Wasserdruck Heizung
184 Lesern gefällt das

Heizung verliert Wasserdruck – das könnt ihr tun

 

Bei Euch zuhause ist es ungemütlich kühl? Dann kann es sein, dass Eure Heizung zu wenig oder keinen Wasserdruck hat. Hier erfahrt Ihr die möglichen Ursachen und Lösungen. Aber von Anfang an…

Was bewirkt der Wasserdruck Eurer Heizung eigentlich?

Der Wasserdruck sorgt dafür, dass das Heizungswasser zu allen Heizkörpern gelangt. Wie das funktioniert, ist schnell erklärt: Eure Heizung erwärmt das Heizungswasser, welches durch Rohre zu Euren Heizkörpern oder Fußbodenheizungen zirkuliert. Dort gibt es seine Wärme ab und gelangt auf gleichem Wege zum Wärmeerzeuger zurück. Hier wird es erneut erwärmt und der Heizkreislauf beginnt von vorne – mithilfe des Wasserdrucks. Denn der von der Heizungspumpe erzeugte Druck sorgt dafür, dass das Heizungswasser Höhe und Entfernung überwinden kann: zum Beispiel vom Heizungskeller in die zweite Etage. Oder von der Gastherme in der Küche zum Schlafzimmer am anderen Ende der Wohnung. Gemessen wird der Wasserdruck in Bar, wobei ein Bar in etwa dem Luftdruck auf der Erdoberfläche entspricht.

Was passiert, wenn der Wasserdruck Eurer Heizung zu niedrig oder zu hoch ist?

Wenn Eure Heizkörper nicht richtig warm werden, gluckern oder pfeifen, steckt ein zu niedriger Wasserdruck dahinter – oder eine zu geringe Heizleistung oder eine defekte oder zu schwache Heizungspumpe. Ein weiteres Indiz für einen zu niedrigen Wasserdruck ist, dass nur die Heizkörper in der Nähe der Heizung gut und gleichmäßig warm werden. Ist der Wasserdruck Eurer Heizung zu hoch, kann das Sicherheitsventil öffnen und den Überdruck ablassen. Denn das Membranausdehnungsgefäß (MAG) sorgt für einen gleichbleibenden Heizungswasserdruck beim Aufheizen und Abkühlen des Systems.

Wie viel Bar Wasserdruck benötigt Eure Heizung?

Die präzise Antwort auf diese Frage, wie viel Druck Eure Heizung braucht, kann Euch nur Euer Heizungsfachmann geben, da der Druck eines Heizsystems variiert und immer individuell angepasst werden muss. Aber Ihr könnt selbst einen Richtwert ermitteln: Je Höhenmeter steigt der Wasserdruck um 0,1 Bar. Liegen zwischen Eurer Heizung und Euren Heizkörper sechs Meter, benötigt ihr ungefähr einen Wasserdruck von 0,6 Bar. Bei einem Höhenunterschied von zehn Metern müsste der Wasserdruck ca. 1 Bar betragen. Diese Beispiele beziffern den Druck, der erforderlich ist, um die angegebene Höhe zu bewältigen. Tatsächlich wird jedoch ein Überdruck benötigt, damit die Heizungspumpe kein Vakuum zieht.

Wie wird der Wasserdruck einer Heizung berechnet?

Wasser dehnt sich bei Erhitzung aus, so dass sich der Druck im Heizsystem erhöht. Wer also den Wasserdruck seiner Heizung berechnen möchte, muss den Faktor „Anlagentemperatur“ berücksichtigen. Außerdem muss er noch ca. 0,3 Bar auf den Richtwert aufschlagen, um sicherzustellen, dass eventuelle Druckverluste ausgeglichen werden können. Die Heizung eines durchschnittlichen Einfamilienhauses hat einen Wasserdruck zwischen 1 und 2 Bar. Wer es ganz genau wissen möchte, fragt am besten seinen Heizungsfachmann vor Ort!

