Sitemap

Beiträge

Bewusst & Sein

  • #vaillantsmile: Vaillant sammelt Lächeln auf dem NRW-Tag
    Soziale Projekte wortwörtlich mit einem Lächeln unterstützen – das ist die Idee der neuen Kampagne #vaillantsmile, die wir in enger Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner SOS-Kinderdörfer entwickelt haben. Auf dem NRW-Tag am 27. August 2016 sammelten Kollegen die ersten Lächeln ein.
  • 5 Projekte, 5 Ideen für mehr Nachhaltigkeit
    Was kann der Einzelne für mehr Nachhaltigkeit tun? Diese Frage bleibt oft unbeantwortet, folglich ändert sich auch nichts. Hier sind fünf spannende Projekte, die es anders machen, und etwas bewegen wollen.
  • 7 Dinge, die wir von Kopenhagen lernen können
    Kopenhagen ist berühmt geworden für seine Fahrradkultur – und hat dafür sogar einen eigenen Begriff geprägt. Copenhagenization heißt es im Englischen, wenn Regionen fahrradfreundlicher werden. Nur ein Grund, warum die dänische Hauptstadt als grünste Metropole Europas gilt. Diese sieben Dinge macht Kopenhagen anders als deutsche Städte.
  • 79°47’0”S
    Hier lief der deutsche Ultra-Läufer für die Vaillant Kampagne „Orte, die es zu schützen gilt“ den schönsten und kältesten Marathon der Welt.
  • 8 Fakten zur Verschwendung in Deutschland
    Lebensmittel, Handys, Papier oder Energie – es gibt eigentlich nichts, was in Deutschland nicht vergeudet wird. Wir könnten nahezu mit allem viel sparsamer und umsichtiger umgehen, und damit nicht nur unser Portemonnaie sondern auch die Umwelt schonen. Höchste Zeit ein paar Gedanken daran zu verschwenden.
  • Alles bio, oder was? Bio-Siegel im Überblick
    Seit Mitte 2012 ist das EU-Bio-Siegel im Umlauf. Gemeinsam mit dem staatlichen deutschen Siegel soll es für Einheitlichkeit und Transparenz im Öko-Siegel-Wald sorgen. Aber was bedeuten die Siegel eigentlich? Und wann macht „bio“ eigentlich Sinn?
  • Alternative Energie: Der Sonne hinterher
    Mit der Sonne um die Wette strahlen? Wer den glühenden Gasball zu seinen Gunsten einzusetzen weiß, kann aus dessen Energie viel Gutes ziehen. Über drei Projekte, die mit Solarenergie die Welt ein Stückchen besser machen.
  • Alternative Verpackungen – wie heute schon alternativ verpackt werden kann!
    Verpackungen sehen schön aus, sind praktisch und oft sogar funktional. Für die Umwelt stellen sie allerdings eine immense Belastung dar, denn sie landen im Müll. Dabei sind gute Alternativen auf dem Markt, die vollständig biologisch abbaubar sind: Anstelle von Plastik und Papier gibt es schon jetzt schicke Verpackungen aus Gras und sogar Milch.
  • Auszeit auf der Alp: Kommt man oben runter?
    Raus aus dem Beruf, rauf auf den Berg – eine Vorstellung, mit der viele Großstadtflüchtlinge Ruhe, Romantik und Runterkommen verbinden. Doch wie sieht das Leben auf der Alp tatsächlich aus? Kehren die Aussteiger auf Zeit verändert in den Alltag zurück? Die in Brüssel lebende Verena Schneider hat es ausprobiert – und uns von ihren Erfahrungen in den Schweizer Alpen berichtet.
  • Berauschende Ökologie
    Vom 12. bis 21. Mai fand im Museum für Angewandte Kunst in Köln Deutschlands größtes Event für Design und Nachhaltigkeit statt. Wir waren für Euch vor Ort.
  • Bio statt Billy: Was können Bio-Möbel?
    Im Supermarkt sind Bioprodukte längst zum Standardsortiment geworden. Auch über Öko-Strom wird in jeder Kneipe diskutiert. Aber Bio-Möbel fristen ein Schattendasein. Dabei ist ein Fünftel der weltweiten Treibhausgasemissionen auf die Vernichtung von Wäldern zurückzuführen – vorrangig für Möbel.
  • Bio-Hotels: Zimmer mit Fairblick
    Weite Strände, grüne Wiesen, hohe Bergwipfel. Hotelgäste wünschen sich intakte Natur, wenn sie aus dem Fenster blicken. Dabei ist der Tourismus für die Umwelt meist eine Belastung. Bio-Hotels sind eine nachhaltige Alternative zum gängigen Modell.
  • Charity Shopping: Eins für mich, eins für dich
    Kann Konsum die Welt verbessern? Wir kaufen ein bestimmtes Produkt – sorgen so dafür, dass ein gleichwertiges einem Bedürftigen zu Gute kommt. Das klingt gut. Aber hilft so etwas auch nachhaltig?
  • Das Klimapaket kommt! Was steht drin? Was läuft aktuell?
    Vor wenigen Tagen hat die Bundesregierung das Klimapaket verabschiedet. Vor allem Klimaaktivisten und der „Fridays for Future“-Bewegung um Greta Thunberg gehen zwar viele Festlegungen noch nicht weit genug. Für Hausbesitzer aber hat das Klimapaket schon ganz konkrete Auswirkungen, im Neubau genauso wie beim Austausch einer Heizung. So soll es ab 2030 keine Ölheizung mehr geben. Fachleute sehen deswegen im Klimapaket einen praxisgerechten Beitrag zur Wärmewende.
  • Der Supermarkt von morgen: smart, digital, bequem
    Bezahlen ohne Kassen, Belieferung per In-Store-Order, ein Kühlschrank, der die Einkaufsliste bestückt – was heutzutage noch nach Zukunftsmusik klingt, wird in den kommenden Jahren immer wahrscheinlicher. Ein Blick in den Supermarkt von morgen.
  • Der virtuelle Wasserverbrauch – eine reale Gefahr für die Umwelt?
    Unser blauer Planet funkelt im Weltall wie ein Diamant – dank Wasser. Die Erdoberfläche ist zu rund zwei Drittel mit Wasser bedeckt. Aber weniger als 1 Prozent davon ist Trinkwasser. Ein nachhaltiger Wasserverbrauch ist also für alle überlebenswichtig. Um das deutlich zu machen, wurde der „virtuelle Wasserverbrauch“ entwickelt. In Deutschland liegt er bei 3.900 Litern Wasser pro Kopf und Tag. Hier ein paar Hintergründe dazu und Tipps für den bewussten Umgang mit „virtuellem Wasser“.
  • Deutscher Nachhaltigkeitspreis – The winner is
    Die Spannung hätte kaum größer sein können: Remondis? Oder BASF? Oder doch Grohe?
  • Die lebende Umweltgrafik – Jetzt mitgestalten!
    Ob Plastikmüll, Stromverbrauch oder CO2-Ausstoß, in der Informationswelt existieren viele Kennzahlen zu Klimawandel, Umweltverschmutzung & Co. Greifbar sind sie für uns nur schwer. Denn die Dimensionen, in denen sich die Zahlen bewegen sind meist sehr groß. Wir wollen Klarheit schaffen – gemeinsam mit Euch!
  • Die Natur als Wohnzimmer: Leben im Minihaus
    Der Trend „Tiny Houses“ ist aus den USA bei uns angekommen. Die Minihäuser bieten alles, was man zum Leben braucht – auf engstem Raum zwar, aber für wenig Geld. Svenja Nette und Patrick Theinert bauen sich jeweils eins und unterstützen den anderen dabei. Wir haben die beiden auf Svenjas Baustelle in Spenge bei Bielefeld besucht.
  • Die Umweltstreber aus Skandinavien
    Vom Ikea-Heimatland zum Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit: Schweden belegt in internationalen Rankings zur ökologischen und sozialen Entwicklung regelmäßig Spitzenplätze. Ob beim Klimaschutz, dem Bildungssystem oder bei der Gleichberechtigung – die Nordländer gelten als Vorbild für eine moderne nachhaltige Gesellschaft.
  • Digital Detox: Ab ins Kino!
    Amazon, Netflix und Watchever: Streamingdienste in Deutschland boomen, Kinos haben es schwer. Wer ist in diesen Zeiten noch so verrückt, ein Kino zu betreiben? Iris Praefke und Karin Zäh zum Beispiel. Die eine hat gerade ein neues Lichtspielhaus in Reutlingen eröffnet, die andere ein Traditionshaus in Berlin übernommen. Die 21 grad Redaktion hat sie zum Gespräch getroffen.
  • Durch dick und dünn: 3 Erkenntnisse zur Freundschaft
    Am 30. Juli ist Tag der Freundschaft. Zeit, sich Gedanken zum Thema zu machen. Eine Spurensuche – bei mir selbst und bei anderen.
  • Earth Hour 2019: Ein globales Zeichen für den Klimaschutz
    Es war einmal in Sydney... Da schalteten plötzlich 2,2 Millionen Menschen und über 2.000 Geschäfte eine Stunde lang das Licht aus. Sie setzten damit ein Zeichen für den Klimaschutz. Diese allererste Earth Hour im Jahr 2007 hat sich längst zu einer weltweiten Bewegung gemausert. Am 30. März 2019 ist es wieder so weit.
  • Ein bisschen grüner geht immer
    Die Türken leben am umweltfreundlichsten, Deutsche sind dagegen nur grünes Mittelmaß – das hat eine internationale Studie ergeben. Und ich? Bin ich ein grüner Superheld oder geht da noch was? Der Selbsttest bringt die Wahrheit ans Licht.
  • Ein gefüllter Magen sorgt für Behagen
    Heute ist der Tag des Butterbrots. Für uns ein Grund, euch nachhaltige Frühstücks- und Pausenbrot-Ideen zu präsentieren. Schließlich geht nichts über eine richtig leckere Stulle – oder etwa doch? Wir sind gespannt, was ihr von unseren Vorschlägen haltet. Was habt ihr denn in eurer Brotdose (aus Bambus)? Schreibt es uns – gerne mit einem Foto dabei.
  • Ein Skatepark für Kinder in Syrien – jetzt unterstützen!
    Sport verbindet und bietet jungen Menschen Perspektiven. Und das gilt längst nicht nur für den Fußball: Die Organisation skate-aid betreibt Entwicklungshilfe auf vier Rollen – mit dem Skateboard. Gemeinsam mit unserem Partner, den SOS-Kinderdörfern weltweit, soll jetzt ein Skatepark in Damaskus entstehen.
  • Ein Tag bei der Remscheider Tafel
    Jedes Jahr unterstützt das 21 grad Redaktionsteam eine Organisation, die sich für Bedürftige einsetzt. Ende letzten Jahres krempelten wir die Ärmel hoch, um einen Tag lang bei der Remscheider Tafel zu helfen und für diejenigen da zu sein, die bisher weniger Glück im Leben hatten.
  • Ein Tag im SOS-Kinderdorf Worpswede
    Kurz vor sechs Uhr. Nadine Polenz steht schon in der Küche und macht Frühstück für ihre sechs Kinder. Dann weckt sie die ganze Rasselbande und es kommt Leben in das Haus – einem Haus im SOS-Kinderdorf Worpswede bei Bremen.
  • Einfach erschreckend: das Klima in Streifen
    Der britische Klimaforscher Ed Hawkins hat Grafiken entwickelt, um die weltweiten Jahresdurchschnittstemperaturen zu visualisieren. Diese abstrakten Streifenbilder, die so genannten "Warming Stripes", stellen die Temperaturveränderungen auf eine neue Art und Weise dar.
  • Elektroautos: Umweltfreundliche Elektromobilität für alle?
    1 Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen bis 2020: So lautete das Ziel der Bundesregierung. Diese Marke wird weit verfehlt, denn bis heute besitzen nur etwa 83.000 Deutsche ein Elektroauto. Warum die Autofahrer hierzulande skeptisch sind und wer in Europa Vorreiter in puncto Elektromobilität ist, lest ihr hier.
  • Erfahrungsbericht: Ein Besuch auf der Messe „Veggienale“ und „fair goods“
    Am 06. und 07. Mai 2017 fand auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen die „Veggienale“ und die Messe „fair goods“ unter dem Motto „Deine Messe für pflanzlichen und nachhaltigen Lebensstil“ statt.
  • Fair Trade: Was hinter den Siegeln steckt
    Im Supermarkt begegnen uns immer häufiger Produkte, auf denen Siegel fairen Handel versprechen. Oft sind das die Produkte, an denen wir lieber schnell vorbeigehen – sie kosten oft mehr als vergleichbare Ware im Regal. Aber was steckt eigentlich hinter den verschiedenen Siegeln? Antworten findet ihr hier.
  • Freiburg: Ganz schön grün hier…
    1.800 Sonnenstunden pro Jahr! Nirgendwo im Land lacht die Sonne so häufig wie in Freiburg. Kein Wunder, dass Solarenergie hier so beliebt ist. Aber nicht nur das: Freiburg heimst einen Preis nach dem anderen für seine Erfolge in puncto Nachhaltigkeit ein. Ein idealer Startpunkt für unsere neue Reihe „Green City Trip“.
