2 Lesern gefällt das

Die Top 5 Solar-Gadgets rund ums Haus

 

Die Sonne lässt sich hierzulande immer häufiger blicken. 294 Sonnenstunden hat uns allein der April 2020 gebracht. Neben guter Laune liefert sie kostbare Energie, die sich Gadgets mit eingebauter Solarzelle zunutze machen. Wir stellen die Besten für Haus und Garten vor.

Solardusche

Bei so viel Sonnenschein, wie wir ihn in den letzten Jahren genießen konnten, tut Abkühlung zwischendurch ganz gut. Solarduschen sind dafür ideal. Sie bestehen aus einem Wasserbehälter, der je nach Modell 20 bis 50 Liter fasst, einer Brause und einem Mischer. Über die Solarzelle heizt die Solardusche das Wasser auf teilweise bis zu 60 °C auf und hält es in einem Wärmespeicher bereit. Man kann also jederzeit bei gewünschter Temperatur im Freien duschen, solange die Solardusche an einem sonnigen Standort aufgebaut wird.

Grill mit Sonnen-Power

Frisch geduscht kann man sich direkt an das nächste Sonnen-Gadget machen: den solarbetriebenen Grill. Man glaubt es kaum, aber Steak und Scampi schmecken aus dem dunstfreien Grill genauso gut wie aus dem kohlebetriebenen Original. Es gibt derzeit verschiedene Geräte am Markt, die eine ähnliche Technik verwenden: Sie haben zwar keine Solarzelle, bündeln die Sonnenstrahlen aber mittels eines Parabolspiegels. Damit erreicht ein Solargrill schon bei wenig Sonnenlicht locker die Temperaturen eines herkömmlichen Backofens. Kochen, backen, braten – alles ist möglich.

Solarbetriebener Milchaufschäumer

Und nach dem Essen lassen Sie die solarbetriebene Personenwaage bewusst links liegen und greifen lieber zum Milchaufschäumer mit Mini-Photovoltaikpanel. Der kleine Küchenhelfer schäumt die Milch für den Cappuccino in Sekundenschnelle auf. Auch bei Martinis oder Salatdressing hilft er gern. Damit er stets zur Stelle ist, sucht man ihm für die Ruhezeiten ein sonniges Fleckchen, am besten direkt am Fenster.

Außenbeleuchtung für den Sonnenuntergang

Während Sie am Cappuccino nippen, geht auch langsam die Sonne unter. Aber dann ist noch lange nicht Schluss mit den Solar-Gadgets. Denn jetzt läuft die Outdoor-Beleuchtung auf Hochtouren. Lichterketten, Blumentöpfe und Wegeleuchten haben tagsüber ordentlich Sonne getankt. Nun tauchen sie Garten und Balkon in stimmungsvolles Licht. Der Vorteil: Die autarken Lichtquellen kommen ganz ohne Kabel aus und sind völlig flexibel zu positionieren. Es gibt eine Vielzahl an Lampen, Laternen und Objekten, die in allen Farben des Regenbogens leuchten. Damit zaubern Sie Ihre eigenen Lichtinseln ganz ohne Energiekosten.

Sunshine Reggae aus dem Lautsprecher

Klar, bei dieser Atmosphäre darf ein wenig Hintergrundmusik nicht fehlen. Wie gut, dass es Solar-Lautsprecher gibt! Sie brauchen natürlich ebenfalls weder Batterie noch Stecker, sondern laden sich dank kleiner Solarzelle bei Sonnenschein von alleine auf. Per USB oder Bluetooth stellen Sie eine Verbindung zu Ihrem Smartphone, MP3-Player oder Laptop her. Bei manchen Modellen reicht eine halbe Stunde Sonne schon für zwei Stunden Musik.

Sie haben immer noch Sonnenkraft übrig? Dann stellen Sie doch ein Vogelhäuschen mit LED-Lampe auf oder vertreiben unliebsame Maulwürfe mit solarbetriebenen Geräten. Eine beleuchtete Hausnummer mit Solarzelle werden ortsfremde Gäste besonders zu schätzen wissen. Egal, wofür Sie sich entscheiden, mit diesen Gadgets steht Ihrer ganz persönlichen Energiewende nichts mehr im Wege.

2 Lesern gefällt das

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.