Warum verliert Eure Heizung Wasserdruck? Mögliche Ursachen

Dass eine Heizung Wasserdruck verliert, kann mehrere Ursachen haben. Beispiele dafür sind:

  • Druckabfall durch häufiges Entlüften: Dabei wird das Entlüftungsventil an den Heizkörpern so lange geöffnet, bis keine Luft mehr austritt, sondern Heizungswasser. Dies kann dazu führen, dass die Heizung an Wasserdruck verliert.
  • Zu kleines Sicherheitsventil: Das Sicherheitsventil schützt die Heizung vor zu hohem Druck: Es öffnet sich ab einem bestimmten Wert und lässt Heizungswasser ab. Ist das Sicherheitsventil zu klein, öffnet es sich zu schnell und der Wasserdruck der Heizung fällt. In der Regel hat Euer Heizungsfachmann diesen Fehler jedoch bereits bei der Inbetriebnahme erkannt und behoben.
  • Defektes oder falsch eingestelltes Membranausdehnungsgefäß: Das MAG besteht aus zwei Kammern, die durch eine luftundurchlässige Membran voneinander getrennt werden. In der einen befindet sich Heizungswasser – in der anderen ein Gas, in der Regel Stickstoff. Dehnt sich das Heizungswasser beim Erhitzen aus, wirkt das MAG regulierend: Es nimmt Wasser auf und drückt das Gas in der zweiten Kammer zusammen. Zieht sich das Heizungswasser beim Abkühlen wieder zusammen, drückt das Gas das aufgenommene Heizungswasser wieder zurück in die Anlage. Sollte der Gasdruck falsch eingestellt oder die Membran defekt sein, arbeitet das Ausdehnungsgefäß nicht mehr richtig und die Heizung verliert Wasserdruck.
  • Undichte Heizungsrohre, Armaturen, Heizkörper oder Heizkessel: Liegen die Leckagen im sichtbaren Bereich, sind sie an feuchten bzw. nassen Böden oder Wänden leicht zu erkennen. Undichtigkeiten unter Putz lassen sich zum Beispiel mithilfe einer Wärmebildkamera aufspüren. Im Betrieb ist ein undichter Kessel nur schwer auszumachen, da das austretende Wasser verdampft. Daher muss die Heizung ausgeschaltet werden, um zu schauen, ob sich darunter Pfützen bilden.

Verliert Eure Heizung schnell oder ständig Wasserdruck, solltet Ihr auf jeden Fall Euren Heizungsinstallateur um Rat fragen.

Könnt Ihr selbst Wasser nachfüllen, um den Druck Eurer Heizung zu erhöhen?

Ist die Ursache für den zu geringen Druck häufiges Entlüften, könnt Ihr das Heizungswasser selbst nachfüllen. Am besten lasst Ihr euch das einmal von Eurem Heizungsfachmann erklären. In allen anderen Fällen muss er sowie anrücken, um den Defekt zu beheben. Logisch, dass er dann auch gleich Wasser nachfüllt und den für Euer Heizsystem passenden Druck herstellt.

184 Lesern gefällt das

61 Kommentare

Miriam

Bekannte neulich auch keinen Wasserdruck mehr. Erst ein Thermentausch brachte wieder richtigen Druck. Nichts hält ewig, auch die Therme nicht.

Solvig Hauke

Hallo, bei der letzten Heizungswartung wurde festgestellt das die Solaranlage defekt ist. Diese wurde dann erstmal außer Betrieb genommen. Jetzt ist mir aufgefallen das der Druck unter 0,2 Bar ist. Im Display wechselt sich immer die Temperatur und der Druck ab-als Warnung denke ich. Ist das normal ? Was kann ich tun ?

Dominik

Hallo Solvig Hauke,

hier solltest Du in jeden Falle einmal Deinen Fachhandwerker kontaktieren, sodass er sich das einmal vo Ort anschauen kann.

Liebe Grüße
Dominik vom 21 grad Team

Neeltje

Interessant, dass die Heizung eigentlich nicht mehr, richtig in allen Zimmer heizen kann, wenn der Wasserdruck schwindet. Ich denke gerade darüber nach, was wir tun können, denn unsere Gastherme verliert immer wieder Wasser. Auf Dauer natürlich kein zustand, also wird es wohl auf einen Gasthermentausch hinauslaufen.

Toni Krause

Unsere Heizung wird leider nicht mehr ganz heiß. Wir haben bereits an einen Thermentausch nachgedacht. Danke für den Tipp, dass man das Heizungswasser selber nachfüllen kann, wenn man den die Heizung häufig entlüftet hat.