  • Frühjahrsputz: Geht’s auch ohne Chemie?
    Ein frühlingsfrisches Haus ist eine schöne Sache. Weniger angenehm ist der Weg dorthin: Der Mensch ächzt unter der Putzarbeit, die Umwelt leidet unter scharfen Reinigern. Das geht auch anders!
  • Green Events: Nachhaltigkeit bei Großveranstaltungen
    Festivals, Foren, Fußball – Veranstaltungen ziehen sich durch das ganze Jahr und das weltweit. Für die Teilnehmer haben sie einen großen Nutzen; man informiert oder amüsiert sich. Den Preis zahlt meist die Umwelt, denn besonders Großveranstaltungen verursachen eine massive ökologische Belastung. Nun gibt es einen vielversprechenden Gegentrend: Green Events.
  • Groundfridge: Grün kühlen ohne Kosten
    Obst, Gemüse, Käse & Wein – emissionsfrei frisch halten im eigenen Garten: Der Holländer Floris Schoonderbeek hat mit dem Groundfridge ein innovatives und nachhaltiges Kühlsystem entwickelt, das auf einem Jahrhunderte alten Prinzip beruht – dem Erdkeller.
  • Grün aufgetischt
    90 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in der EU jährlich im Müll. Nur rund jeder Dritte Verbraucher in Deutschland gab 2017 an, dass ihm oder ihr der Einkauf regionaler Lebensmittel sehr wichtig sei. Das muss sich ändern – fordern innovative Gastronomen. Wir stellen drei spannende Konzepte vor.
  • Grün in den Juni: Diese Events müsst Ihr kennen
    Am 5. Juni ist Weltumwelttag. Das nehmen zahlreiche Initiativen zum Anlass, das Thema Nachhaltigkeit in verschiedenen Events aufzugreifen. Wir sagen Euch, wo es sich lohnt vorbeizuschauen.
  • Grüner leben – die Trends 2018
    Mit diesen nachhaltigen Produkten zieht frischer grüner Lifestyle in Wohnzimmer, Bad und Kleiderschrank ein.
  • Grüner Strom für Vaillant: Ökostrom in Unternehmen
    Es ist vollbracht: Seit dem 1. Januar 2017 beziehen alle deutschen Vaillant Standorte grünen Strom. Der Ökostrom kommt zu 100 Prozent aus Wasserkraft. Der Entschluss fiel zwar schnell, aber trotzdem gab es einiges zu bedenken. Denn die Entscheidung für echten Ökostrom in einem Unternehmen hängt von einigen kritischen Faktoren ab.
  • Grünes Hörvergnügen!
    Für Umweltbewusste, Hobbyforscher und Kinder – wir stellen euch drei Podcasts zum Thema Nachhaltigkeit vor.
  • Hereinspaziert – Vier der schönsten Gartenanlagen der Welt
    Gärten sind in allen Kulturen der Welt Orte des Friedens, der Schönheit, des Wohlstands und des Glücks. Wir laden Euch ein, die Seele baumeln zu lassen und hier vier der wohl spektakulärsten Gartenanlagen der Welt zu besuchen. Schnorchel-Ausrüstung bitte nicht vergessen, denn einer davon befindet sich sogar unter Wasser!
  • Internationale Partnerschaft – Vaillant engagiert sich für „SOS-Kinderdörfer weltweit“
    Seit 2013 unterstützt die Vaillant Group „SOS-Kinderdörfer weltweit“ mit modernster Heiztechnik, Ideen und Engagement. Frederik Lippert ist im Unternehmen gruppenweit für diese Partnerschaft verantwortlich: Wie ist sie entstanden? Was passiert konkret? Und wie sieht der Plan für die Zukunft aus? Diese und weitere Fragen beantwortet Lippert im Interview mit 21 grad.
  • Klimaschutz – Klebstoff zwischen Menschen in Köln Bilderstöckchen
    Der Stadtteil im Kölner Norden ist nicht besonders hip - aber besonders grün: Hier haben Anwohner, Unternehmen und gemeinnützige Vereine ein bundesweit ausgezeichnetes Klimaschutzprojekt gestartet. Wir finden es großartig und würden uns wünschen, wenn es Schule macht! Doch seht selbst!
  • Laufen für das Klima: Friedhelm Weidemann in Brasiliens Dschungel
    Ultraläufer Friedhelm Weidemann ist wieder für das Klima unterwegs. Für die Vaillant Kampagne „Orte, die es zu schützen gilt“ schlägt er sich durch den Dschungel Brasiliens. Für das Klima stellt er sich wilden Bienen, dichtem Buschwerk und unerwarteten Weiten. Entdeckt einen wunderschönen Ort, der vom Klimawandel bedroht ist.
  • Laufsteg frei für nachhaltige Berufskleidung!
    Bio-Bananen, Fairtrade-Kaffee, Concious-Jeans, Öko-Strom, Elektro-Autos – ganz klar, wir kaufen immer bewusster ein. Nicht nur uns soll der Konsum guttun, sondern auch den Menschen und der Umwelt, die ihn uns ermöglichen. Höchste Zeit, die Berufskleidung in den Blickpunkt zu rücken, denn auch hier wird das Angebot immer größer – und attraktiver.
  • Leben in Zoos: Artenschutz oder Tierquälerei?
    Tausende exotische Wildtiere wie Bären und Löwen leben heutzutage in Zoos. Dort haben Menschen auf der ganzen Welt die Chance, den Tieren außerhalb ihres natürlichen Lebensraums zu begegnen. Zoos galten lange Zeit als beliebtes Ausflugsziel für Familie, werden jedoch inzwischen oft kritisiert: Tierschützer und Umweltaktivisten sorgen sich um das Wohl der in Gefangenschaft lebenden Tiere. Leiden Tiere im Zoo? Oder dienen die Einrichtungen dem Artenschutz?
  • Leben ohne Müll – so geht’s!
    Wie leben Menschen, die ganz bewusst keinen Abfall produzieren? 21grad stellt drei „Zero-Waste-Helden“ vor.
  • Lebensmittel retten: Initiativen gegen Lebensmittelverschwendung
    Elf Millionen Tonnen Lebensmittel wandern hierzulande jährlich in den Müll – häufig aus rein kosmetischen Gründen. 21grad findet: Karotte krumm, na und? Hauptsache lecker! Wir stellen euch drei Projekte vor, denen Gurke, Tomate & Co. gar nicht krumm genug sein können.
  • Mikroplastik: Die unsichtbare Gefahr
    Plastik vermüllt die Weltmeere und schadet der Umwelt, das ist gemeinhin bekannt. Weniger wissen wir über Mikroplastik: Die kleinen Kunststoffpartikel treiben nicht nur im Meer, sondern gelangen auch in Kosmetik, Kleidung, und sogar Lebensmittel. Hier erfahrt ihr genau: Was ist Mikroplastik und woher kommt es?
  • Mit dem individuellen Sanierungsfahrplan wird die Sanierung transparent und verständlich
    Die energetische Sanierung von Gebäuden ist ein sehr komplexes Thema. Es lässt sich nicht verallgemeinern, welche Sanierungsmaßnahme sich für welches Haus lohnt. Pauschalen Aussagen sollten heute mit Skepsis betrachtet werden. Hinzu kommt, nicht jeder Eigentümer kann sich eine Komplettsanierung seines Hauses leisten. Sanierungen werden in der Praxis daher meistens Schritt für Schritt durchgeführt. Aus diesen Gründen gibt es seit Juli 2017 den individuellen Sanierungsfahrplan, der in Verbindung mit der BAFA Vor-Ort-Beratung durch einen Energieberater gefördert wird. Er gibt den Eigentümern eine verständliche Orientierung, in welcher abgestimmten Reihenfolge eine schrittweise Sanierung des Eigenheims sinnvoll ist.
  • Nachhaltig im Büro: So arbeitet ihr im Green Office
    Acht Jahre unseres Lebens sitzen wir im Büro, zählt man all die Stunden zusammen, die ein Büromensch in Deutschland am Schreibtisch verbringt. Das sind 2.920 Tage Computerarbeit, während das Licht brennt. Also mehr als 70.000 Stunden, in denen wir durchgängig Energie verbrauchen. Höchste Zeit für mehr Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz. Wir zeigen Euch, wie’s geht.
  • Nachhaltige Geschenke: Geschenkideen für Geburtstag, Weihnachten und co.
    Nachhaltige Geschenke zu Weihnachten, zum Geburtstag und co. Beweisen nicht nur Herz, sondern auch Verstand. Die Umwelt freut sich gleich mit. Doch welche Geschenke sind überhaupt nachhaltig? Wir haben ein paar Tipps und Geschenkideen für Euch zusammengestellt.
  • Nachhaltige Weihnachtsbäume: Grüner in die Feiertage
    Gekauft, geschmückt, entsorgt – jedes Jahr landet der Weihnachtsbaum, unter dem kurz zuvor noch die Geschenke liebevoll drapiert waren, auf der Straße. Ob Öko-Weihnachtsbaum oder Miet-Service: Wir zeigen euch, wie ihr die Tannenbaum-Tradition nachhaltiger gestalten könnt.
  • Natürlich über den Ozean
    Wusstet Ihr, dass mehr als 90 % des Welthandels über Containerschiffe abgewickelt werden? Und dass die Containerschifffahrt mehr CO2 ausstößt wie die gesamte Bundesrepublik, die unter den Emittenten der Welt Platz 6 belegt? Mit seinem Frachtsegler Avontuur nimmt Kapitän Cornelius Bockermann Kurs auf die Zukunft: Er transportiert Waren klimafreundlich per Wind.
  • Neue 21 grad-Serie: Lesenswert!
    Tageszeitungen, Social Media, Blogs & Co.: Jeden Tag lesen wir verschiedene Artikel und Beiträge, entdecken neue Themen, finden interessante Impulse. Und häufig nehmen wir uns vor: Das muss ich unbedingt noch lesen! Doch oft fehlt die Zeit. Wir wollen das ändern…
  • Ostern: So feiert Europa
    Man kennt es: Eier werden ausgeblasen, bemalt und ins Osternest gelegt oder im Garten versteckt. Doch wie sieht Ostern anderswo in Europa aus? 21 grad hat sich an Vaillant Standorten einmal umgeschaut.
  • Raus in die Natur – Deutschlands Nationalparks
    Unberührte Wälder, weite Landschaften und kristallklare Seen – wer einmalige Naturerlebnisse sucht, muss nicht immer gleich in die USA, nach Kanada oder Neuseeland reisen. Viele Naturwunder warten direkt vor der eigenen Haustür. Wir zeigen euch, wo ihr in Deutschland die Wildnis hautnah erleben könnt.
  • Rettet die Sechsbeiner
    Ohne lästiges Krabbeln im Park liegen. Im Garten grillen, ohne dass Bienen am Buffet stören. Auf den ersten Blick klingt diese Vorstellung vielversprechend. Doch ein Leben ohne Insekten hätte für unser Ökosystem weitreichende Folgen.
  • Sand: Eine unterschätzte Ressource [Infografik]
    Was ist die meistgebrauchte Ressource nach Wasser? Die Antwort mag überraschen: Sand! 40 Milliarden Tonnen Sand werden weltweit jährlich abgebaut – neunmal mehr als Rohöl. Und da auch dieser Rohstoff nur begrenzt vorhanden ist, wird er immer knapper und sein Abbau immer aufwendiger und umweltschädlicher.
  • Sieben Wochen Verzicht – wie war’s denn?
    Endlich Ostern. Nach sieben Wochen durfte die 21 Grad-Redaktion das Fasten brechen. Smartphone, Fleisch und Kaffee gehören wieder zum Alltagsleben. Oder vielleicht doch nicht? Die Redaktion zieht Bilanz.
  • Sieben Wochen Verzicht – wofür eigentlich?
    Aschermittwoch – erster Tag der christlichen Fastenzeit. 21 Grad macht mit und übt sich sechseinhalb Wochen lang im nachhaltigen Verzicht.
  • So lebt es sich auf einer Hallig
    Im Spätsommer lassen die Touristenströme auf der Hallig Hooge im Nordfriesischen Wattenmeer nach. Doch langweilig wird es den Bewohnern auch dann nicht. Denn eines ist sicher: Land unter kommt.
  • So will ein englischer Fünftligist der grünste Fußballverein der Welt werden
    Was hat ein Besuch im Fußballstadion mit Nachhaltigkeit zu tun? Für die meisten Fans vermutlich nicht allzu viel. Die Forest Green Rovers haben es zu ihrer Mission gemacht, das zu ändern – mit einem revolutionären Ansatz. Im Mittelpunkt: die weltweit erste Fußballarena aus Holz.
  • Sommeranfang: Ab in die nachhaltigen Ferien!
    Umweltbewusst leben im Urlaub? Bio-Hotels machen es möglich – mit ökologischer Bauweise, regionaler Küche und einem Wellnessangebot auf natürlicher Basis. Pünktlich zum offiziellen Sommeranfang haben wir für Euch die wichtigsten Informationen zu nachhaltigen Ferienunterkünften zusammengestellt.
  • Tag der Komplimente: Gut, dass es Euch gibt!
