhängig zu machen.

Karin

Bekannte hatten sich durch ein Bauunternehmen beraten lassen. Es gibt ja heute so viele Heizmethoden, da muss man wirklich rechnen was für einen selbst die beste Lösung ist. Solarhäuser mit einem großen Wassertank scheinen wirklich eine zukunftsträchtige Entscheidung zu sein.

Franzi Heine

Danke für eure Tipps dazu, wie man ein Haus baut. Ich möchte später auch ein Haus bauen, vielleicht in ein paar Jahren, wenn ich mir etwas zusammen gespart habe. Gut zu wissen, dass man auch alle Nebenkosten mitrechnen sollte. Daran habe ich gar nicht gedacht. https://www.zimmerei-kaller.de/300.html

Bram

Meine Frau und ich sind zur Zeit dabei unser erstes eigenes Haus zu bauen. Dieser Beitrag zum Thema bauen ist dazu auf jeden Fall sehr hilfreich. https://www.ingenieurbueroehser.de/

Tobias

Danke für die Tipps zum Hausbau. Meine Schulfreundin hat sich jetzt ein Grundstück gekauft und hat eine Baugenehmigung bekommen. Sie haben auch bereits eine Firma für Geometer beauftragt, alles zu vermessen. Dass da dann auch viele Nebenkosten anfallen, bedenkt man meist nicht. https://www.vermessung-gmunden.at/einsatzgebiete/voecklabruck

Neeltje

Viele junge Leute in meinem Umfeld wollen bauen. Ich merke, dass jüngere Menschen heute eher Verantwortung tragen wollen und sich früh absichern wollen. Mein Bruder zum Beispiel möchte sein Geld in ein Ferienhaus anlegen. Ich finde das toll, also helfe ich ihm bei der Suche nach einem passenden Bauunternehmen. https://www.skl-bau.at/

Mailin

Die meisten meiner Freunde denken darüber nach ein Massivhaus zu bauen. Mein Mann und ich haben jetzt auch mit dem Gedanken gespielt. Wir haben uns schon einen Finanzplan erstellt um zu schauen wie wir die Nebenkosten abdecken können. Danke für den Hinweis auf Schönheitsreparaturen, das hatte ich gar nicht auf den Schirm.

Ester

Bereits seit mein Mann noch ein Kind war, hat er schon immer davon geträumt sich ein Haus ganz nach seinen Vorstellungen zu bauen. Nun scheint dieser Traum zum ersten Mal in greifbarer Entfernung zu sein, doch damit einher geht auch die konkrete Kostenplanung, von der er noch nie geräumt hat. Vielen Dank daher für Ihren Artikel, ich hätte z.B. nicht an die Energiekosten gedacht. Da es ein Neubau wird, weisen Sie ja darauf hin, dass das Warmwasser nun einen Großteil der Nebenkosten ausmachen wird. Und tatsächlich ist die von Ihnen erwähnte Wellnessdusche auch bereits fest eingeplant – wir sollten also noch einmal gut Planen und unsere Baufirma kontaktieren.
LG, Ester

Dominik

Hallo Ester,

schön, dass Dir der Beitrag gefällt! Danke für das positive Feedback und viel Erfolg beim Hausbau ;).

Liebe Grüße
Dominik vom 21 grad Team

Franzi

Danke für die Tipps zum Hausbau. Meine Bekannten bauen gerade ihr Haus und sind ganz begeistert von den Mobilbaukräne, die bei denen jetzt rumstehen. Sie bauen auch ein Haus als Vermögensanlage, weil sie die kommende Finanzkrise im Blick haben. https://www.spiegl-transporte.at/mobilbaukrane

Thomas

Meine Cousine und ihr Ehemann haben vor, sich ein Einfamilienhaus bauen zu lassen. Dabei sind sie sich im Klaren, dass alles gut geplant sein sollte. Eine durchdachte Planung kann die Baukosten senken und das Wohlbefinden steigern.
https://www.zahnabau.de/wittenberg

Luise Hanson

Wir sind mit der Planung unseres Massivholzhauses. Wir sind noch etwas unsicher mit dem Budget und da war Ihr Artikel sehr hilfreich. Das verlinkte Online-Tool werden wir auf jeden Fall ausprobieren und uns auch mit der Warmwasseranlage noch einmal auseinandersetzen. Gut zu wissen, dass es hier zu gravierenden Kostendifferenzen kommen kann!