Weidenthaler

service-innendienst@vaillant.de
Sehr geehrte Damen und Herren,
Unser EcoCompact VSC196/3-5 150 ist erst 8 Jahre alt.
Der Schaden, Druckverlust im Heizkreis, ist jedoch schon vorher aufgetreten.
Zuerst habe ich alle Leitungen, Heizkörper und die Fußbodenheizung geprüft.
Erst danach war klar, dass der Wasserverlust im EcoCompact auftritt.
Am ausgebauten Wärmeaustauscher ist eindeutig zu erkennen,
dass die Leitungen von der Kondenswasserseite beschädigt sind und
nicht wie von ihnen behauptet von der Heizwasserseite.
Sie wissen, dass sie die Kondenswasserprobleme nicht gelöst haben.
Aus diesem Grund haben sie sich auch nicht mehr gemeldet.
Ich kann die Firma Vaillant nicht empfehlen.
Mit freundlichen Grüßen
Walter Weidenthaler

Mailin Dautel

Es wird mit der Zeit immer kälter und langsam nutzen auch wir unsere Heizung. Leider wird diese nicht richtig warm und gluckert immer mal wieder. Ich hoffe die Heizungspumpe ist nicht kaputt, dass ich aber ein guter Hinweis und ich werde das nächste Woche bei der Wartung ansprechen.

Herbert

Auch wir haben nur Ärger mit unserer Vaillant Heizung. Unser Monteur ist ratlos. Wir übrigens auch da sie erst 4 Jahre alt ist.

Greta

Wir haben eine brandneue Anlage installiert bekommen, Gastherme und Heizkörper, und das System wurde mit Wasser gefüllt. Dieses ist komplett nach einem Tag verschwunden. Es wurde schon zweimal aufgefüllt. Da die Immobilie komplett nez restauriert und renoviert wurde sind wir sehr beunruhigt. Der Fachbetrieb, der die Arbeiten ausführte, ist ratlos. Es tritt nirgendwo Wasser aus. Hat jemand eine Idee?

Röder

Ich habe einen Kohle-und Pelletkessel die nur einzeln genutzt werden können und vom Kohlekessel gesteuert werden.Durch einige Entlüftungen der FBH war Wasserdruck weg. Nachdem dieser wieder ausgeglichen war ( 1,5 BAR ) wurden Heizrohre 12x2mm auch nicht warm. Temp.im Pelletkessel bei 90 grad. Warum kommt die Wärme nicht durch.
Für eine komp. Hilfestellung wäre sehr dankbar.

Micha

Ich habe aktuell in einem Zimmer den Heizkörper demontiert (wegen Umbauarbeiten) und die Rohre mit Blindstopfen versehen….seit dem fällt täglich der Druck ab. Ist demnach der fehlende Heizkörper die Ursache?

Anne Bonny

Vielen Dank für die Erklärung wie ein Heizkörper funktioniert. Ich wusste nicht, dass der Heizungsdruck dafür zuständig ist, dass sich das Heizungswasser zum Wärmeerzeuger bewegt und zurück. Das heißt wenn die Heizung nicht warm wird, ist der druck zu tief. http://krobath.at/leistungen/installateur-heizung

Andre

Hallo, also bei mir muss alle 2-3 Monate der Wasserdruck wieder aufgefüllt werden. Das ist doch nicht normal? Klempner sagt ich solle das immer wieder auffüllen… wo macht denn so schnell das Wasser hin? Bitte um Rat. Mit freundlichen Grüßen
André

21 grad Redaktion

Hallo Andre,
bitte wende Dich direkt an unser HelpCenter http://vai.vg/helpcenter.

Viele Grüße
Maria vom 21grag Team

Hanna Adams

Vielen Dank für den Artikel zum Wasserdruck in Heizungen. Ich kenne das Problem einer kalten Heizung im Winter aus persönlicher Erfahrung, da mein Wasserdruck nicht gestimmt hat! Gut zu wissen, dass man einen Installateur um Rat fragen kann, wenn die Heizung oft den Wasserdruck verliert! http://www.foedinger.at

Oscar

Meine Heizung verliert plötzlich den Wasserdruck. Es kann sein, dass ich die Heizung zu oft entlüftet habe. Soll ich einen Notdienst anrufen?
https://www.ar-allround-installationen.at/de-at/notdienst-0-24/

stefan

Hallo habe ein Problem mit meiner Heizung. Sie bleibt bei 1 bar wasserdruck hängen und fällt nicht weiter ab. 2 Problem sie heizt morgens bis 75 Grad obwohl sie nur bis 60 grad heizen soll. Manchmal ist das aber auch so das sie nur bis 60 Grad heizt. 75 Grad geht aber nicht ins heizungsrohr weil noch davor die Pumpe anspringt kühlt er auf 60 Grad zurück. Ist aber nur morgens ein Mal so im Laufe des Tages ist alles wieder gut mit 60 Grad.