    Heute und auch in Zukunft werden wir uns ökologischen und sozialen Problemen stellen müssen. Umso wichtiger, dass es Menschen und Organisationen gibt, die sich schon heute diesen großen Herausforderungen annehmen. Zum heutigen Tag der Komplimente stellen wir als 21 grad Redaktion Personen, Initiativen und Projekte vor, die uns aufgrund ihres außergewöhnlichen Engagements oder ihrer cleveren Herangehensweise, besonders beeindruckt haben.
  • Treffen sich ein Rabbi, ein Pfarrer und ein Imam
    In Berlin-Mitte wird eine Utopie Wirklichkeit: Dort soll auf dem Gelände der alten Petrikirche das House of One entstehen, das weltweit erste gemeinsame Bet- und Lehrhaus für Juden, Christen und Muslime. 21 grad hat die Initiatoren des Projekts besucht und mit ihnen über gesellschaftliche Entwicklungen, Toleranz und die heutige Rolle von Religion gesprochen.
  • Trend zur Selbstoptimierung: Quelle neuer Lebensenergie oder kontraproduktiv?
    Schöner, fitter, schlanker – das möchten die meisten sein. Insbesondere zum Jahresanfang ist die Motivation groß. Jedoch verliert der Hype, sich selbst zu optimieren, nach Prognosen der Zukunftsforscher zukünftig an Bedeutung.
  • Umwelthauptstadt Oslo: Streifzug durch eine grüne Zukunftsmetropole
    Oslo hat sich hohe Ziele gesteckt. Die norwegische Hauptstadt möchte grün, lebenswert und integrativ sein. Dafür haben sich die Norweger einige kreative Ansätze in den Masterplan geschrieben – speziell in puncto Klimaschutz.
  • Unterwegs auf Holz und Bambus
    Wer radelt statt Auto zu fahren, schont die Umwelt. Nun wird das Transportmittel noch grüner – mit nachhaltigen Baustoffen.
  • Upcycling: Die Zukunft liegt im Kaffeesatz
    Ein duftendes Tässchen Kaffee ist ein Stück Luxus im Alltag. Kaffee schmeckt gut, weckt die Lebensgeister und ist der Inbegriff der kleinen Pause. Unsere Umwelt denkt jedoch ganz anders darüber, denn Kaffee hat keine gute Ökobilanz. Glücklicherweise kann man rund um den Kaffeesatz sehr sinnvoll upcyceln.
  • Upcycling: Ein schwimmender Park aus Plastikmüll
    Die Zahl ist beeindruckend: Allein über die Maas gelangen jedes Jahr mehr als 1.000 Kubikmeter Plastikmüll in die Nordsee. Rotterdam ist dabei der letzte urbane Stopp vor dem offenen Meer. Und genau hier entsteht aus den Kunststoffabfällen nun eine Art Naherholungsgebiet.
  • Vaillant spendet Wärme im SOS-Kinderdorf Worpswede
    Seit 2013 unterstützt die Vaillant Group „SOS-Kinderdörfer weltweit“ als Heiztechnikpartner. In Deutschland sollen bis zum Jahr 2018 bestehende Anlagen durch moderne Heiztechnik ersetzt werden. Den Anfang machte man unter anderem im SOS-Kinderdorf Worpswede. Dort war Hilfe willkommen – auch abseits der Heiztechnik.
  • Wegwerfwelt ade: Wie Kinder Nachhaltigkeit lernen
    „Klimawandel“, „Ökobilanz“, „Wegwerfgesellschaft” – Begriffe, die im Zusammenhang mit einem Umweltbewusstsein stehen. Das sind große, manchmal spröde Themen. Aber wie vermittelt man Kindern Umweltschutz ohne erhobenen Zeigefinger? Wie wird ihr Interesse spielerisch geweckt? Wir geben ein paar Tipps und Hinweise dazu, wie Kinder Nachhaltigkeit lernen.
  • Welches Engagement passt zu mir?
    Den Wunsch sich zu engagieren dürfte ein jeder von uns schon einmal verspürt haben. Nur: Wo anfangen? Dem Bewohner im Altenheim ein offenes Ohr schenken? Einem Asylbewerber Deutsch beibringen? Oder Bedürftigen eine gedeckte Tafel bereiten? Mit unserem Leitfaden helfen wir Euch bei der Entscheidung.
  • Weltumwelttag 2018: “Beat the plastic pollution – If you can’t reuse it, refuse it”
    Anlässlich des diesjährigen Tags der Umwelt am 5. Juni haben die Vereinten Nationen (UN) dem Einwegkunststoff den Kampf angesagt. Warum? Erläutern sie in dem Video “It’s not me, it’s you” auf sehr humorvolle und überzeugende Art und Weise. Seht selbst!
  • Wie die dänische Insel Samsø 100 Prozent öko wurde
    Rund 114 Quadratkilometer groß, ländlich-idyllisch und herrlich ruhig: Die dänische Insel Samsø ist ein Urlaubsparadies. Doch das Eiland im Kattegat hat noch mehr zu bieten: Samsø ist CO²-neutral und nutzt zu 100 Prozent erneuerbare Energien.
  • Wie Münster zur Fahrradstadt wurde
    Was für Neuseeland die Schafe, das sind für Münster die Drahtesel. Ob alt oder jung – es wird geradelt und das nicht zu knapp. Darum gibt es in dem westfälischen Städtchen heute mehr Fahrräder als Einwohner. Dass Münster zur Fahrradhauptstadt wurde, ist jedoch kein Zufall: Die Stadtväter trafen einst eine bemerkenswerte Entscheidung.
  • Wie wandelt sich unser Klima regional? Forscher lassen virtuelles Getreide wachsen
    Laut Prognosen wird sich die Erdoberfläche bei gleichbleibenden Treibhausemissionen in den nächsten 30 Jahren um 0,2 Grad Celsius pro Dekade* erwärmen. Doch gilt dies für die Lüneburger Heide ebenso wie für das Allgäu? Forscher der Universität Hohenheim sind der Antwort auf der Spur.
  • Wie wir den Plastikmüll im Meer wieder loswerden
    Mitten im Ozean sammeln sich Plastiktüten, Kunststoffteile und PET-Flaschen in gigantischen Abfallstrudeln. Nun gibt es vielversprechende Ansätze, um den Plastikmüll im Meer nicht nur umweltverträglich, sondern sogar gewinnbringend zurückzuholen.
  • Zero-Trash-Experiment: Eine Woche ohne Müll
    Mit 617 Kilogramm Müll pro Kopf und Jahr produziert jeder Deutsche gut 130 Kilo mehr Abfall als andere EU-Bürger im Durchschnitt. Grund genug, einmal den Selbstversuch zu wagen: sieben Tage so müllfrei wie möglich zu leben.
  • Zürich: Grüne Grandezza zu Fuße der Alpen
    Zürich ist eine der lebenswertesten Städte der Welt. In internationalen Rankings steht die Kulturmetropole stets weit oben. Die hohe Lebensqualität kommt nicht von ungefähr: In Zürich hat man sich Nachhaltigkeit besonders groß auf die Fahnen geschrieben. Machen wir einen Streifzug durch die Stadt und schauen, wo sich Nachhaltigkeit im (Reise-)Alltag wiederfinden lässt.
  • Zürich: Grüne Grandezza zu Fuße der Alpen
    Zürich ist eine der lebenswertesten Städte der Welt. In internationalen Rankings steht die Kulturmetropole stets weit oben. Die hohe Lebensqualität kommt nicht von ungefähr: In Zürich hat man sich Nachhaltigkeit besonders groß auf die Fahnen geschrieben. Machen wir einen Streifzug durch die Stadt und schauen, wo sich Nachhaltigkeit im (Reise-)Alltag wiederfinden lässt.
  • Zusammen isst man weniger allein
    Nach dem Teilen der Couch kommt jetzt mit dem „Social Dining“ das Teilen des Esstisches. Das ist die Überzeugung der Gründer von Cookasa, die Menschen aus verschiedenen Städten für einen Abend zum Kochen zusammenbringt. 6.000 Hobbyköche haben schon mitgemacht. Zum Herbstevent war ich mit dabei.

Hasen & Köpfe

  • „Ich brenne für Nachhaltigkeit“
    Alexander Dauensteiner ist Leiter Produktmanagement für Systemprodukte bei Vaillant – aus Überzeugung. Denn er fühlt sich mitverantwortlich dafür, dass wir unsere Welt nicht verheizen. So ist er als Student nicht nur mehrmals mit dem Fahrrad über die Alpen in den Urlaub gefahren, sondern hat auch mit seiner Frau ein CO2-freies Plusenergiehaus gebaut. Erfahrt mehr über den Lebensweg eines Mannes, der mit seinem Team dafür sorgt, dass Vaillant genau die Produkte entwickelt, für die die Märkte weltweit Bedarf haben.
  • „Raus aus dem ICE“
    Stefan Raabe, Leiter Vaillant Kompetenzpartner und Geschäftsführer der Vesta GmbH, hat vier Tage in der Abtei Münsterschwarzach gelebt. Weitestgehend in Stille. Was hat ihn dazu bewogen? Und was hat er mitgenommen? Wir haben ihn gefragt – und er hat offenherzig geantwortet.
  • Aprilscherze: Die größten Lacher aus den Vaillant-Ländern
    Spaghetti-Bäume, schmelzende Kunst und Wale in Moskau – solche und ähnliche Geschichten kursieren jedes Jahr am 1. April. Obwohl sie im Nachhinein unglaublich klingen, fallen Menschen überall immer wieder auf die Scherze herein. Auch in Europa. Wir haben einige Klassiker für euch zusammengestellt.
  • Berufliche Freundschaft – zwei Kollegen verbindet mehr als nur Vaillant
    Zwei mit einer Geschichte: Cay-Uwe Queiser und André Wolf sind seit dem 1. April 1991 bei Vaillant. Vor 25 Jahren sind sie sich in Berlin zum ersten Mal begegnet. Damals wussten sie noch nicht, dass sie sich auch noch nach einem Vierteljahrhundert auf besondere Weise verbunden fühlen würden – und das nicht nur rein beruflich.
  • Blick über den Tellerrand – ein Financial Manager verbringt einen Tag in der Fertigung
    Ein Kollege aus dem Finanzbereich arbeitet für einen Tag im Werk mit. Er will mehr über die Sorgen der Kollegen in der Produktion erfahren.
  • Blick über den Tellerrand: ein spanischer Azubi in Deutschland
    Jeder zweite junge Mensch in Spanien ist arbeitslos! Damit ist das Land trauriger EU-Spitzenreiter. Während sich für junge Spanier die Suche nach einem Ausbildungsplatz in der Heimat als echte Herausforderung erweist, herrscht in deutschen SHK-Betrieben hingegen Nachwuchsmangel. Zwei Umstände, die sich miteinander verbinden lassen? „Absolut!“, meint zumindest Dirk Gläschig, Inhaber der Firma Gläschig in Villingen-Schwenningen, und startete ein mutiges Projekt.
  • Die fabelhafte Welt der Delphine: eine Französin in Shanghai
    Ein Auslandsaufenthalt sei eine große Bereicherung, meint Delphine Merour. Deshalb ist die Französin für drei Jahre nach China gegangen und hat einen ganz neuen Blick auf die eigene Kultur erhalten.
  • Die Talentsucher
    Fachkräftemangel betrifft nicht nur den deutschen Mittelstand, sondern auch das Heizungsfachhandwerk. Doch das ist kein Grund zur Resignation: Diese drei Partner von Vaillant setzen auf unterschiedliche Strategien, um Personal und Nachwuchskräfte zu gewinnen.
  • Digitalisierung richtig nutzen – Handwerker erzählen
    Internet of Things, Industrie 4.0 und Big Data: Die Trendthemen der Wirtschaft sind digital. Aber betrifft diese Entwicklung auch das Handwerk? Ja, Prozesse, Marketing und Rekrutierung verändern sich – das zeigt das Beispiel dreier Fachpartner von Vaillant.
  • Dringend gesucht: Azubis zur Gestaltung unserer Zukunft!
    Wir alle möchten es Zuhause schön kuschelig haben und unter eine wohltemperierte Dusche hüpfen können. Am liebsten natürlich ohne dabei allzu viel fossile Energie zu verbrauchen. Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik* sind diejenigen, die unser Grundbedürfnis nach Wärme und Wasser befriedigen. Und sie verwirklichen die Pläne und Ideen zur Nutzung erneuerbarer Energien – unserer Zukunft. Kein Wunder, dass der Ausbildungsberuf zu den Top 3 in der Kategorie Handwerk zählt.
  • Du bist heiß begehrt: als künftige/r Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
    Du weißt noch nicht genau, was du werden möchtest? Aber Handwerk, Hightech und die Digitalisierung findest du spannend? Gute Chancen auf Übernahme, Weiterbildung und -entwicklung bis hin zur Selbstständigkeit sowie ein hübscher Verdienst sagen dir ebenfalls zu? Dann solltest du unbedingt weiterlesen!
  • Energie ist ein Thema, das immer gut zu mir gepasst hat.
