Kommt gut in den Winter: Mit diesen 5 Tipps macht Ihr Eure Heizung fit für die Saison
11 Lesern gefällt das

Kommt gut in den Winter: Mit diesen 5 Tipps macht Ihr Eure Heizung fit für die Saison

 

Die Blätter werden rot, die Tage wieder kürzer, die Temperaturen sinken. Der Wunsch, die Wohnung kuschelig warm zu heizen, wächst. Jetzt wird es höchste Zeit, die Heizung herbstfit zu machen. Damit sie in der kalten Jahreszeit einwandfrei funktioniert – und nicht mehr Energie verbraucht als notwendig. Hier kommen 5 hilfreiche Tipps!

1.    Heizung entlüften

Wenn sich Luft in den Heizkörpern befindet, kann sich das heiße Wasser nicht optimal verteilen. Folglich werden auch vollaufgedrehte Heizkörper nicht richtig warm.
Tipp: Ihr entlüftet Eure Heizkörper. Wie das funktioniert, erfahrt Ihr hier.

2.    Heizung warten lassen

Rückstände auf Düsen und Brennern können die Wärmeabgabe behindern. So können Verschmutzungen Euren Energieverbrauch unnötig in die Höhe treiben.
Tipp: Am besten bestellt Ihr Euren Heizungsfachmann einmal jährlich zur Wartung: Sie verlängert die Lebensdauer der Anlage, erhöht ihren Wirkungsgrad und verringert die Energiekosten und die Emissionen. Da auch Verschleißteile ausgetauscht werden, erhöht sich zudem die Betriebssicherheit Eurer Heizung. Mehr zur Bedeutung der Heizungswartung erfahrt Ihr hier.

3.    Regelung optimal einstellen

Oftmals ist die Vorlauftemperatur, mit der das Wasser zum Heizkörper fließt, unnötig hoch. Das kann Euch 10 bis 15 Prozent Energie kosten. Nachts lässt sich  beispielsweise ohne großen Komfortverlust die Vorlauf- und die Raumtemperatur absenken. Jedes Grad weniger an Raumtemperatur spart etwa 6 Prozent Heizenergie ein. Probiert es einfach aus!
Tipp: Bittet zusätzlich Euren Heizungsfachmann, die Reglungseinstellungen zu prüfen und bei Bedarf zu optimieren. Ändern sich Eure Lebensgewohnheiten – durch Elternzeit, Home Office, Renteneintritt etc. – oder ändert sich die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen, sollte die Regelung ebenfalls angepasst werden.

4.    Heizkörper hydraulisch abgleichen lassen

Aufgrund unterschiedlicher wasserseitiger Widerstände in den Heizkörpern wird die Wärme im Haus nicht gleichmäßig verteilt. Das erhöht Euren Energieverbrauch um bis zu 15 Prozent und reduziert Euren Wohnkomfort.
Tipp: Beauftragt Euren Heizungsfachmann mit einem hydraulischen Abgleich. Wie er funktioniert und sich rentiert, erfahrt Ihr hier.

5.    Heizungspumpe austauschen

Ungeregelte, ineffiziente Heizungspumpen schicken das Wasser stets mit voller Leistung durch das Rohrnetz, auch wenn die Heizungsventile geschlossen sind. Das kostet unnötig viel Strom.
Tipp: Beauftragt Euren Heizungsfachmann mit dem Einbau einer differenzdruckgeregelten Hocheffizienzpumpe. Sie arbeitet nur, wenn nötig und verbraucht so rund 80 Prozent weniger Strom. Dies lohnt sich aktuell umso mehr, da das Bundesministerium für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) die Kosten mit bis zu 30 Prozent bezuschusst. Erfahrt mehr über das aktuelle Förderprogramm.

11 Lesern gefällt das

12 Kommentare

Jens Lohrmann

Hallo gibt es für die Heizung VCW DE 246/3-5
Auch eine Stromsparpumpe?

MfG. Jens Lohrmann

21 grad Redaktion

Hallo Jens,

vielen Dank für Deine Nachricht!

Um Dich bestmöglich und fachkundig bei Deinem Anliegen zu unterstützen, möchten wir Deine Frage gerne an unseren Kundenservice weiterleiten. Bitte sende uns hierzu Deine Kontaktdaten (Adresse, E-Mail, Telefonnummer) an socialmedia@vaillant.de oder über unser Kontaktformular unter: https://21-grad.vaillant.de/e-mail-an-die-redaktion/. Unser Kundenservice wird sich dann so schnell wie möglich mit einer Antwort bei Dir melden.

Liebe Grüße
Deine 21 grad Redaktion

Karin Potthast

Hallo,
ich habe eine ältere Wandtherme mit externem WW-Speicher. Die Regelung / Steuergerät ist das Modell VRC 410 (Ende 2001 / Anfang 2002 eingebaut). Diese Regelung hat bislang einwandfrei funktioniert – jetzt zeigt es mir bei der Aussentemperatur Fantasiewerte (-57 Grad C o. ä.) an, obwohl wir draussen +Grade haben. Woran kann es liegen? Kann man das Gerät resetten oder ist hier ein Fachmann erforderlich?

21 grad Redaktion

Hallo Karin,

vielen Dank für Deine Nachricht!

Um Dich bestmöglich und fachkundig bei Deinem Anliegen zu unterstützen, möchten wir Deine Nachricht gerne an unseren Kundenservice weiterleiten. Bitte sende uns hierzu Deine Kontaktdaten (Adresse, E-Mail, Telefonnummer) an socialmedia@vaillant.de. Unser Kundenservice wird sich dann so schnell wie möglich mit einer Antwort bei Dir melden.

Liebe Grüße
Dein 21 grad Team

Lorenz

Gibt es noch Dichtungsringe für eine Gastherme aus dem Jahr 1996
Das erste Rohr, welches dann in die Therme führt, zeigt dort Feuchtigkeit, die dann auf der Therme sich befindet ( kleine Pfütze).
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
Viele Grüße A. Lorenz

21 grad Redaktion

Hallo Lorenz,

gerne leiten wir Dein Anliegen an den Kundenservice weiter. Schicke uns doch bitte einmal Deine Kontaktdaten an socialmedia@vaillant.de (Adresse, Name, E-Mail, Telefon). Unser Kundenservice setzt sich dann mit Dir in Verbindung.

Liebe Grüße
Dein 21 grad Team

J.Kurz

Hallo,und wie macht man das balles bei der Fernwärme?Danke

Mia

Bekannte hatten vor dem letzten Winter einen Thermentausch machen lassen. Jetzt staunten sie nicht schlecht wie viel Energie sie gespart haben. Der Thermentausch hast sich in jeder Hinsicht gelohnt.

Katherine

Ich finde das beschriebene Thema Heizung Herbst-Fit Machen sehr spannend und habe schon viel darüber gelesen. Im Internet habe ich noch eine andere sehr hilfreiche Seite gefunden: https://www.derklempner.de/

21 grad Redaktion

Hallo Katherine,

vielen Dank für Deinen Kommentar.
Wir freuen uns, dass Dir unser Beitrag gefällt!

Liebe Grüße,
Dein 21 grad Team

Isabelle

Mein Bruder ist kürzlich in seine erste eigene Wohnung gezogen. Dort läuft die Heizung und das Warmwasser jetzt über eine Therme. In seinem Vertrag steht aber nichts zu Wartung oder fälligem Thermentausch. Wie kann er denn feststellen, ob die Therme noch gut funktioniert?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.