Ester Diemer

Für unser Haus sitzen wir aktuell noch dabei einen funktionalen Plan zu erstellen. Natürlich haben wir ein Budget das wir möglichst nicht ausreizen möchten aber Ihre Anmerkungen zu anfallenden Nebenkosten lässt mich unsere Planung erneut evaluieren. Ihr Link zur Baufinanzierungsplanung ist sehr hilfreich, aber die 15-20%-Regel ist schon einmal eine gute Faustregel.
http://www.baumeister-prutti.at/index.php/architektur-bauplanung/

Johannes

Wir möchten einen Bauernhof in der Uckermark umbauen. Das Grundstück hat bereits ein Geometer vermessen, sodass wir die Kosten für die Erschließung jetzt berechnen lassen. Beim Haus sind wir noch nicht sicher, was wir stehen lassen können. Danke für den Hinweis, sich die Energiekosten immer vor Augen zu führen. VG

Heike

Vielen Dank für die tollen Tipps zum Hausbau. Wir haben neulich ein Grundstück gekauft und möchten auch ein eigenes Haus bauen. Gut zu wissen, welche Kosten uns dabei anfallen können. Dass die Betriebskosten niedriger als im Altbau sind, freut mich aber.

John

Es ist ganz sicher ein tollen Gefühl wenn die ersten Baggerarbeiten auf dem eigenen Grundstück beginnen. Der Beginn eines neuen Kapitels im Leben. Gerade auch wenn dann irgendwann das Haus fertig ist freut man sich um so mehr auf das alles.

Josef

Ich finde zwanzig Prozent beim Hauskauf nur für Nebenkosten schon ganz schön viel. Wenn wir unser Haus bauen dann werden wir versuchen möglichst viel in Eigenleistung zu bauen, um dennoch ein wenig Kosten einzusparen. Nur an Strom und Sanitär würde ich mich nicht herantrauen. Dafür müsste dann ein Fachmann kommen.

Dilaien

Hallo allerseits, ich möchte meine erstaunliche Erfahrung mit dem größten Zauberwirker, Dr. Mutaba, teilen. Mein Mann hat mich betrogen und als ich herausfand, dass wir einen Streit hatten, der dazu führte, dass er sich scheiden ließ, weinte ich und wurde krank. Als ich suchte Über Liebeszitate online Ich sah, wie Leute über Dr. Mutaba und seine großartige Arbeit sprachen, deren Fall meinem ähnlich war. Sie hinterließen seine Kontaktinformationen. Ich kontaktierte ihn und er sagte mir, ich solle mir keine Sorgen machen, dass er nach 24 Stunden die Scheidung annullieren und zu mir zurückkehren werde Nachdem ich alles getan hatte, um das er mich gebeten hatte, kniete er sich zu meiner größten Überraschung am nächsten Abend hin und bat mich, ihn wieder aufzunehmen. Nochmals vielen Dank, Dr. Mutaba. Sie sind in der Tat ein Segen für mich. Er kann Ihnen auch helfen. er hat meiner besten Freundin geholfen, ein Schwangerschaftsproblem zu lösen, weil meine Freundin seit 12 Jahren verheiratet ist, aber nicht in der Lage war, etwas zu begreifen, aber heute wird ihr Sohn 1 Jahr alt, weil Dr. sein hilfekontakt (greatmutaba @ g mail. com) oder WhatsApp (+234 805 468 1416) ….

Manuel Löhrmann

Dies ist ein sehr hilfreicher Artikel zum Thema Haus bauen. Gut zu wissen, dass man bei den Nebenkosten mit ungefähr 15 – 20 ´% auf den Kaufpreis rechen muss. Mein Cousin wird uns bei unserem Vorhaben unter die Arme greifen und er hat auch schon die ersten Betonfertigteile in Auftrag gegeben. Die Vorfreude steigt. https://www.duha.de/3-Leistungen.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.