    Unser Chef feiert ersten Geburtstag – als Geschäftsführer von Vaillant Deutschland. Grund genug, um sich den Menschen hinter dem Chef einmal genauer anzuschauen. Wir haben Dr. Tillmann von Schroeter zum Interview gebeten und einen entspannten Menschen mit vielen Kindern im Garten und spannenden Büchern auf dem Nachttisch getroffen.
  • Ich werbe ausdrücklich für den Sprung in die Selbstständigkeit
    Seit 1999 leitet Dr. Lothar Vahling, Geschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf, die angegliederte Akademie. Im Interview verrät er, wann der Meisterbrief Sinn macht, wie er sich finanzieren lässt und wie er SHK-Gesellen fit für die Zukunft macht.
  • Kein Plastik bei Storchs – Eine Vaillant Mitarbeiterin hat dem Plastik abgeschworen
    Das ist unsere Kollegin Marion. Sie weiß, was sie will. Und noch besser: Sie weiß, was sie nicht will: Das ist Plastik. Lange Zeit ärgerte sie sich bereits über die Plastikberge, die sich am Ende eines Einkaufs in der heimischen Küche türmten. „Unnötig, überflüssig und eine völlige Umweltsauerei“, sagt sie ruhig. Und jetzt hat sie ihnen den Rauswurf erteilt. In heimischen Haushalt gibt es kein Plastik mehr.
  • Kein Talent darf verloren gehen
    Die Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land eröffnet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen spielerisch und praxisorientiert den Zugang zu Wissen und Können aus vielen Fachgebieten – das ist deutschlandweit einzigartig.
  • Meisterhaft
    Qualität zählt im Fachhandwerk. In Deutschland sind es die Meister, die sie sichern: durch eigene Expertise und indem sie Nachwuchs ausbilden. Wie steht es um den Traditionsberuf heute? SHK-Profis der Firma Mike Schärschmidt in Sachsen erzählen.
  • Menschen im Ehrenamt.
    Das Ehrenamt ist weit verbreitet: 45 Prozent der Deutschen engagieren sich zumindest gelegentlich. 22 Prozent übernehmen eine feste Aufgabe. Darunter auch einige Kolleginnen und Kollegen. Ohne dieses breite Engagement würde vieles in Deutschland nicht funktionieren.
  • Praxisluft schnuppern
    Wie begeistert man Kinder und Jugendliche für Technik? So früh wie möglich. Daher gibt Vaillant Schülern regelmäßig Einblicke in die Lehrwerkstatt. Wir haben eine 5. Klasse bei ihrem Workshop „Auf Draht” begleitet.
  • Radelnde Glücksbringer: Schornsteinfeger engagieren sich
    Über 1.000 Kilometer in acht Tagen bei Wind und Wetter – die sportliche Herausforderung nehmen rund 50 Teilnehmer der Glückstour an, um für krebskranke Kinder Spenden zu sammeln. Wir unterstützen die Aktion des Schornsteinfegerhandwerks und haben die Glücksfahrer in Frechen getroffen.
  • Warum Vaillant? Nachhaltigkeit gibt den Ausschlag
    Tim Richter, 42 Jahre alt, Head of Group Design, arbeitet seit Juni 2014 bei der Vaillant Group. Warum entscheidet sich ein Weltenbummler für ein Familienunternehmen im Bergischen Land? Wir fragten ihn nach seinem Eindruck aus 30 Monaten bei Vaillant.
  • Was macht eigentlich…?
    In unserer neuen Serie wollen wir euch typische Vaillant Mitarbeiter vorstellen. Längst nicht jeder schraubt Boiler zusammen. Vor Juraj Hanečka müssen die neuen Geräte bestehen – sonst dürfen sie nicht auf den Markt. Er arbeitet im Testcenter in Skalica und prüft jedes neue Gerät auf Herz und Nieren.
  • Wer baut eigentlich eine Wärmepumpe – die Menschen hinter den Geräten
    Wer baut eigentlich eine Heizung. Wir haben uns in die Produktion geschlichen und uns mit den Menschen unterhalten, die dafür sorgen, dass das Haus immer die richtige Temperatur hat und die Dusche immer schön warm ist. Ein Blick hinter die Kulissen der neuen Wärmepumpenproduktion in Remscheid.
  • Wie wird man YouTuber? Ein Vaillant Fachpartner berichtet
    Marcel von Zons ist das Gesicht des YouTube-Kanals SHK-Info. Mehrere tausend Follower schauen seine Videos an. Aber wie wird man Youtuber, und was macht das Leben als Influencer aus? 21grad hat nachgefragt.
  • Willkommen in Deutschland – Ein Austauschstudent zu Gast
    Sechs Wochen lang hatten wir Anand, einen amerikanischen Studenten bei Vaillant zu Gast. Neben Erfahrungen in der Firma und Ausflügen durch Europa konnte er auch das Leben in einer deutschen Gastfamilie kennenlernen. Wir haben mit Paul Gerlach, Anands Gastgeber und dualer Student bei Vaillant, über seine Zeit mit dem amerikanischen Austauschstudenten gesprochen.

Rat & Tat

  • 11 Tipps, wie Ihr Weihnachten nachhaltig feiern könnt
    Biogans und Öko-Tannenbaum zum Fest: Wie sich Weihnachten klimafreundlich feiern lässt, zeigt Euch 21 Grad.
  • 13 Tipps für eine warme Wohnung: Mit diesen Alternativen heizt ihr ohne Kostenexplosion
    Ihr habt es ungemütlich zuhause? Der Fußboden ist kalt, die Füße frieren und die Hände auch? Ihr könnt die Heizung hochdrehen – oder mit wenigen Handgriffen so manch unnötigen Wärmeverlust vermeiden. Wohnraum heizen ohne Heizkörper – so funktioniert’s!
  • 4 Tipps zum Bauen nach KfW-Effizienzhausstandard
    Bei einem Neubau oder einer Modernisierung müsst Ihr schon heute gesetzliche Richtlinien wie die Energieeinsparverordnung (EnEV) beachten. Doch wenn Ihr vorausschauend plant, kann es leicht gelingen, die höheren Standards der KfW-Effizienzhäuser zu erfüllen – und dafür mit höherer Förderung belohnt zu werden! Wir haben Euch die Tipps zusammengestellt.
  • Abwasserkosten lassen Wasserpreise steigen! Was jeder für eine günstigere Abwasseraufbereitung tun kann.
    Sauberes Trinkwasser ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Aber das kostet, wie ein Blick auf die Wasserrechnung zeigt. Erstaunlich ist dabei, dass schmutziges Abwasser deutlich teurer ist als sauberes Trinkwasser. In erster Linie liegt das an dem immer größeren Aufwand für die Abwasseraufbereitung. Hier ein paar Tipps was jeder tun kann, damit die Reinigung von Abwasser günstiger wird.
  • Aufgedeckt: Die sieben größten Sanierungsmythen
    Vorurteile gegen eine Sanierung halten sich hartnäckig. Der Aufwand lohnt sich nicht, es entsteht schneller Schimmel, Wärmedämmung ist nicht energieeffizient – um nur ein paar Irrtümer zu nennen. Dabei gilt: Wer heute saniert, steigert den Wert seiner Immobilie und spart zukünftig bares Geld.
  • Biologisch bauen & sanieren: Besuch vom „Haus-Arzt“
    Häuser sind für uns wie eine zweite Haut. Sie schützen uns vor den Einflüssen der Umwelt, schenken uns Wärme und Geborgenheit. Aber sie verbreiten unter Umständen auch Schadstoffe. Baubiologen wirken dieser Belastung entgegen: Sie helfen uns, möglichst gesund und nachhaltig zu bauen, zu sanieren und zu wohnen.
  • D-Mark-Heizung raus, Förder-Euros rein
    Der Jahrhundertsommer ist vorbei. Die Tage werden kürzer, die Sonnenstunden immer weniger. Zeit also, die Heizung anzuwerfen, damit es zu Hause schön warm bleibt. Der Blick auf die Heizkosten kann die Behaglichkeit jedoch stören. Und zwar besonders dann, wenn die Heizung so alt ist, dass sie noch mit D-Mark bezahlt wurde. Darum empfehlen wir: D-Mark-Heizung raus – Fördereuros rein! Ein Heizungstausch ist dank hoher Fördergelder von bis zu 3600 Euro nämlich bezahlbarer, als man denkt.
  • Damit sich Pflanzen auch im Winter wohlfühlen: Wie kann ich mein Gewächshaus energiesparend heizen?
    „Wer das Neue im Garten nicht mitmacht, kann seinen alten Lieblingsblumen nicht gerade in die Augen sehen.“ So sah der begnadete Gärtner Karl Foerster (1874 bis 1970) die Pflanzenwelt rund ums eigene Haus. Um das Neue im Garten zu wagen, ist aber bei den kalten Wintern hierzulande fast immer ein Gewächshaus notwendig. Ob auch ein Gewächshaus mit Heizung erforderlich ist, entscheiden die Pflanzen, die darin gedeihen sollen. Welche Heizung am günstigsten ist, hängt allerdings von vielen technischen Faktoren ab. Hierzu die wichtigsten Tipps, von erfahrenen Gewächshaus-Experten auf den Punkt gebracht – statt durch die Blume gesprochen ;-)…
  • Der Weg zur neuen Heizung: online und offline im Vergleich
    Wenn die alte Heizung modernisiert werden muss, stellt sich die Frage: Woher kommt die neue? Über das Internet – oder direkt vom Heizungsfachmann um die Ecke? Beide Herangehensweisen sind gang und gäbe, beide haben ihre Vorzüge. Letztendlich ist es eine Frage der persönlichen Präferenz, so die Erfahrung zweier Modernisiererinnen, die es ausprobiert haben.
  • Die sieben größten Heizmythen – entkräftet!
    Die Heizung bei der Rückkehr voll aufdrehen? Bitte nicht! Aber ganz runter, bevor die Tür ins Schloss fällt, oder? Ebenso wenig! Obwohl täglich millionenfach praktiziert, ist so manche Heiztaktik schlichtweg die falsche. 21 grad klärt auf über die sieben populärsten Heizmythen.
  • Diese Tipps zahlen sich aus: Wasser sparen heißt Energie und Geld sparen – aber nicht am Komfort!
    In Deutschland gibt es reichlich Wasser. Auch, wenn in extremen Trockenzeiten die Flüsse und Seen schon mal ein anderes Bild bieten. Aber die meisten Wasservorkommen sind unterirdisch. Es ist also viel mehr Wasser da, als wir sehen. Dazu passt auch diese Zahl: Nur 17 Prozent des Wassers bei uns wird wirklich genutzt. Und für einen Liter absolut sauberen Trinkwassers bezahlen wir nur 0,2 Cent. Warum sollten wir also Wasser sparen? Die Antwort ist einfach: Weil es die Umwelt und den Geldbeutel entlastet – insbesondere durch Spareffekte bei den Energiekosten! Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Hier ein paar Hintergründe und Tipps für nachhaltiges Wasser sparen.
  • Diese Vorteile bringt der Heizungstausch im Sommer!
    Alte Heizungen verbrauchen immens viel Energie. Aber nicht nur das, die Heizleistung kann mit den Jahren deutlich sinken. Wer also im Winter nicht im Kalten sitzen möchte, sollte sich jetzt kümmern: Der Sommer ist die beste Zeit für einen Heizungstausch.
  • Ei, Ei, Ei – 10 Tipps für nachhaltige Ostern
    Vom Ei über den Schokohasen bis hin zum Kaffee: Ihr möchtet ohne großen Aufwand ein schönes, nachhaltiges Osterfest feiern? Mit unseren 10 praktischen Tipps gelingt’s Euch mit Links!
  • Eine Frage der Einstellung: optimale Heizkurve, optimale Energieersparnis
    Ihr möchtet Energie sparen und möglichst lange Freude an Eurer Heizung haben? Dann ist es sinnvoll, sich mit der Heizkurve zu beschäftigen. Warum? Erfahrt Ihr hier!
  • Energetische Sanierung & Denkmalschutz: Förderung
    Denkmalgeschützte Wohngebäude haben einen ganzen besonderen Charme – und nicht selten energetischen Sanierungsbedarf. Für die Umsetzung gelten strenge Regeln. Das erhöht zwar den finanziellen Aufwand, ermöglicht aber auch die Nutzung von verschiedenen Förderprogrammen. Wir haben die wichtigsten für Euch beleuchtet!
  • Energetische Sanierung & Denkmalschutz: Planung & Ablauf
    Denkmalgeschützte Gebäude sind einzigartig, etwas Besonderes – auch, wenn es um die energetische Sanierung geht. Worauf solltet Ihr bei einem solchen Projekt achten? Und wie geht Ihr es am besten an, um unnötige Fehler und Kosten zu vermeiden? Welche Ansprechpartner sind notwendig und hilfreich? Hier erfahrt Ihr mehr!
  • Energiespeicher: Der Casus knacksus der Energiewende
    Smartphones, Laptops, MP3-Player – unsere Taschen sind voll von portablen Elektrogeräten. Den Batterien sei Dank, denn könnten wir Strom nicht speichern, bräuchten wir überall Steckdosen. Was im Kleinen bereits wunderbar funktioniert, ist im Zuge der Energiewende für größere Bedarfe ein technischer Knackpunkt.