21 grad Redaktion

Hallo Stefan,
bitte wende Dich direkt an unser HelpCenter http://vai.vg/helpcenter.

Viele Grüße
Kim vom 21grad Team

Joachim Hussing

Danke für den Tipp, mit einem Heizungsspezialisten zu sprechen, um herauszufinden, wie viel Druck ein Heizsystem benötigt. Ich brauche ein neues Heizsystem für mein Zuhause, weil das, was ich derzeit habe, nicht mehr funktioniert. Ich werde sicher einen Heizungsfachmann finden, der mir dabei helfen kann. http://www.langgner.at

Kate Welling

Die Informationen, die Sie hier zum Thema pelletskessel mitteilen, sind sehr übersichtlich. Jetzt sollte ich eine bessere Entscheidung treffen können. Meiner Meinung nach sollte man dies immer auf eine gut informierte Weise tun. https://www.solarfocus.com/de/produkte/biomasseheizung/pelletkessel

Nora

Gut zu wissen, dass ein falscher Gasdruck zu einem Verlust von Wasserdruck führen kann. Seit einiger Zeit verliert meine Heizung Wasserdruck. Dein Beitrag hat mir einen guten Überblick über die möglichen Ursachen angeboten. Vielen Dank! http://www.heizgas.de/leistungen.html

Marc

Guten Tag,
wir haben ein Vaillant Wandgerät VRC410.
Die Therme verliert Druck und zeigt den Fehler F.25 an.
Vor sechs Wochen war der Monteur da und hat Wasser aufgefüllt. Letzte Woche
wieder und nach Rücksprache mit Vaillant einen Schalter getauscht. Hat leider nur 5
Tage gehalten. Jetzt haben wir einen schnellen Druckabfall gehabt. Was tun?
Wir haben eine Fußbodenheizung. Es sind keine offenkundigen Veränderungen am Boden zu sehen, oder Gerüche festzustellen. Eine Leckage in der Fußbodenheizung
ist daher nicht mein erster Gedanke.
Danke vorab.

21 grad Redaktion

Hallo Marc,
wende Dich am besten direkt an unser HelpCenter http://vai.vg/helpcenter.

Viele Grüße
Kim vom 21grad Team

Antonia

Ich finde Eure Beschreibung sehr gut, wie man sich selbst helfen kann. Danke auch für den Tipp, sich das zeigen zu lassen. Mir wäre das sogar lieber, als einer Anleitung im Internet zu folgen. Zu uns kommt eh bald der Thermenservice. Dann frage ich mal wegen den Geräuschen in der Heizung. https://www.weiner-gmbh.at/leistungen/thermenwartung/thermenservice

Florian

Interessant, dass man den Wasserdruck seiner Heizung berechnen kann. Ich werde definitiv die Anlagentemperatur berücksichtigen. Meine Heizung verliert Wasserdruck und daher lese ich gerne zum Thema. Ich werde mich am besten an einen Fachmann wenden. Vielen Dank für den Beitrag! https://www.installateur-breitfuss.at/heizung

Nora

Gut zu wissen, dass undichte Heizungsrohre und Armaturen zu einem Verlust von Wasserdruck führen können. Seit einiger Zeit verliert meine Heizung Wasserdruck. Dein Beitrag hat mir einen guten Überblick über die möglichen Ursachen angeboten. Ich werde mich am besten an einen Fachmann wenden. Danke! https://www.brennerservice-riedl.at/service–storungsdienst/gasheizung-service

Aaron

Gut zu wissen, dass undichte Armaturen zu einem Verlust von Wasserdruck führen können. Ich habe bemerkt, dass meine Heizung Wasserdruck verliert. Ich werde mich definitiv an einen Installateur wenden. Danke für den Beitrag, sehr informativ! https://www.bm-haustechnik.at

Tobias

Vielen Dank für den Beitrag zum Thema Wasserdruck in der Heizung. Meine Tante hat ihre Fußbodenheizung warten lassen, da diese nicht mehr so gut geheizt hat, weil der Wasserdruck falsch eingestellt war. Gut zu wissen, dass der Wasserdruck dafür verantwortlich ist, dass das Heizungswasser gleichmäßig verteilt wird und somit richtig heizt. https://www.xn--sanitr-peters-ffb.de/leistungen/fussbodenheizung

Hanna Adams

Vielen Dank für den Beitrag zum Wasserdruck in der Heizung. Meine Tante muss regelmäßig die Hilfe vom Klempner in Anspruch nehmen, da ihre Heizung ständig den Wasserdruck verliert. Gut zu wissen, dass ein zu kleines Sicherheitsventil dazu führen kann, dass es sich zu schnell öffnet und deshalb der Wasserdruck sinkt.

