Heizung erneuern und Geld sparen
5 Lesern gefällt das

Heizung erneuern – Aber wann?

 

Die Antwort ist eindeutig: jetzt! Denn im Frühling müssen wir kaum noch heizen. Zudem erhalten wir beim Fachhandwerker besonders leicht einen Termin. Und es gibt weitere gute Gründe. Seht selbst!

Es gibt Dinge, die bleiben lange liegen. Doch irgendwann ist es uns ein Bedürfnis, sie anzupacken: den Kleiderschrank aufzuräumen, den Keller zu streichen. Und die Heizung zu erneuern. Doch ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür? Ja! Denn durch den Austausch veralteter Heizwerttechnik sparen wir sofort mindestens 15 Prozent Energie und Emissionen. Außerdem steht der Sommer vor der Tür!

Heizung erneuern – eine Frage der Außentemperatur

Draußen ist es warm und wir können gut und gerne ein bis zwei Tage auf unsere Heizung verzichten. Theoretisch könnten wir das an milden Wintertagen sicherlich auch, aber 18 Grad Außentemperatur und mehr sind geradezu eine Einladung, die Heizung zu erneuern. Außerdem hat der Heizungsfachmann jetzt auch kurzfristig Termine frei.

Heizung erneuern – eine Frage des Geldes

Bevor unsere neue Heizung Geld spart, kostet sie Geld. Aber dieses Geld müssen wir nicht auf dem Konto haben: Bei der KfW erhalten wir nicht nur einen zinsgünstigen Kredit, sondern auch einen Tilgungszuschuss von 12,5 Prozent – also Geld geschenkt. Zudem fördert Vaillant den Umstieg von Heizwert auf Brennwerttechnik aktuell mit bis zu 500 EUR Zuschuss: Die Aktion Modernisierung PLUS läuft noch bis 31. August 2016. Weitere gute Gründe, die Heizungsmodernisierung jetzt anzupacken.

Heizung erneuern – eine Frage der Wertsteigerung

Jährliche Rendite einer HeizungIm Vergleich zu einer Wärmedämmung oder einem Fenstertausch ist eine Heizungsmodernisierung günstig, schnell und sauber erledigt. Außerdem ist sie mit einer beachtlichen Wertsteigerung verbunden: Eine Wohnung mit einem Energieausweis im grünen Bereich lässt sich einfacher und teurer verkaufen oder vermieten. Schließlich profitieren die künftigen Mieter oder Käufer auf lange Sicht von geringeren Gaskosten. Ganz zu schweigen vom behaglichen Wohn- und Warmwasserkomfort! Und schöner anzusehen ist die neue Heizung auch. Aber auch für Selbstnutzer ist es ein schöner Effekt, den Wert der Immobilie durch eine Modernisierung zu steigern – zumal Geld auf dem Konto aktuell so gut wie keine Zinsen einbringt.


Heizung erneuern – eine Frage der gesetzlichen Vorschriften

Zu guter Letzt schreibt uns die Energieeinsparverordnung (EnEV) vor, wann wir unsere Heizungen modernisieren müssen. So gilt schon seit 2014, dass 30 Jahre und ältere Heizungen nicht mehr betrieben werden dürfen – Brennwertkessel und Niedertemperaturkessel mit hohem Wirkungsgrad ausgenommen. Wer sein Ein- oder Zweifamilienhaus bereits seit dem 1. Februar 2002 bewohnt, ist ebenfalls von der Austauschpflicht befreit. Kaufen wir jedoch ein Haus mit einer 30 Jahre oder älteren Heizung, dann müssen wir diese innerhalb von zwei Jahren erneuern.

Also, worauf warten wir noch? Wenn wir jetzt unsere Heizung erneuern, sparen wir teure Energie, umweltschädliche Emissionen, erhalten mit der Aktion Modernisierung PLUS bares Geld geschenkt, steigern den Wert unserer Immobilie und erfüllen in jedem Fall die gesetzlichen Mindestanforderungen!

5 Lesern gefällt das

6 Kommentare

Alfons Kock

Klasse

Martin Tiemerding

Gute Gründe, um die Heizung zu sanieren.
Vor allem wenn man es dann noch mit KfW-Darlehen mit Gewinn finanziert und gleichzeitig in NRW die Bafa-Zuschüsse und das ProgressNRW mit nutzt.
Das macht man richtig PLUS!

Heizen im Sommer: Infos & Tipps | 21 grad

[…] Darüber hinaus gilt: Frühjahr und Sommer sind die idealen Jahreszeiten, um eine veraltete Heizung auszutauschen. Warum dies so ist und sich lohnt, erfahrt Ihr im Artikel „Heizung erneuern – Aber wann?“. […]

Mia

Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Hier gibt es viele Tipps zur Heizung. Eine Erneuerung steht bei uns bestimmt auch bald an.

Laura Heimisch

Ich und mein Mann möchten unsere Heizung erneuern, weil sie anscheinend nicht so gut funktioniert und sind auf der Suche nach Tipps, um die richtige zu finden. Sehr interessanter Artikel zu diesem Thema. Ich wusste nicht, dass es eine Energieeinsparverordnung gibt, laut der es Pflicht ist, eine moderne Heizung zu haben. Sehr gut, Danke
https://www.lechner-haustechnik.at/servicegebiete/pressbaum

Neeltje

Unglaublich, dass man mit dem Austausch veralteter Heizungen mindestens 15 Prozent Energie sparen kann. Wir haben in unserem Haus auch eine alte Heizung. Ich überlege mir nun ernsthaft einen Installateur für Heizungen zu beauftragen, um sich die Sache mal genauer anzusehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.