  • Fairtrade-Siegel erklärt: Bedeutung und Kriterien
    Im Supermarkt begegnen uns immer häufiger Produkte, auf denen Siegel fairen Handel versprechen. Oft sind das die Produkte, an denen wir lieber schnell vorbeigehen – sie kosten oft mehr als vergleichbare Ware im Regal. Aber was steckt eigentlich hinter den verschiedenen Siegeln? Antworten findet ihr hier.
  • Ferienwohnung in Spanien: So realisiert Ihr Euren Traum
    Viele Deutsche träumen von einem zweiten Zuhause im Süden. Die 21 grad Redaktion hat Natascha Swientek getroffen, die sich mit ihrer Familie diesen Traum im August letzten Jahres erfüllt hat. Sie haben eine Ferienwohnung gekauft und technisch modernisiert. „Selbst unsere hohen Anforderungen an Ausführung und Pünktlichkeit wurden fast erfüllt“, erzählt die Marketing-Expertin aus Remscheid mit einem Augenzwinkern. Doch von Anfang an…
  • Gewusst wie: Energetische Sanierung nach Maß
    Ihr möchtet eine Immobilie nach Euren Vorstellungen modernisieren? Dabei gibt es viel zu beachten – gerade in Bezug auf Wohnwärme, Warmwasser und die effiziente Nutzung von Energie. Schließlich möchtet Ihr komfortabel und günstig wohnen – und für die Nutzung moderner Heiztechnik und erneuerbarer Energien gefördert werden. Erfahrt, wer Euch mit Rat und Tat unterstützt!
  • Grüne Apps für die Hosentasche
    Einkaufen, wohnen, helfen, leben: Im Alltag bieten sich viele Gelegenheiten, etwas Gutes für sich selbst, die Umwelt und die Gesellschaft zu tun. Wir haben acht grüne Smartphone-Apps unter die Lupe genommen.
  • Grüne Geldanlagen – Das solltet Ihr wissen
    Mit gutem Gewissen Geld verdienen – das liegt im Trend. 2015 haben die Deutschen laut dem Forum Nachhaltige Geldanlagen 137 Milliarden Euro in Geldanlagen investiert, die ökologische, ethische und soziale Aspekte berücksichtigen. Es gilt aber: Nicht überall wo Öko drauf steht, ist auch Öko drin. 21 Grad hilft Euch dabei, einen ersten Überblick zu bekommen.
  • Grüner grillen: So schmeckt’s auch der Umwelt
    Vom Grill über den Brennstoff und Anzünder bis hin zum Grillgut und der Entsorgung des Mülls – auch bei einem stimmungsvollen Freiluftabend mit Familie und Freunden können wir die Umwelt schützen. Wie genau, wir verraten Euch 7 praktische Tipps!
  • Hausbau planen: Mit der richtigen Architektur spart Ihr Geld!
    Der Bau oder Kauf eines Hauses ist für die meisten von uns die wohl größte finanzielle Entscheidung unseres Lebens. Aber wusstet ihr, dass man schon mit der Wahl der „richtigen“ Architektur dauerhaft eine Menge Geld sparen kann? Die Bauweise des Hauses beeinflusst nämlich direkt, wie hoch künftig eure Energiekosten sind!
  • Heizen im Sommer: Infos & Tipps für Eigentümer und Mieter
    Die Heizung ausschalten und Energie sparen – ganz so einfach ist es nicht, denn beim Heizen im Sommer ist mietrechtlich und heizungstechnisch Einiges zu beachten. Wir haben Jürgen Becher vom Mieterverein Köln und Jörg Halbich von Firma Reitz-Topmann Haustechnik aus Gießen danach befragt.
  • Heizung entlüften: So entlüftet Ihr Euren Heizkörper richtig
    Wenn ein Heizkörper gluckert und nicht richtig warm wird, ist oft Luft die Ursache. Die Luft könnt Ihr kinderleicht selbst ablassen, indem Ihr den Heizkörper entlüftet. Einen Heizkörper zu entlüften ist einfach und in fünf Minuten erledigt. Alles, was Ihr dafür benötigt, ist einen Heizkörperschlüssel, eine Tasse oder Schüssel und einen Lappen. Und so funktioniert’s!
  • Heizung erneuern – Aber wann?
    Die Antwort ist eindeutig: jetzt! Denn im Frühling müssen wir kaum noch heizen. Zudem erhalten wir beim Fachhandwerker besonders leicht einen Termin. Und es gibt weitere gute Gründe. Seht selbst!
  • Heizung in denkmalgeschützten Gebäuden: Infos & Tipps für die energetische Sanierung
    Welche Heiztechnik ist die richtige: Brennwerttechnik, Wärmepumpe oder BHKW? Wie sieht es mit Lüftung, EnEV & Energieausweis aus? Könnt Ihr Solarenergie nutzen? Hier erhaltet Ihr Antworten auf alle wichtigen Fragen!
  • Heizung kaputt – Was nun?
    Nichts ist ärgerlicher als eine kaputte Heizung an kalten Tagen. Dies gilt umso mehr, wenn die Heizung auch der Warmwasserbereitung dient und die Dusche kalt bleibt. Doch ist sie wirklich defekt? Wenn sie nur gestört ist, könnt Ihr selbst etwas tun, um Eure kaputte Heizung kurzfristig wieder ans Laufen zu bringen. Seht selbst!
  • Heizungsoptimierung: Gefördert macht’s doppelt so viel Freude!
    Wer jetzt seine Heizung optimiert, spart Energie, gewinnt Komfort – und wird umfassend bezuschusst: Der Staat übernimmt 30 % der Investitionskosten für einen Pumpentausch und einen hydraulischen Abgleich.
  • Heizungswartungskosten – worauf ihr bei der Wartung eurer Heizung achten solltet
    Ob Wärmepumpe oder Gastherme – eine Heizung sollte regelmäßig gewartet werden, damit sie stets einwandfrei funktioniert. Aber wie setzen sich Heizungswartungskosten zusammen? Lohnt es sich, einen Wartungsvertrag abzuschließen? Und vor allem: Wann ist eine Heizungswartung ihr Geld wert? Wir haben Anbieter gebeten, Licht ins Dunkel zu bringen.
  • Hochwasser: Wärmepumpe als Ersatz für Ölheizungen
    In den vergangenen Monaten gab es fast überall in Europa immer wieder schlimme Hochwasser. Manchmal im wahrsten Sinne des Wortes aus heiterem Himmel, Dabei sind oft Bäche und Flüsse über die Ufer getreten und haben ganze Dörfer überflutet. Besonders problematisch war das bei Häusern mit Öltanks im Keller, für die oft ohnehin veraltete Ölheizung: Durch das auslaufende Heizöl wurden Bachläufe und überschwemmte Flächen zusätzlich verseucht. Deswegen sind neue Ölheizungen mittlerweile auch in vielen Gebieten verboten. Aber es gibt eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Alternative!
  • Ideenflaute? 7 Tipps für mehr Kreativität
    Ein weißes Blatt Papier kann ganz schön erbarmungslos sein. Je länger man es anschaut, desto leerer wird es. Wenn mal wieder die erlösende Idee für das Problem nicht kommen will, haben wir hier 7 Tipps zusammengestellt – für mehr Kreativität im Job und für Zwischendurch.
  • Jetzt Heizkosten sparen: Verheizt Ihr noch, oder spart Ihr schon?
    Beim Tanken schauen wir auf die Benzinpreise! Beim Heizen auf die Energiepreise?! Wenn Ihr spürbar Heizkosten sparen wollt, sind zwei wesentliche Schritte von Bedeutung.
  • Kann man das reparieren?
    Mit Kaffee, Kuchen und Kreuzschlitzen: In Repair Cafés warten ehrenamtliche Tüftler auf defekte Güter, die ihnen ihre Mitmenschen zur Reparatur vorbeibringen. Diese Einrichtungen verbinden Hilfe zur Selbsthilfe mit Umweltschutz. Hierzulande gibt es bereits rund 600 dieser Initiativen. Auf unserer Deutschlandkarte stellen wir euch verschiedene Repair Cafés vor.
  • Kommt gut in den Winter: Mit diesen 5 Tipps macht Ihr Eure Heizung fit für die Saison
    Die Blätter werden rot, die Tage wieder kürzer, die Temperaturen sinken. Der Wunsch, die Wohnung kuschelig warm zu heizen, wächst. Jetzt wird es höchste Zeit, die Heizung herbstfit zu machen. Damit sie in der kalten Jahreszeit einwandfrei funktioniert – und nicht mehr Energie verbraucht als notwendig. Hier kommen 5 hilfreiche Tipps!
  • Legionellen im Wasser? Das Wichtigste zur Legionellenprüfung!
    Die Legionellenprüfung ist gesetzlich geregelt. Rechte, Pflichten und wichtige Einzelheiten in Verbindung mit der Legionellenprüfung sind allerdings vielen unbekannt. Dabei ist die regelmäßige Untersuchung wichtig zum Schutz der Gesundheit. Hier in aller Kürze das Wichtigste, wenn ihr Mieter, Vermieter oder Hauseigentümer seid.
  • Legionellenprophylaxe: So beugt ihr Legionellen im Leitungswasser vor
    „Vorbeugen ist besser als heilen“ sagt der Volksmund. Das gilt auch für Legionellen. Eine mit Legionellen infizierte Trinkwasser-Installation zu „heilen“ ist aufwändig und teuer. Ganz zu schweigen von dem Gesundheitsrisiko. Aktiver Legionellenschutz im Alltag ist jedoch sehr einfach und effektiv – und ihr habt ihn selbst in der Hand! Hier einige Tipps von Fachleuten.
  • Meine kleine Farm
    Einfach mal selbst Gärtner oder Bauer werden: Beim „Crowdfarming“ übernehmen Verbraucher Patenschaften für Pflanzen und Tiere. Damit unterstützen Sie den ökologischen Landbau, fördern soziale Projekte und greifen auf Wunsch selbst zum Spaten. Wir werfen für Euch einen Blick auf die interessantesten Angebote im In- und Ausland.
  • Mit der Wärmepumpe kühlen – und auch lüften?
    Was macht eigentlich Wohnkomfort aus? Mit einem Klima, bei dem man sich einfach nur ringsum richtig wohl fühlt? Wer jetzt spontan auf eine Temperatur von etwa 21 °C tippt, hat eine gute Einschätzung, wie beispielsweise vom Umweltbundesamt (UBA) in einer breit angelegten Studie bestätigt wurde. Weniger bekannt ist aber, dass auch Luftfeuchte und Luftqualität beim Wohlfühlklima eine wichtige Rolle spielen. Stimmt einer der Faktoren nicht, fühlen sich die meisten Menschen sofort unwohl.
  • Nachhaltig heizen: Kombination Wärmepumpe und PV passt perfekt
    Wer zum ersten Mal in seinem Leben ein Haus kauft oder baut, muss eine unglaubliche Menge wichtiger Entscheidungen treffen. Wo soll es stehen, wie soll es aufgeteilt sein, und nicht zuletzt: Wie viel darf es kosten? Dann zählen aber nicht nur der Kaufpreis und die Nebenkosten! Auch das Geld, das künftig jeden Monat für Heizen und Warmwasser nötig ist, muss eingeplant werden. Hier eine clevere Lösung, die sowohl den Geldbeutel entlastet als auch die Unabhängigkeit steigert: die Kombination aus einer Wärmepumpe und PV (Photovoltaik).
  • Nachhaltig im Netz unterwegs
    Streamingdienste, E-Mails und Suchmaschinen – wer viel im Netz unterwegs ist, verbraucht auch viel Energie. Eine aktuelle Studie von Greenpeace zeigt, welche Webfirmen auf nachhaltige Lösungen setzen. Dazu verraten wir Euch interessante Alternativen für umweltverträglicheres Surfen und Mailen.
  • Nachhaltig leben – Dinge, die du sofort tun kannst
    Die Umwelt schonen und für spätere Generationen erhalten – das funktioniert am besten, wenn wir Nachhaltigkeit in unseren Alltag integrieren. Zum Beispiel können wir beim waschen jährlich fast 40 Euro und ca. 74 kg CO2 sparen, in der Küche sogar bis zu 100 Euro und rund 180 kg CO2. Mit kleinen Handgriffen ist hier schon viel erreicht! Nachfolgend ein paar Tipps…
  • Nix wie hin: Nachhaltige Weihnachtsmärkte
    Immer mehr Weihnachtsmärkte spezialisieren sich auf nachhaltige und regionale Produkte. 21 Grad stellt sie Euch vor.
  • Optimierung der Wärmeverteilung bei Wärmepumpen
    Morgens aus dem warmen Bett ins kalte Badezimmer – das geht eigentlich gar nicht. Gleichzeitig möchte aber keiner viel Energie „durch den Schornstein jagen“, nur damit es im Bad während der paar Minuten für die morgendliche Dusche mollig warm ist. Lösen lässt sich das Problem beispielsweise durch eine Wärmepumpe mit optimierter Wärmeverteilung – und einer zusätzlichen Infrarotheizung.
  • Pause machen!