Dietrich Bachmann

Unsere alte Heizung verliert jetzt Wasserdruck langsam seit einigen Wochen. Leider können wir es uns nicht leisten, sie zu ersetzen. Hoffentlich bald, aber wir müssen sie dann reparieren. Danke für diese Tipps und Hinweise, was man in diesem Fall tun kann. Heizungszubehör muss ich jetzt suchen, damit ich sie reparieren kann.

Hans Grubmüller

Danke vielmals für die Hilfe, was man machen kann, wenn die Heizung Wasserdruck verliert. Ich muss nur Heizungszubehör finden und dann kann ich sie selber reparieren. Das schaffe ich schon selber, glaube ich. https://www.spaeter.ch/spaeter/c/gas-siederohre-und-formstuecke-h1_001?loading=44

Anita Ginsburg

Danke für den Artikel über 1a- Installateur. Ich habe mich nie wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt, aber mein Freund hat letztens davon gesprochen. Deswegen ist es echt gut, dass ich diesen Beitrag gefunden habe. Sehr hilfreich! https://www.hauer1a.at/bezirk-kirchdorf.php

Andreas Schwab

Hallo, Heizung: Vaillant vcw 244/4-5 Atom tec. Ich musste die seit einem Jahr neu angebrachte Therme bisher zweimal mit Wasser auffüllen, da Drück unter 0,8 bar gesunken war. Normal?

21 grad Redaktion

Hallo Andreas,

entschuldige die verspätete Antwort.
Aus der Ferne ist es für uns schwer eine Diagnose zu stellen. Sprich am besten dazu einmal mit deinem Heizungsfachmann. Falls Du noch keinen hast, findest Du hier einen in Deiner Nähe: http://vai.vg/partner-finden

Viele Grüße
Kim vom 21 Grad Blog Team

Tyler Padleton

Dieser Beitrag enthält wichtige Informationen zum Wasserdruck bei Heizungen, danke dafür! Die Heizung meiner Schwester hatte zuletzt auch Probleme mit dem Wasserdruck. Schlussendlich musste ein Thermentausch vollzogen werden, da noch viele andere Probleme aufgetaucht sind. Gut zu wissen, dass ein weiteres Indiz für einen zu niedrigen Wasserdruck ist, dass nur die Heizkörper in der Nähe der Heizung gut und gleichmäßig warm werden. https://www.temperis.at/gas/thermenwartung

Johanna

Hallo, unsere Heizung verliert im oberen Bereich Wasser. Bei 2,0 bar sinkt der Wasserdruck innerhalb 5-6 Stunden auf 0,9 bar. Darnach bleibt er stabil, Ist das normal oder müssen wir immer wieder Wasser nachfüllen ??

21 grad Redaktion

Hallo Johanna,

nutze am besten unser Kontaktformular unter http://vai.vg/helpcenter
Hier hast Du die Möglichkeit mit uns in Kontakt zu treten und eine Lösung für Dein Problem zu finden.

Viele Grüße
Kim vom 21grad Team

Christian Senden

Wir haben unsere „ vaillant ecotec plus“ seit circa Februar 2020. Also ist es für die Heizung auch der Erste Winter in dem Sie richtig läuft. Alle Heizkörper funktionieren außer Einer im Dachgeschoss der im Nebenzimmer auf der selben Etage funktioniert nachdem ich ihn entlüftet habe. Der Besagte Heizkörper zeigt auch beim entlüften keine Reaktion (keine Luft oder Wasser) auch wird Er nicht Warm. Der Heizungsdruck liegt bei 1 Bar. Woran könnte es liegen?

21 grad Redaktion

Hallo Christian,

nutze doch gerne unser Helpcenter um eine Antwort auf Deine Frage zu finden: http://vai.vg/helpcenter
Dort hast Du die Möglichkeit direkt nach deinem Problem zu suchen oder das Kontaktformular zu nutzen. Die Informationen aus dem Kontaktformular werden dann direkt an einen Experten weitergeleitet, von dem Du dann eine Antwort erhältst.

