Marcel von Zons
6 Lesern gefällt das

Wie wird man YouTuber? Ein Vaillant Fachpartner berichtet

 

Marcel von Zons ist das Gesicht des YouTube-Kanals SHK-Info. Mehrere tausend Follower schauen seine Videos an. Aber wie wird man Youtuber, und was macht das Leben als Influencer aus? 21grad hat nachgefragt.

Eigentlich hat Marcel einen gewöhnlichen Job: Er arbeitet als Meister im väterlichen Betrieb für Sanitär, Heizung und Klima (SHK). Installation, Kundentermine und Bürotätigkeiten sind Teil seines Alltags. Aber nach Feierabend oder am Wochenende widmet er sich seinem besonderen Hobby und produziert Videos rund um das Thema Heizung für seinen YouTube-Kanal.

Wieso überhaupt YouTuber werden?

Marcel von Zons beim Dreh„Irgendwann fiel mir auf, dass sich die meisten Kunden im Internet informieren, bevor sie zu uns kommen“, erklärt Marcel. „Da habe ich mich gefragt: Wenn meine Kunden im Netz sind, warum bin ich da nicht?“ Der Handwerker zog die logische Konsequenz und baute sich im Oktober 2017 in Form eines YouTube-Kanals eine Internetpräsenz auf. Sein Motto: komplexe Technik, leicht erklärt. Seitdem versorgt der 30-Jährige Kunden mit den richtigen Informationen und unterstützt sie bei Fragen und Problemen rund um Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Die ersten Videos waren stark improvisiert. „Ich habe alles in einem Take gedreht, und meine Freundin hat gefilmt. Das ging recht schnell, aber dafür war die Qualität natürlich mangelhaft“, reflektiert Marcel. Mit einem statischen Bild, unpassenden Formaten und schlechtem Ton wirkten die Aufnahmen unprofessionell.

Wie hat man Erfolg?

Fast zwei Jahre später hat sich einiges getan: Marcel plant seine Videos genau und dreht mit neu gewonnener fachlichen Expertise. Er hat gelernt, Bild und Ton zu optimieren und sorgt so für hochwertige Videos. Am wichtigsten ist in seinen Augen der Ton: „Zuschauer verzeihen ein unscharfes Bild oder kleine Kamerawackler. Der Ton muss jedoch passen; darauf lege ich besonders viel Wert.“ Ein weiterer Grund für Marcels Erfolg ist seine ehrliche Begeisterung für das SHK-Handwerk, die man ihm im Gespräch deutlich anmerkt. „Mein Lieblingsthema ist Heizungstechnik, das macht mir Spaß“, meint er enthusiastisch. Zeit und Mühe haben sich gelohnt – das beweisen die aktuell 2.100 Abonnenten seines YouTube-Kanals. Für Marcel ist der Erfolg eine Überraschung: „Die wachsende Zahl an Followern erstaunt mich noch immer. Manchmal werde ich sogar von Followern erkannt, das ist schon Wahnsinn!“ Inzwischen erreicht SHK-Info nicht nur Fachpartner. Marcels Videos werden in Berufsschulen gezeigt und Firmen stellen sie auf ihre Webseiten, um die Funktionen von Geräten zu erklären.

Was passiert beim Dreh?

Marcel beim DrehUm eine bessere Idee davon zu bekommen wie so ein Video-Dreh abläuft, haben wir Marcel beim Filmen an der Vaillant-Zentrale in Remscheid begleitet. Zwei Themen stehen auf der Agenda: Die Wärmepumpenheizung im Neubau und Tipps für die Heizungssanierung. Gemeinsam mit Kameramann Marvin nimmt sich Marcel eine Szene nach der anderen vor: Erst wird überlegt, worum es in der Sequenz gehen soll, dann wird gefilmt. Anschließend nehmen die beiden Kollegen jeden einzelnen Take genau unter die Lupe und prüfen ihn auf Ton- und Bildqualität. Die gelungensten Aufnahmen notieren sie sich, um später im Schnitt schneller arbeiten zu können. Bei seinen Videos ist Marcel ein echter Perfektionist: „Hier habe ich mich verhaspelt, das müssen wir nochmal machen,“ sagt er nach einer Aufnahme. Damit am Ende alles sitzt, sind Marcel und Marvin mit dem Dreh eines vierminütigen Videos schon mal einen ganzen Tag lang beschäftigt.

Um keine Videos und Tipps mehr zu verpassen, abonniert Marcel auf YouTube unter: https://www.youtube.com/channel/UCXvFjVKZ-q9Fau4RopW_o4g

6 Lesern gefällt das

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.