    Einfach mal abschalten und den Rest der Welt um sich herum vergessen – kleine Pausen vom Alltag helfen uns, Stress abzubauen, neue Energie zu tanken und unsere Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit zu steigern. Doch es muss nicht immer das simple Nichtstun sein: Sieben Tipps für kleine Alltagsauszeiten.
  • Richtig heizen im Winter – 13 Tipps zum Energiesparen
    Wie viel Geld gebt Ihr jährlich fürs Heizen aus? Hier ein Hinweis: Wer eine durchschnittliche 70-Quadratmeter-Wohnung bewohnt, zahlt rund 960 Euro für Erdgas – so der aktuelle Heizspiegel für Deutschland. Dabei helfen schon Maßnahmen wie nachts Rollläden runter oder richtiges Lüften, um Energie und Geld zu sparen. So einfach funktioniert richtig heizen im Winter. Seht selbst!
  • Richtig Lüften – Luft verbessern, Schimmel vermeiden
    Richtig Lüften ist wichtig für unser Wohlbefinden, unsere Leistungsfähigkeit und die Erhaltung der Bausubstanz. Denn mit dem Lüften entlassen wir nicht nur CO2 in die Umwelt, sondern auch überflüssige Luftfeuchtigkeit, die sich sonst an kalten Bauteilen niederlassen – und Schimmel verursachen kann.
  • Saubere Leistung: Deshalb solltet Ihr die Solaranlage bzw. Photovoltaikanlage reinigen!
    Ihr möchtet im Sommer hohe Erträge einfahren? Dann solltet Ihr jetzt Eure Solaranlage reinigen und von Verschmutzungen befreien lassen. Wieso, weshalb, warum? Das verraten wir Euch hier!
  • Schimmel entfernen – So beseitigt ihr Schimmel am besten!
    Nachdem wir Euch über Ursachen, Feststellung und Wirkung von Schimmel informiert haben, erfahrt Ihr im dritten Teil unserer Reihe, wie Ihr Schimmel in der Wohnung wieder loswerdet: Schwere Schäden muss ein Fachbetrieb beseitigen, kleinere Schimmelschäden könnt ihr selbst beseitigen. Aber lest selbst!
  • Schimmel vermeiden – so verhindert ihr Schimmel in Haus & Wohnung
    Wer Schimmel vermeiden möchte, legt schon beim Bauen und Sanieren seiner vier Wände den Grundstein dafür. Wie genau ihr Schimmel verhindern könnt,das funktioniert, erfahrt Ihr im letzten Teil unserer Reihe über die Ursachen, Auswirkungen und Vermeidung von Schimmel.
  • So geht der Heizungscheck: Schickt Eure Heizung zum Arzt!
    Je älter die Heizung, desto eher hat sie wie wir auch das ein oder andere Wehwehchen. Läuft Eure Anlage allerdings dauerhaft nicht richtig rund, verschwendet Ihr wertvolle Energie – und Geld. Zeit, den Profi vorbeischauen zu lassen und Eure Heizung gründlich durchzuchecken.
  • So retro heizen wir! Aber keine Sorge, Hilfe naht
    Knapp 18 Millionen aller deutschen Heizungen sind veraltet! Eine kleine Auswahl davon seht Ihr hier: Heizschätzchen, die treu ihren Dienst verrichten, aber viel zu viel Energie verbrauchen. Das kostet die Besitzer unnötiges Geld – und uns den Wandel des Klimas.
  • Teilmodernisierung von Heizanlagen – sinnvoll ja oder nein?
    Wenn von Heizungsmodernisierung die Rede ist, denken viele automatisch an einen Komplettaustausch des Systems: alter Kessel und Speicher raus, neues Heizsystem rein. Gerade bei jüngeren Wärmeerzeugern kommen jedoch auch Teilmodernisierungen in Betracht. Fabian Rühle, Geschäftsführer der Rühle Bad und Heizung GmbH aus Coswig, weiß mehr.
  • Wann die Heizung abschalten?
    Endlich Frühling: Die Sonne zeigt sich öfter, die Bäume werden grüner, und die Temperaturen steigen – zumindest tagsüber. Also einfach die Heizung abstellen und Energie sparen? Und wie sieht es eigentlich im Sommer oder in längeren Urlauben aus? Bei uns erfahrt ihr alles rund ums Thema Heizung abschalten!
  • Warum ist die Heizungswartung so wichtig?
    Unser Auto bringen wir jährlich zur Inspektion. Aber was ist mit unserer Heizungsanlage? Dabei ist der Effekt der Gleiche: Die Heizung läuft störungsfreier, verbraucht weniger Energie, verursacht weniger Emissionen und weist am Ende eine höhere Lebensdauer auf. Wie die Wartung der Heizungsanlage abläuft, erklären Heizungsfachhandwerker im Video.
  • Was ist die optimale Temperatur im Schlafzimmer?
    Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir in der Waagerechten – durchschnittlich sieben bis acht Stunden Schlaf benötigt der Mensch, um regeneriert und erholt in den Tag zu starten. Doch unser Schlaf ist anfällig für Störungen. Dabei gibt es einige Stellschrauben, an denen wir drehen können – unter anderem die richtige Temperatur im Schlafzimmer.
  • Was tun gegen Hitze? So haltet ihr die Wohnung im Hitzesommer kühl!
    Heiß, heißer… aber nicht am heißesten! 21 grad verrät, wie Ihr die Wohnung kühl haltet, wenn das Thermometer im Sommer auf Rekordwerte klettert.
  • Wie finde ich den passenden Heizungsfachmann?
    Ein kompetenter und zuverlässiger Handwerker ist Gold wert – und nicht immer einfach zu finden. Wir haben gefragt, worauf Ihr bei der Auswahl achten sollten.
  • Wir bauen – auch dank Förderung Hausbau!
    In den letzten vier, fünf Jahren gab es gerade in Ballungsräumen einen unglaublichen Immobilienboom. Selbst für alte Häuser in schlechten Lagen wurden Spitzenpreise bezahlt. Das bringt junge Leute, die noch nicht so viel Eigenkapital ansparen konnten, an ihre Grenzen. Aber es gibt attraktive Förderung – wenn man sich nur ein wenig umschaut.
  • Wir bauen – und sparen dabei durch den richtigen Bauplatz!
    Der Traum vom eigenen Heim – ihn träumen nach wie vor die meisten jungen Leute. Aber wenn er sich erfüllen soll, ist gute Vorbereitung das A und O. Denn viele zuvor gut überlegte Entscheidungen helfen später, gutes Geld zu sparen.
  • Wir wollen ein Haus bauen! Und hier die Tipps dazu …
    Wenn junge Leute eine größere Menge Geld übrig haben, was würden sie damit machen? Die BHW Bausparkasse fragte das über 3.000 Menschen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren – und was dabei herauskam, sorgt für Verblüffung: Für 40 Prozent der Befragten steht der Immobilienkauf an erster Stelle, für nur 18 Prozent ein neues Auto! Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt ganz aktuell auch das Vermögensbarometer der Sparkassen ...

Wissen & Wert

  • „Es gibt tolle Aufstiegschancen im Handwerk”
    Zwei Tage. 28 Nationen. Und eine ganze Menge junger, talentierter Handwerker aus den verschiedensten Bereichen: Das waren sie, die EuroSkills 2018 in Budapest, bei denen Young Professionals ihr Geschick zeigen konnten. Mit insgesamt 17 Medaillen hat das deutsche Team einen Riesenerfolg errungen. Wir haben mit Paul Schärschmidt gesprochen – Vaillant Exzellenz Partner und Gewinner der Silbermedaille im Bereich Sanitär-Heizung.
  • 13 Fakten zu Freitag dem 13.
    Viele Menschen blicken heute mit Schrecken auf den Kalender: Denn Freitag der 13. gilt als der Unglückstag schlechthin. Zu Recht oder Unsinn? Wir räumen mit Vorurteilen auf und liefern interessante Fakten rund um’s heutige Datum.
  • CO2-Fußabdruck: Eine Nummer kleiner, bitte
    Der eigene CO2-Fußabdruck, das klingt abstrakt, dabei ist er ganz real – und individuell beeinflussbar. Laut Umweltbundesamt wurden 2017 in Deutschland insgesamt 904,7 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt. Das sind nur 4,7 Millionen Tonnen weniger als 2016. Nicht nur Industrie und Politik, auch jeder einzelne kann einiges tun, um diese Zahlen zu verbessern.
  • Die Effizienzstrategie der Bundesregierung
    Noch nie in der Geschichte der deutschen Energiepolitik stand die Energieeffizienz so sehr im Mittelpunkt des Interesses wie heute. Bislang war die Art der Stromerzeugung im Fokus der Politik und Energieeffizienz wurde eher am Rande behandelt. Aber seit zwei Jahren gibt es erstmals eine schriftlich festgehaltene Effizienzstrategie. Diese nahm mit dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) im Dezember 2014 ihren Anfang und wird in der Diskussion zum Grünbuch Energieeffizienz fortgesetzt. Verbunden ist diese Entwicklung mit dem Ziel, die Energieeffizienz zur zweiten Säule der Energiewende zu machen.
  • Die Heizkostenverordnung: Grüner als gedacht
    Die Heizkostenverordnung hat eine grüne Seele, denn sie motiviert Mieter zum sparsamen Verbrauch von Wärme und Warmwasser. Wie sie das schafft und was sie beinhaltet, erfahrt Ihr hier!
  • Die neue Trinkwasserverordnung: Ich trink bleifrei
    Ganz selbstverständlich drehen wir tagtäglich den Hahn auf. Wir putzen uns die Zähne, trinken das Wasser aus der Leitung, kochen damit - auch für unsere Kinder. Wasser ist das wichtigste Lebensmittel. Dass wir es so sorgenfrei verwenden, haben wir der deutschen Trinkwasserverordnung zu verdanken. Diese ist noch einmal überarbeitet worden. Was bedeuten die neuen Vorgaben, die im April in Kraft treten?
  • Die neue Wärmepumpenlinie von Vaillant in Zahlen
    Vaillant eröffnete in Remscheid im Oktober eine neue Fertigungslinie und produziert dort unter anderem den zukunftsträchtigen Alleskönner für Wärme, Warmwasser, Lüftung und Kühlung: die recoCOMPACT exclusive. Was sonst noch wissenswert ist, erfahrt ihr in unserer Infografik.
  • Erkenntnisse aus dem Praxistest Solarthermie
    Solarthermie ist schon seit vielen Jahren ein großes Thema für Eigenheimbesitzer und Bauherren. Wer seine Heizung tauscht, sollte daher auch prüfen, ob eine Solarthermie-Anlage eine sinnvolle Ergänzung ist. Heute ist aber auch klar, dass solare Wärme nicht für jedes Haus passt und bei fehlerhafter Planung, bzw. Ausführung zu Unzufriedenheit führen kann. Worauf es bei Solarthermie ankommt, hat die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online in ihrem „Praxistest Solarthermie“ untersucht.
  • Europa heizt grün
    Seit September 2015 gelten in der EU neue Standards für die Energieeffizienz von Heizgeräten und Warmwasserbereitern. Auf Produkten weist nun ein Aufkleber aus, wie energiesparend Wärme oder warmes Wasser erzeugt wird.
  • Für eine neue Wärmepumpe gibt´s bis zu 15.000 Euro auf die Hand
    Wer seine alte Heizungsanlage jetzt beispielsweise durch eine Wärmepumpe ersetzt oder eine bestehende Wärmepumpenanlage optimiert, kann sich über ein richtig nettes Weihnachtsgeld freuen: Bis zu 15.000 Euro stehen für solche Maßnahmen aus diversen Fördertöpfen zur Verfügung. Man muss nur schnell sein, denn Anlagen, die jetzt gerade im Bau sind, müssen den Antrag bis spätestens September 2018 stellen.
  • Gar nicht sexy: Im Heizungskeller herrschen die 80er!
    In deutschen Heizungskellern stehen über zwei Millionen Heizungen aus den 80er Jahren. Sichert Euch jetzt Euer Befreiungspaket – Stirnband und Schnurrbart inklusive! Das wird Euch Spaß machen – so wie Eure neue Heizung, denn sie spart Unmengen Geld und CO2-Emissionen.
  • Gas erwärmt Haus und Herz
    Denn Gas ist sauber und sicher. Kein Wunder, dass so viele von Euch damit heizen – Tendenz steigend. Grund genug für uns, Erdgas und Flüssiggas einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.
  • Gaspreisentwicklung – Warum steigen die Gaspreise 2019?
    Ihr habt Ende des Jahres Post von Eurem Gasversorger erhalten? Dann werdet Ihr vermutlich festgestellt haben, dass die Gaspreise 2019 steigen! Auch die Vergleichsportale melden Preissteigerungen bei Erdgas. Was sind die Gründe dafür? Und was könnt Ihr gegen steigende Gaspreise tun?
  • Gut zu wissen: Warum Licht so wichtig ist
    Dass Sonnenlicht glücklich macht, ist kein Geheimnis: Nach jedem langen, dunklen Winter fiebern wir dem Sommer entgegen. In der hellen Jahreszeit fühlen wir uns besser und besitzen mehr Energie. Doch Licht beeinflusst nicht nur unser Wohlbefinden, sondern ist auch für unsere Gesundheit essenziell. Wir erklären in fünf Fakten, warum Licht so wichtig ist.