Viele Grüße
Kim vom 21grad Team

Sigrid

Hallo und erstmal danke für den doch ausführlichen Beitrag. Wir haben eine Veilant AtmoTEC die seit kurzem während der Heizphase einen abfallenden Wasserdruck aufweist, dieser geht von 1,0 auf 0.5 Bar, auch werden die entfernten Heizkörper nicht richtig warm. Was könnte hierfür die Ursache sein?

21 grad Redaktion

Hallo Sigrid,

nutze doch gerne unser Helpcenter, um eine Antwort auf Deine Frage zu erhalten: http://vai.vg/helpcenter
Dort hast Du die Möglichkeit, nach dem Problem direkt zu suchen und falls du dieses dort nicht in der Bibliothek findest, nutze gerne unser integriertes Kontaktformular. Deine Nachricht wird dann direkt an einen Experten weitergeleitet und beantwortet.

Viele Grüße
Kim vom 21grad Team

Aria Weidmann

Ich habe das Gefühl, dass meine Heizung nicht mehr richtig heizt. Mir war nicht bewusst, dass das am Wasserdruck in der Heizung liegen kann. Ich bin froh, dass ich das mit dem Entlüften höchstwahrscheinlich lösen kann, sollte das nicht funktionieren, werde ich den nächsten Installateur Notdienst anrufen. Ich hoffe dass sie mir weiterhelfen können und ich im Winter auch eine warme Heizung habe. Hier habe ich auch Infos gefunden: https://www.jakubek-installationen.com/leistungen/notdienst

Alex

Wir haben eine VSC EcoCompact aus 2007. Wartungen wurden immer durchgeführt. In den vergangenen Jahren musste immer mal wieder Wasser aufgefüllt werden. Anfang Dezember sank der Wasserdruck rapide, so dass die Anlage „F.25“ anzeigte. Wasser musste zwei mal am Tag aufgefüllt werden, damit die Anlage überhaupt lief. Der Kundendienst von Vaillant stellte daraufhin ein defektes Ausdehnungsgefäß fest, dass am 07.12. erneuert wurde. Seitdem lief die Heizung wieder. Heute habe ich festgestellt, dass der Druck nun seit dem 07.12. schon wieder von 1.9 auf 0.5 bar gesunken ist, obwohl ein neues ADG montierte wurde. Lag der Fehler vielleicht garnicht am ADG?

21 grad Redaktion

Hallo Alex,

vielen Dank für Deine Anfrage. Leider können wir dies aus der Ferne schwer beurteilen. Wir empfehlen Dir, Deinen Heizungsfachmann darüber schauen zu lassen, um die Situation zu beurteilen. Falls Du noch keinen Heizungsfachmann hast, kannst Du über unsere Partner vor Ort Suche einen Fachpartner in deiner Nähe finden: http://vai.vg/partner-finden
Technische Angfragen beantworten wir zudem gerne in unserem HelpCenter. Bitte nutze hierfür das folgende Formular: https://vaillant.helpjuice.com/contact-us

Wir hoffen, dass das Problem schnell behoben werden kann.

Viele Grüße
Jacqueline vom 21grad Team

David

Kann es sein, dass, es zwei Drücke in einer Heizungsanlage gibt, die sich überlagern?:

1) Der statische Wasserdruck (Anlagendruck ggü. atmosphärischem Druck), dieser schwankt mit der Temperatur des Wassers.

2) Druckdifferenz vor/nach der Umwälzpumpe. Mit diesem wird der Massestrom des Vorlaufwassers zu den Heizkörpern angetrieben.

Wenn meine Idee stimmt, dann müsste eine Therme, die in Wohnungen oft über dem Niveau der Heizkörper hängt, ja theoretisch ohne statischen Druck auskommen (wenn in der Therme gemessen wird), da die Pumpe ja für den nötigen Zusatzdruck sorgt, oder?
Die Wassersäule zum Niveau der Heizkörper sorgt ja schon dafür, dass diese ganz gefüllt werden.

Weshalb (abgesehen von temperaturbedingter Ausdehnung) haben Thermen dann auch 1-2 Bar?

Drückt dieser Überdruck die Luft in den Heizkörpern zusammen und erhöht so die Heizfläche? Oder geht es hier um Schutz gegen Vakuumbildung, wenn die Heizung stark abkühlen sollte?

