Ein Mann und ein blondes Mädchen zeichnen auf einer Kreidetafel ein Haus mit PV und eine strahlende Sonne.
7 Lesern gefällt das

Klimapaket 2019 läuft! Was kostet das? Förderung beim Heizungstausch!

 

Das zum Jahreswechsel von der Bundesregierung verabschiedete Klimapaket 2019 hat viel Fahrt aufgenommen. Die Zahl der Anfragen bei Fachhandwerkern zum Austausch einer Heizung sind rasant gestiegen. Eine wichtige Frage hat dabei aber wohl jeder: Was kostet mich das Klimapaket, wenn ich in eine neue Heizung investiere? Und: Wie hoch ist die Förderung beim Heizungstausch? Zu den Kosten bzw. zur Förderung beim Heizungstausch haben wir nicht nur eine Übersicht über alle Förderungsprogramme zusammengestellt, sondern geben euch noch eine attraktive Entscheidungshilfe: Mit dem KLIMAPAKET PLUS fördern wir Heizungstausch-Projekte zusätzlich und übernehmen für euch dabei sogar die komplette Antragsstellung.

Wie hoch ist die Förderung beim Heizungstausch?

Wer sich über das Klimapaket 2019 umfassend informiert hat, weiß: Jetzt ist es wirklich lukrativ, etwas für die Umwelt zu tun! Aber: Welche Förderung beim Heizungstausch gilt in meinem speziellen Fall? Um etwas Licht in diesen Förderdschungel zu bringen, haben wir für euch die wichtigsten Förderungen hier zusammengestellt. Dort gibt es detaillierte Infos, welche Förderungen das neue Marktanreizprogramm (MAP) der Bundesregierung für den Heizungstausch bietet und welche KfW-Programme sich für umfassende Sanierungsmaßnahmen am eigenen Haus lohnen. Wichtig: Beide Förderprogramme lassen sich nicht kombinieren.

In einem Hauswirtschaftsraum bügelt eine Frau Wäsche, ein Kind spielt vor der Heizungsanlage auf dem Boden mit einer Holzeisenbahn.

Welche neue Heizung für euer Projekt aus dem Klimapaket 2019 die beste ist, legt ihr individuell mit eurem Fachhandwerker fest. Wir helfen euch aber auf jeden Fall bei der Umsetzung, mit dem KLIMAPAKET PLUS und bis zu 1.000 Euro Zusatz-Förderung.

Auf das MAP setzt Vaillant jetzt noch eine Bonuszahlung von bis zu 1.000 Euro obendrauf. Dafür haben wir das KLIMAPLUS PAKET entwickelt: Wer beispielsweise beim Heizungstausch einen alten Öl-Kessel durch ressourcenschonende Gas-Brennwerttechnik ersetzt, bekommt neben unserem attraktiven „Öl-Raus-Bonus“ von 500 Euro nochmals 200 Euro Zuschuss zum neuen Vaillant Gas-Brennwertgerät von uns dazu. Da macht der Heizungstausch doppelt Spaß!
Investiert ihr in eine umweltfreundliche Wärmepumpe, die mindestens 75 Prozent ihrer erneuerbaren Energie aus der Umgebungsluft oder dem Boden zieht, sind sogar insgesamt 1.000 Euro drin! (500€ Öl-raus Bonus und 500€ für die Wärmepumpe)

Was kostet mich das Klimapaket 2019?

Eine besonders attraktive Förderung beim Heizungstausch gibt es mit 1.000 Euro Bonus, wenn ihr die alte Öl-Heizung durch eine ressourcenschonende Wärmepumpe ersetzt.

Was euch persönlich das Klimapaket 2019 durch den Heizungstausch kostet, lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten. Dafür sind eure Ansprüche an den Wärme- und Warmwasserkomfort sowie die Möglichkeiten, durch den Heizungstausch die Umwelt zu entlasten, viel zu individuell. Eines aber ist gewiss: Wenn ihr euch schnell entscheidet und unser KLIMAPAKET PLUS nutzt, sind je nach Art der alten Heizungsanlage und bei Installation einer Wärmepumpe bis zu 35 Prozent der Gesamtinvestitionskosten dank des MAP förderfähig. Ersetzt die neue Wärmepumpe dabei eine Öl-Heizung, gibt es 10% extra Förderung vom MAP, wodurch sogar bis zu 45% der Investitionskosten gefördert werden! Wer auf eine Gas-Hybridheizung setzt, also zusätzlich Sonnenkollektoren installieren lässt, bekommt bis zu 30 Prozent der Kosten erstattet. In Verbindung mit dem Vaillant Bonus heißt das: Allein darüber finanziert sich die Solaranlage fast von selbst – und zusätzlich profitiert ihr die kommenden Jahre von der kostenlosen Sonnenwärme.

Schneller könnt ihr Geld nicht sparen – und dabei gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag zur Entlastung der Umwelt leisten. Denn allein der CO2-Ausstoß einer neuen Wärmepumpe (Luft/Wasser) ist zum Beispiel schon 30 Prozent geringer als bei einem Ölkessel (Quelle: Umweltbundesamt) – und sinkt fast gegen Null, wenn ihr für die Wärmepumpe statt Strom aus konventionellen Kraftwerken nur grünen Strom aus erneuerbaren Energiequellen, wie Windkraft oder PV, einsetzt.

Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, wie ihr beispielsweise die richtige Heizung für euer Projekt findet, dann klickt einfach hier:
Was bedeutet das Klimapaket für Haus und Heizung?
Oder schildert uns doch einfach in den Kommentaren, mit welchem Austauschprojekt ihr das Klimapaket 2019 mit Leben erfüllt.

7 Lesern gefällt das

2 Kommentare

Gisela Engelhardt

Ihr Kommentar ist sehr zeitnah und aktuell.
Mich würde interessieren ob in einem 2-Familienhaus mit Flachdach ein Gasheizungsein-bau möglich ist ?

21 grad Redaktion

Hallo Gisela,
bitte wende Dich direkt an unser HelpCenter http://vai.vg/helpcenter.
Viele Grüße
Maria vom 21grag Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.