  • Handwerker, heiß begehrt
    Ihr könnt es sicherlich bestätigen: Handwerker sind schwer zu finden. Was das speziell für unsere Heizungen, unseren Wohnkomfort und die Energiewende bedeutet? Wir haben nachgeforscht!
  • Heizkosten sparen: Das sind die Top-5-Maßnahmen in Deutschland
    Wer Heizkosten sparen will, muss nicht direkt das ganze Haus sanieren: Wir sagen Euch, was die beliebtesten Einzelmaßnamen in der Modernisierung sind.
  • Heizung verliert Wasserdruck – das könnt ihr tun
    Bei Euch zuhause ist es ungemütlich kühl? Dann kann es sein, dass Eure Heizung zu wenig oder keinen Wasserdruck hat. Hier erfahrt Ihr die möglichen Ursachen und Lösungen. Aber von Anfang an…
  • Heizwerttechnik raus? Erneuerbare Energie rein! – Teil 1
    Ihr möchtet oder müsst eure Heizung modernisieren? Und von Öl- oder Gas-Heizwert- auf Brennwerttechnik umsteigen? Dann lohnt es sich in jedem Fall, diese mit Solarthermie zu kombinieren. Außerdem solltet Ihr einen Umstieg von Öl auf Gas in Betracht ziehen, denn auch der kann sich für euch rechnen. Wieso, weshalb, warum, erfahrt Ihr hier!
  • Heizwerttechnik raus? Erneuerbare Energie rein! – Teil 2
    Ihr heizt noch mit Heizwert- oder alter Brennwerttechnik und möchtet Eure Energie- und Ökobilanz deutlich verbessern? Dann ist eine Wärmepumpe oder eine Pellet-Heizung für Euch die erste Wahl. Gleiches gilt beim Austausch von Nachtspeicheröfen.
  • Hier fühlt sich die Infrarotheizung wie zuhause
    Die Infrarotheizung hat viele Vorteile. Erfahrt hier, in welchen Anwendungsfällen sie punkten kann und wie es um ihre Nachhaltigkeitsbilanz bestellt ist.
  • Infografik: Die Geschichte der Heizung
    Nein, die Heizung, wie wir sie kennen, ist nicht irgendwann aus dem Boden geschossen. Ihre Entwicklung fußt auf Tüfteleien und Forschungen über Jahrhunderte hinweg. Wir präsentieren Euch die Meilensteine der Geschichte der Heizung in einer Infografik.
  • Infografik: Heizen in Zahlen
    Heizen und zahlen? Will niemand. Heizen in Zahlen? Geben wir Euch aus genau dem Grund an die Hand. Oder wusstet Ihr, wie viele Jahre Heizanlagen hierzulande im Schnitt auf dem Buckel haben? Und was Ihr einspart, wenn ihr künftig auf ein modernes Gerät setzt? Aufschluss gibt unsere Infografik.
  • Intelligent, innovativ und vernetzt – Lösungsvorschläge für eine erfolgreiche Wärmewende
    Die Wärmewende will nicht so recht in Schwung kommen. Die Deutschen hängen offenbar an ihren alten Schätzen im Heizungskeller. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, in deutschen Heizungskellern die Hebel zu wirklich hohen CO2-Ersparung in Bewegung zu setzen. Wir stellen ein paar davon vor.
  • Jahresrückblick 2016: Eure beliebtesten Artikel
    Diese Artikel möchten wir Euch nicht nur als Leseempfehlung unter den Weihnachtsbaum legen, sondern Euch gleich auch ein frohes Fest und ein glückliches und gesundes 2017 wünschen. Mit welchen Themen wir das neue Jahr beginnen? Verraten wir Euch gerne. Schöne Feiertage allen!
  • Kurz und kompakt erklärt: der Energieausweis
    Ein Steckbrief zum Energiestandard – das ist der Energieausweis für Wohngebäude. Er dokumentiert Energiekennwerte und Energieeffizienz eines Gebäudes und zeigt auf, wie sich der energetische Ist-Zustand verbessern lässt. Soweit die Theorie, aber was bedeutet das für mich als Hauseigentümer konkret? Wir haben alles Wissenswerte zusammengefasst.
  • Lohnt sich effizientes Bauen – für Euch und die Umwelt?
    Wer neu bauen oder modernisieren möchte, muss die Energieeinsparverordnung (EnEV) beachten. Denn sie formuliert die gesetzlich vorgeschriebenen Mindestanforderungen an die Energieeffizienz eines Hauses. Doch lohnt es sich für Euch, diese sogar zu unterschreiten und ein KfW-Effizienzhaus zu bauen? Wir klären Euch auf!
  • Mit Zwang zur Fernwärme
    Erneuerbare Energien, nachhaltige Wärmepumpen, energieeffiziente und CO2-neutrale Technologien werden im Neubau immer mehr zum geforderten Standard. Dennoch schreiben Kommunen zum Teil die Verwendung von Fernwärme vor. Dem entsprechend verzeichnet die Versorgung mit Fernwärme hohe Zuwachsraten im Neubau. Ob das ökologisch und ökonomisch immer sinnvoll ist, darf bezweifelt werden.
  • Nachgefragt: Warum stehen Heizkörper meistens unter dem Fenster?
    Heizen wir so nicht sprichwörtlich aus dem Fenster hinaus – und wohnen dadurch unnötig teuer? Wir haben mit Heiz- und Wärmeexperten zum Thema „Heizung unter Fenster“ gesprochen und Wissenswertes erfahren.
  • Nachteile von Photovoltaik – Was ist dran?
    Ihr liebäugelt mit einer Photovoltaik-Anlage, seid aber durch widersprüchliche oder negative Kommentare im Netz verunsichert, ob die Anschaffung sinnvoll ist? Wir haben diese vermeintlichen Nachteile gesammelt, geprüft – und richtiggestellt. Seht selbst!
  • Nachteile von Solarthermie – Was ist dran?
    In vielen Köpfen prägen vermeintliche Nachteile die Haltung gegenüber Solarthermie: Sie sei unwirtschaftlich, besonders in unseren Breitengraden, oder verbrauche bei der Herstellung mehr Energie als sie später erzeuge. Wir haben das Netz nach solchen Vorurteilen durchkämmt – und richtiggestellt.
  • Nachteile von Wärmepumpen – Was ist dran?
    Schon mal im Netz gesurft, um sich über ein Produkt zu informieren? Die einen sagen dies, die anderen das. Am Ende ist man genauso schlau wie vorher. Grund genug für uns, vermeintliche Nachteile von Wärmepumpen zu sammeln – und richtigzustellen.
  • Pssst, leise!!! Einfach ganz leise – wie bei uns zuhause …
    Lärm kann krank machen. Das weiß jeder, der beispielsweise an einer viel befahrenen Straße wohnt. Die Folge sind unter anderem Schlafstörungen, Allergien, Herz- /Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck und Migräne, hat eine Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) herausgefunden. Gegen manche der Geräusche im Hintergrund aber können wir selber etwas tun, auch durch den bewussten Kauf geräuscharmer Haushaltsgeräte.
  • Sankt Martin: Warum wir Rituale brauchen
    Laternenzug zu Sankt Martin, Plätzchen backen in der Adventszeit, die Christmette an Heiligabend – zahlreiche Rituale begleiten uns durch Herbst und Winter. Aus Sicht der Forschung erfüllen die festen Abläufe im Alltag vielfältige Funktionen.
  • Schimmel an der Wand – das sind die Ursachen von Schimmelpilzen in der Wohnung
    Ihr habt zuhause Schimmel an der Wand? Dann seid Ihr nicht alleine: Jede 5. Wohnung in Deutschland ist davon betroffen. Anlass für uns, euch in einer mehrteiligen Reihe über Auswirkungen und Sanierung von Schimmel sowie Präventionsmaßnahmen inklusive richtigem Lüften zu informieren. Los geht’s mit den Ursachen für Schimmelbildung an der Wand!
  • Schimmel in der Wohnung – Nur lästig oder auch gefährlich für die Gesundheit?
    Und wie stellt Ihr überhaupt fest, ob Ihr Schimmel in der Wohnung habt? Die Antworten erfahrt Ihr im zweiten Teil unserer Reihe über die Ursachen, Auswirkungen und Sanierung von Schimmel sowie die Vorbeugung gegen den muffigen Untermieter.
  • Schornsteinfeger und die Rauchzeichen der Zukunft
    Schornsteinfeger bringen Glück – und moderne Heiztechnik auf den Weg in unsere Häuser. Denn als Energieberater sind sie prädestiniert, Eigentümer zur Modernisierung zu beraten. Warum? Erfahrt Ihr hier.
  • Schwankende Heizölpreise – Was steckt dahinter?
    Der Preis für Heizöl ist schwer vorhersehbar. Er ändert sich täglich – vor allem, weil er eng an den Ölpreis gekoppelt ist. Hier erfahrt Ihr, wie der Ölpreis zustande kommt – und wie Ihr trotz Preisschwankungen möglichst günstig an Heizöl kommt.
  • So gelingt die Wärmewende!
    Bis 2050 sollen die deutschen Treibhausgasemissionen im Vergleich zu 1990 um 80 bis 95 Prozent sinken – so lautet das Ziel der Bundesregierung. Klimaeffiziente Gebäude spielen dabei eine wichtige Rolle. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat in einer Leitstudie zur Energiewende acht Handlungsempfehlungen aufgestellt, die uns diesem Klimaziel näher bringen. In unserer Infografik erfahrt ihr mehr.
  • Status quo der Wärmewende: historische Funde in deutschen Heizungskellern
    Deutschland hat sich viel vorgenommen: Bis 2050 sollen die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu 1990 um bis zu 95 Prozent sinken. Der Wärmemarkt spielt dabei eine große Rolle. Doch bisher hapert es an der Umsetzung – deutsche Heizungskeller gleichen einem technischen Seniorenheim. Woran es liegt beleuchten wir in diesem Text.
  • Studie: So steht es im Jahr 2040 um unsere Energie
    Wer gerne in das Jahr 2040 blicken würde, kann das jetzt tun – zumindest in Sachen Energie. Die „Delphi Energy Future“-Studie befragte 500 internationale Experten zur Energieversorgung der Zukunft. Mit spannenden Ergebnissen.
  • Umweltfreundliches Online-Shopping: Tipps und Anbieter
    Online einzukaufen ist bequem – für uns. Ob Mode oder Lebensmittel, wir können uns mittlerweile alles nach Hause liefern lassen. Allerdings tut man der Umwelt mit Online-Shopping nicht unbedingt einen Gefallen. Deshalb haben wir uns im Netz umgeschaut und Plattformen sowie Anbieter ausfindig gemacht, die Lösungen für ein umweltfreundliches Online-Shopping-Vergnügen entwickelt haben.
  • Wärme aus der Umwelt? Klappt sogar bei minus 20 Grad!
    35 Grad im Schatten. Alles schwitzt in der Sonne. In diesem Sommer kam das zwar nicht besonders oft vor. Doch wenn, brachte der Griff in den Kühlschrank, zum Mineralwasser oder zur Bionade schnell Erfrischung. Die Technik dahinter nutzt auch Åke aus Schweden – aber nicht für kalte Getränke, sondern um es in seiner Wetterstation 235 km nördlich vom Polarkreis warm zu bekommen! Eine regenerative Wärmepumpe funktioniert nämlich fast genauso wie ein Kühlschrank. Nur umgekehrt.
  • Wärmepumpe mit Flächenheizung? Das ist Ökologie, Komfort und Effizienz pur!
    75 Prozent der Wärme daheim kostenlos aus der Umwelt gewinnen, und nur noch 25 Prozent als zusätzliche Antriebsenergie hinzufügen? Wer sein Zuhause so ökologisch mit regenerativen Energien beheizen möchte, muss beim Neubau oder Heizungstausch für die Wärme- und Warmwasserbereitung eigentlich nur eine Wärmepumpe installieren. Dann klappt das problemlos. Vor allem, wenn die Antriebsenergie gleichzeitig durch die Photovoltaikanlage auf dem eigenen Hausdacht erzeugt wird. Wir zeigen Euch, wie ökologisch und effizient der Einsatz einer Wärmepumpe und Flächenheizung ist.
  • Wärmepumpen für die Wärmewende: 4 Stimmen zum Trend
    Der Trend zur Wärmepumpe ist ungebrochen: 2016 hat der Markt in Deutschland um 17 Prozent zugelegt und die Heiztechnologie zählt längst zu den wichtigsten unter den Erneuerbaren. Eine rasante Entwicklung, aber was sagen eigentlich Fachleute dazu? Wir haben bei vier Handwerksunternehmen nachgefragt.
  • Warmes Wasser? Macht die Wärmepumpe – aus der Luft.
    Wer früher gerne lange heiß geduscht hat, war schnell als Energieverschwender gebrandmarkt. Umso verblüffender ist es, wie ressourcenschonend Warmwasser heute mit Solarenergie oder mit einer Luft/Wasser-Wärmepumpe erzeugt werden kann.