Ich bin gespannt 🙂

21 grad Redaktion

Hallo David,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Um Deine Frage von einem unsere Experten beantworten zu lassen, nutze bitte unser HelpCenter unter folgendem Link: http://vai.vg/kontaktformular
Ein Experte wird sich dann scnellstmöglich mit Dir in Verbindung setzten.

Viele Grüße
Jacqueline vom 21grad Team

Ameto

Hallo,
Bei mir verschwendet das Heizungsanlage viel Wasser, dass man Wasser mehrmals am Tag nachfüllen. Was ist das Problem da?

LD

21 grad Redaktion

Hallo Ameto,

vielen Dank für Deine Nachricht. Leider ist es uns nicht möglich, den Sachverhalt aus der Ferne zu beurteilen. Es kann verschiedene Gründe haben, warum Deine Heizungsanalge so viel Wasser braucht.
Bitte wende Dich an Deinen Heizungsfachmann. Er kann den Sachverhalt und Deine Gegebenheiten vor Ort prüfen und die Problematik beheben.
Falls Du noch keinen Heizungsfachmann hast, hilft Dir unsere Partner vor Ort Suche einen geeigneten Fachmann zu finden: http://vai.vg/partner-finden

Viele Grüße
Jacqueline vom 21grad Team

Wolfgang Heyse

Hallo,
bei meinem Kondeswasserablaufrohr tropft ständig Wasser und der Heizungsdrck fällt dabei ab. Vaillant VC/ 196 E-C ist schön 21 Jahre alt und läuft immer noch bis auf den ständigen Druckabfall. Wie stelle ich den Druckausgleichmembrane richtig ein??
Mit freundlichen Grüßen

21 grad Redaktion

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für Deine Frage. Bitte nutze unser Kontaktformular im HelpCenter, um Deine Frage von einem Experten beantworten zu lassen: http://vai.vg/kontaktformular

Viele Grüße
Jacqueline vom 21grad Team

Nora Müller

Vielen Dank für Ihre hilfreichen Tipps zum Thema Wasserdruck bei der Heizung. Bei uns zu Hause ist es zurzeit immer sehr kalt und die Heizung scheint nicht richtig zu heizen. Es scheint mir so, als sei dies die Folge von zu niedrigem Wasserdruck, da sie immer pfeift und gluckert. Ich hoffe nicht, dass unsere Heizungsrohre undicht sind, aber dies kann gut sein, da unsere Heizung sehr alt ist. Ich werde sehen, wie wir dieses Problem lösen und ob wir unsere Heizung sanieren lassen müssen. Zum Thema Heizung sanieren habe ich bei meiner Suche auch diese Website gefunden: https://www.heiz.at/

21 grad Redaktion

Hallo Nora,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Es freut uns, das wir Dir helfen konnten. Aus der Ferne ist es für uns schwer, das Problem mit Deiner Heizung zu identifizieren. Sprich am besten dazu einmal mit Deinem Heizungsfachmann. Falls Du noch keinen hast, findest Du hier einen in Deiner Nähe: http://vai.vg/partner-finden

Viele Grüße
Jacqueline vom 21grad Team

Tobias Müller

Vielen Dank für den Beitrag zum Thema Heizung verliert Wasserdruck. Mein Onkel benötigt einen Thermenservice, da selbst nach dem manuellen Befüllen der Therme der Druck nicht stabil bleibt. Gut zu wissen, dass ein zu kleines Sicherheitsventil zu einem Druckabfall führen kann. https://www.lechner-haustechnik.at/servicegebiete/pressbaum

Tobias Claren

Hier in einem F115-Flachdachbungalow (Plan leicht über Google zu finden) ist die rote Nadel auf ca. 1,27 Bar eingestellt.
Dann gibt es noch zwei grüne (verstellbare? [aber nicht von außen]) Segmentteile die sich überlappen.
Das Erste beginnt bei ca. 1,3 Bar, der zweite endet bei ca. 3 Bar. Der 3-Bar-Strich ist fest rot.
Die Heizung ist im Keller auf dem Boden, Deckenhöhe 220cm, Boden evtl. 35cm dick, dann die Heizkörper darüber.
Sollte das nicht ein Höhenunterschied von ca. 3m sein, also nur 0,3 Bar?
Plus die evtl. 0,3 Bar sind es 0,6 Bar. Sind die 1,25 Bar da nicht zu viel, das Doppelte?