  • Wärmewende: Ein Drittel aller Deutschen wollen die Heizung für das Klima tauschen
    Die Energiewende stagniert? Die Wärmewende befindet sich auf dem absteigenden Ast? Von wegen. Trotz einer Reihe an Negativschlagzeilen über manipulierte Diesel-Fahrzeuge und einem klimamüden US-Präsidenten brennen die Deutschen weiterhin für den Klimaschutz. Dies ergab eine repräsentative Umfrage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und Vaillant unter mehr als 1.000 Eigenheimbesitzern. Lest hier die wichtigsten Fakten in Kürze.
  • Warmwasser marsch! Aber nachhaltig, bitte
    Warmes Wasser bedeutet Sauberkeit, Entspannung und Wohlbefinden. Doch wie erzeuge ich diesen Genuss am komfortabelsten und – nachhaltigsten? Mit einem Warmwasserspeicher oder einem Durchlauferhitzer? Wir haben mit Experten gesprochen!
  • Wie der Klimawandel den Baugrund verändert
    Der Klimawandel ist real. Das hat die Baubranche erkannt. Denn Gebäude sind seit eh und je der Witterung ausgesetzt. Neue Wetterphänomene wie Starkregen und Dauerhitze können Häusern und ihrem Baugrund schaden. Darum müssen schon beim Bau wirksame Vorkehrungen gegen die Folgen des Klimawandels getroffen werden.
  • Wie entstehen Legionellen im Trinkwasser & wie gefährlich sind sie für die Gesundheit?
    „Duschverbot! Legionellen im Trinkwasser!“ Solche Meldungen sind oft in lokalen Medien zu lesen oder als Aushang in Miethäusern, Schulen oder Sportstätten zu finden. Aber was sind Legionellen? Wie kommen sie ins Trinkwasser? Und wie gefährlich sind Legionellen wirklich? Alles nur Panikmache? Ganz und gar nicht! Denn unter Fachleuten wird die Gefahr, die von Legionellen ausgeht, viel intensiver diskutiert als in der breiten Öffentlichkeit.
  • Wir sind 100.000!
    1 beinahe volles Jahr, 100.000 Leser, 1 vollkommen zufriedenes Team: Wir sagen Danke!
  • Wohnen für moderne Nomaden
    Das Leben wird immer flexibler. Genauso flexibel wollen wir auch wohnen. Die Antwort darauf sind sogenannte Nomadhomes. Der Clou dabei: Das Haus zieht einfach mit um.

X-Partner-Beiträge

  • Alternative Energie: Der Sonne hinterher
    Mit der Sonne um die Wette strahlen? Wer den glühenden Gasball zu seinen Gunsten einzusetzen weiß, kann aus dessen Energie viel Gutes ziehen. Über drei Projekte, die mit Solarenergie die Welt ein Stückchen besser machen.
  • Aufgedeckt: Die sieben größten Sanierungsmythen
    Vorurteile gegen eine Sanierung halten sich hartnäckig. Der Aufwand lohnt sich nicht, es entsteht schneller Schimmel, Wärmedämmung ist nicht energieeffizient – um nur ein paar Irrtümer zu nennen. Dabei gilt: Wer heute saniert, steigert den Wert seiner Immobilie und spart zukünftig bares Geld.
  • Die lebende Umweltgrafik – Jetzt mitgestalten!
    Ob Plastikmüll, Stromverbrauch oder CO2-Ausstoß, in der Informationswelt existieren viele Kennzahlen zu Klimawandel, Umweltverschmutzung & Co. Greifbar sind sie für uns nur schwer. Denn die Dimensionen, in denen sich die Zahlen bewegen sind meist sehr groß. Wir wollen Klarheit schaffen – gemeinsam mit Euch!
  • Die neue Trinkwasserverordnung: Ich trink bleifrei
    Ganz selbstverständlich drehen wir tagtäglich den Hahn auf. Wir putzen uns die Zähne, trinken das Wasser aus der Leitung, kochen damit - auch für unsere Kinder. Wasser ist das wichtigste Lebensmittel. Dass wir es so sorgenfrei verwenden, haben wir der deutschen Trinkwasserverordnung zu verdanken. Diese ist noch einmal überarbeitet worden. Was bedeuten die neuen Vorgaben, die im April in Kraft treten?
  • Die sieben größten Heizmythen – entkräftet!
    Die Heizung bei der Rückkehr voll aufdrehen? Bitte nicht! Aber ganz runter, bevor die Tür ins Schloss fällt, oder? Ebenso wenig! Obwohl täglich millionenfach praktiziert, ist so manche Heiztaktik schlichtweg die falsche. 21 grad klärt auf über die sieben populärsten Heizmythen.
  • Diese Vorteile bringt der Heizungstausch im Sommer!
    Alte Heizungen verbrauchen immens viel Energie. Aber nicht nur das, die Heizleistung kann mit den Jahren deutlich sinken. Wer also im Winter nicht im Kalten sitzen möchte, sollte sich jetzt kümmern: Der Sommer ist die beste Zeit für einen Heizungstausch.
  • Ein Tag im intelligenten Haus der Zukunft
    Stellt Euch vor, Ihr werdet morgens von der Sonne geweckt, die Wohnung ist schon schön warm und der Kaffee bereits fertig. So sieht er aus – der Start in den Tag im intelligenten Haus der Zukunft. Wie komfortabel Wohnen außerdem wird, zeigt Euch unsere Infografik.
  • Eine Frage der Einstellung: optimale Heizkurve, optimale Energieersparnis
    Ihr möchtet Energie sparen und möglichst lange Freude an Eurer Heizung haben? Dann ist es sinnvoll, sich mit der Heizkurve zu beschäftigen. Warum? Erfahrt Ihr hier!
  • Gas erwärmt Haus und Herz
    Denn Gas ist sauber und sicher. Kein Wunder, dass so viele von Euch damit heizen – Tendenz steigend. Grund genug für uns, Erdgas und Flüssiggas einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.
  • Heizwerttechnik raus? Erneuerbare Energie rein! – Teil 1
    Ihr möchtet oder müsst eure Heizung modernisieren? Und von Öl- oder Gas-Heizwert- auf Brennwerttechnik umsteigen? Dann lohnt es sich in jedem Fall, diese mit Solarthermie zu kombinieren. Außerdem solltet Ihr einen Umstieg von Öl auf Gas in Betracht ziehen, denn auch der kann sich für euch rechnen. Wieso, weshalb, warum, erfahrt Ihr hier!
  • Heizwerttechnik raus? Erneuerbare Energie rein! – Teil 2
    Ihr heizt noch mit Heizwert- oder alter Brennwerttechnik und möchtet Eure Energie- und Ökobilanz deutlich verbessern? Dann ist eine Wärmepumpe oder eine Pellet-Heizung für Euch die erste Wahl. Gleiches gilt beim Austausch von Nachtspeicheröfen.
  • Infografik: Die Geschichte der Heizung
    Nein, die Heizung, wie wir sie kennen, ist nicht irgendwann aus dem Boden geschossen. Ihre Entwicklung fußt auf Tüfteleien und Forschungen über Jahrhunderte hinweg. Wir präsentieren Euch die Meilensteine der Geschichte der Heizung in einer Infografik.
  • Infografik: Heizen in Zahlen
    Heizen und zahlen? Will niemand. Heizen in Zahlen? Geben wir Euch aus genau dem Grund an die Hand. Oder wusstet Ihr, wie viele Jahre Heizanlagen hierzulande im Schnitt auf dem Buckel haben? Und was Ihr einspart, wenn ihr künftig auf ein modernes Gerät setzt? Aufschluss gibt unsere Infografik.
  • Jetzt Heizkosten sparen: Verheizt Ihr noch, oder spart Ihr schon?
    Beim Tanken schauen wir auf die Benzinpreise! Beim Heizen auf die Energiepreise?! Wenn Ihr spürbar Heizkosten sparen wollt, sind zwei wesentliche Schritte von Bedeutung.
  • Meine kleine Farm
    Einfach mal selbst Gärtner oder Bauer werden: Beim „Crowdfarming“ übernehmen Verbraucher Patenschaften für Pflanzen und Tiere. Damit unterstützen Sie den ökologischen Landbau, fördern soziale Projekte und greifen auf Wunsch selbst zum Spaten. Wir werfen für Euch einen Blick auf die interessantesten Angebote im In- und Ausland.
  • Nachgefragt: Warum stehen Heizkörper meistens unter dem Fenster?
    Heizen wir so nicht sprichwörtlich aus dem Fenster hinaus – und wohnen dadurch unnötig teuer? Wir haben mit Heiz- und Wärmeexperten zum Thema „Heizung unter Fenster“ gesprochen und Wissenswertes erfahren.
  • Nachhaltig im Netz unterwegs
    Streamingdienste, E-Mails und Suchmaschinen – wer viel im Netz unterwegs ist, verbraucht auch viel Energie. Eine aktuelle Studie von Greenpeace zeigt, welche Webfirmen auf nachhaltige Lösungen setzen. Dazu verraten wir Euch interessante Alternativen für umweltverträglicheres Surfen und Mailen.
  • Nachhaltig leben – Dinge, die du sofort tun kannst
    Die Umwelt schonen und für spätere Generationen erhalten – das funktioniert am besten, wenn wir Nachhaltigkeit in unseren Alltag integrieren. Zum Beispiel können wir beim waschen jährlich fast 40 Euro und ca. 74 kg CO2 sparen, in der Küche sogar bis zu 100 Euro und rund 180 kg CO2. Mit kleinen Handgriffen ist hier schon viel erreicht! Nachfolgend ein paar Tipps…
  • Natürlich über den Ozean
    Wusstet Ihr, dass mehr als 90 % des Welthandels über Containerschiffe abgewickelt werden? Und dass die Containerschifffahrt mehr CO2 ausstößt wie die gesamte Bundesrepublik, die unter den Emittenten der Welt Platz 6 belegt? Mit seinem Frachtsegler Avontuur nimmt Kapitän Cornelius Bockermann Kurs auf die Zukunft: Er transportiert Waren klimafreundlich per Wind.
  • Richtig heizen im Winter – 13 Tipps zum Energiesparen
    Wie viel Geld gebt Ihr jährlich fürs Heizen aus? Hier ein Hinweis: Wer eine durchschnittliche 70-Quadratmeter-Wohnung bewohnt, zahlt rund 960 Euro für Erdgas – so der aktuelle Heizspiegel für Deutschland. Dabei helfen schon Maßnahmen wie nachts Rollläden runter oder richtiges Lüften, um Energie und Geld zu sparen. So einfach funktioniert richtig heizen im Winter. Seht selbst!
  • Richtig Lüften – Luft verbessern, Schimmel vermeiden
    Richtig Lüften ist wichtig für unser Wohlbefinden, unsere Leistungsfähigkeit und die Erhaltung der Bausubstanz. Denn mit dem Lüften entlassen wir nicht nur CO2 in die Umwelt, sondern auch überflüssige Luftfeuchtigkeit, die sich sonst an kalten Bauteilen niederlassen – und Schimmel verursachen kann.
  • Schimmel entfernen – So beseitigt ihr Schimmel am besten!
    Nachdem wir Euch über Ursachen, Feststellung und Wirkung von Schimmel informiert haben, erfahrt Ihr im dritten Teil unserer Reihe, wie Ihr Schimmel in der Wohnung wieder loswerdet: Schwere Schäden muss ein Fachbetrieb beseitigen, kleinere Schimmelschäden könnt ihr selbst beseitigen. Aber lest selbst!
  • Status quo der Wärmewende: historische Funde in deutschen Heizungskellern
    Deutschland hat sich viel vorgenommen: Bis 2050 sollen die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu 1990 um bis zu 95 Prozent sinken. Der Wärmemarkt spielt dabei eine große Rolle. Doch bisher hapert es an der Umsetzung – deutsche Heizungskeller gleichen einem technischen Seniorenheim. Woran es liegt beleuchten wir in diesem Text.
  • Wann die Heizung abschalten?
    Endlich Frühling: Die Sonne zeigt sich öfter, die Bäume werden grüner, und die Temperaturen steigen – zumindest tagsüber. Also einfach die Heizung abstellen und Energie sparen? Und wie sieht es eigentlich im Sommer oder in längeren Urlauben aus? Bei uns erfahrt ihr alles rund ums Thema Heizung abschalten!
  • Warmwasser marsch! Aber nachhaltig, bitte
    Warmes Wasser bedeutet Sauberkeit, Entspannung und Wohlbefinden. Doch wie erzeuge ich diesen Genuss am komfortabelsten und – nachhaltigsten? Mit einem Warmwasserspeicher oder einem Durchlauferhitzer? Wir haben mit Experten gesprochen!
  • Wohnraumlüftung – Wie lebt es sich damit?
    Moderne, energieeffiziente Häuser lassen zum Glück wenig Wärme hinaus – aber leider auch wenig frische Luft hinein. Daher ist eine Wohnraumlüftung unverzichtbar. Bauherr Christian Trautmann berichtet uns, wie er und seine Familie damit leben. Und was bei der Planung unbedingt zu beachten ist.