21 grad Redaktion

Hallo Tobias,

der 3-Bar-Strich symbolisiert eine Grenze die nicht überschritten werden sollte.
Wenn der Wasserdruck der Anlage über diese 3 Bar gehen würde, sollte das Sicherheitsventil an der jeweiligen Therme abblasen, heißt
es könnte Nass in der Wohnung werden. Daher immer unter diesen Strich bleiben.
Die Segmentteile dienen nur zur Orientierung und haben keine weitere Bedeutung.

Bezüglich des Zusammenhangs von Deckenhöhe und Druck: Beim Anlagendruck der Anlage gibt es eine alte Formel die besagt „der Druck sollte immer die statische Höhe des Gebäudes haben“.
Bsp: das Haus ist 10m hoch, so sollte der Druck bei 1,0 Bar liegen, aber so darf man es eigentlich nicht mehr sehen.
Bei dem von Dir beschriebenen Objekt kann man eine Empfehlung von 1,0 Bar absolut vertreten. Zum Druck der Anlage gehört aber auch, dass das
Ausdehnungsgefäß (ADG) was in der Therme verbaut ist, in Ordnung ist. Dieses Bauteil ist wichtig für den Anlagendruck in der Anlage.

Wir empfehlen Dir daher, dieses Bauteil von deinem Heizungsfachmann bei einer Wartung kontrollieren zu lassen. Dabei ist es sinnvoll den Anlagendruck auf die jeweilige Anlage abzustimmen. Dies sollte der Heizungsfachmann im Zuge der Wartung vornehmen.
Falls Du noch keinen Heizungsfachmann hast, findest Du hier einen in Deiner Nähe: http://vai.vg/partner-finden

Viele Grüße
Kim vom Vaillant Social Media Team

Adrian Graur

Wir haben auch seit paar Wochen das Problem mit dem Wasserdruck in der Heizung bemerkt und deswegen ist diesen Beitrag für uns sehr hilfreich. Interessant zu wissen, dass ein zu kleines Sicherheitsventil ein Grund für Wasserdruckproblem sein kann. Weil ich es selbst bestimmt nicht bestimmen kann, werde ich lieber auf Ihren Rat den Installateur fragen. Auf der Suche nach weiteren Infos bin ich auf diese Seite gestoßen: https://www.faesslerw.at/installateur

Hannes Bartschneider

Ich habe vor Kurzem den Wasserdruck meiner Heizung geprüft und möchte nun schauen, ob dieser in Ordnung ist. Ich sehe, dass ich deutlich unter 0,1 Bar pro Höhenmeter liege. Ich werde mal meinen Installateur anrufen und ihn fragen ob man die Heizung vielleicht sanieren muss. Weitere Informationen habe ich hier gefunden: https://www.peham-installateur.at/leistungen/heizungen

Tyler Padleton

Meine Heizung verliert auch dauernd Wasserdruck. Leider habe ich das Problem nicht selbst beheben können und werde deswegen eine Firma für die Sanierung von Heizungen ansprechen. Sehr interessant, wie man den Bar Wasserdruck ausrechnen kann! https://pickhardt-gevelsberg.de/leistungen/heizung-sanieren/

Jon Keller

Wir hatten bei uns zu Hause auch mal Probleme mit unserer Heizung. Bei uns war der Wasserdruck zu niedrig. Deshalb ließen wir einen Installateur kommen, der die Heizung im Handumdrehen repariert hat.

Bei meiner Recherche bin ich auf eine interessante Website gestoßen: https://www.barlian.at/st-konrad

Adi

Die Therme vaillant verliert schnell den druck (in eine Woche) von 2.0 Bar suf 0.3 Bar und dan kein Warmes wasser. Ein Instalstür war mehrmals da. Pumoe getausch, stickstoff gas nachgefüllt das Problem ist noch da. Ich bon nur am
Wasser bachfüllen. Ich bin für jeder Rat sehr dankbar. Weil der Ein instalstür der bei mir kommt kriegt nicht hin. War bestimmt 5x da und nicht.

21 grad Redaktion

Hallo Adi,

danke für Deine Nachricht. Es tut uns leid, dass es aktuell Probleme bei Dir mit dem Wasserdruck gibt.
Versuche es ansonsten gerne über unser HelpCenter. Vielleicht haben unsere Experten noch eine Hilfestellung für Dich.
www.vai.vg/kontaktformular

Liebe Grüße,
Jacqueline vom 21grad Team

Schreibe gerne einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.