Lebensmittel Verschwendung
12 Lesern gefällt das

8 Fakten zur Verschwendung in Deutschland

 

Lebensmittel, Handys, Papier oder Energie – es gibt eigentlich nichts, was in Deutschland nicht vergeudet wird. Wir könnten nahezu mit allem viel sparsamer und umsichtiger umgehen, und damit nicht nur unser Portemonnaie sondern auch die Umwelt schonen. Höchste Zeit ein paar Gedanken daran zu verschwenden.

Laut einer aktuellen Studie sind ein Drittel der Speiseabfälle in Schulmensen unnötig. Schon einfache Maßnahmen könnten helfen: kindgerechtere Menus, kleinere Portionen oder das Thema Lebensmittelverschwendung im Unterricht zu behandeln.
Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Pressemitteilung, 24.10.2017

Autos stehen die meiste Zeit herum. Aber noch viel schlimmer ist die Verschwendung im Stau. In 2010 kamen so laut Experten 288 Millionen Liter Treibstoff zusammen. Das Bundesforschungsministerium geht sogar von 33 Millionen Litern Benzin pro Tag aus, die in Staus verschwendet werden.
Quelle: Süddeutsche Zeitung, 31. Juli 2011

In Deutschland gelten 14,5 Millionen heimische Heizungen als veraltet. Durch die Modernisierung dieser Anlagen könnten jährlich bis zu 55 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Das entspricht dem jährlichen CO2-Ausstoß von 25 Mio. Mittelklassewagen.
Quelle:Vaillant: Pressemitteilung 4. Januar 2016

Eine rasche Genesung oder Angst vor Nebenwirkungen – schon landen Medikamente im Müll. Allein die Barmer-Krankenversicherung hat im Jahr 2015 zehn Millionen Euro für ungenutzte Arzneimittel ausgegeben. Eine ältere Schätzung des Umweltbundesamts geht sogar von 30 Prozent aller Medikamente aus.
Quelle: BARMER-Arzneimittelreport 2017, Greenpeace Magazin 5.01.: Die Apotheke im Untergrund

Jedes fünfte Kleidungsstück in Deutschland wird nie getragen. Zusammen mit Kleidung, die selten getragen wird, kommt man auf 2 Milliarden Kleidungsstücke, die überwiegend ungenutzt im Schrank liegen. Wenn man bedenkt, dass allein die Produktion einer einzigen Jeans 7.000 Liter Wasser verbraucht, ist die so verursachte Ressourcen-Verschwendung enorm.
Quelle: Wegwerfware Kleidung – Repräsentative Greenpeace-Umfrage zu Kaufverhalten, Tragedauer und der Entsorgung von Mode, November 2015

Jeder Dritte Deutsche wirft mindestens einmal pro Woche Lebensmittel weg. Das sind zusammen genommen jährlich rund 18 Millionen Tonnen. Dabei werden wichtige Umweltressourcen verschwendet, schließlich verbraucht die Lebensmittelproduktion viele Rohstoffe, Energie und Wasser.
Quelle: YouGov für Aldi Süd, Oktober 2017 (https://www.energiezukunft.eu/umwelt/leben/18-mio-tonnen-lebensmittel-landen-jaehrlich-auf-dem-muell-gn104042/) abgerufen am 20.11.2017

Im Jahr 2015 verbrauchte jeder Deutsche über 250 Kilogramm Papier. Das ist so viel wie die Kontinente Afrika und Südamerika zusammen. Vieles davon ist Einwegware: Stündlich wandern in Deutschland allein 320.000 Coffee to go-Becher in den Müll – und das nach nur 15 Minuten Benutzung.
Quelle: Deutsche Umwelthilfe: Coffee to go-Einwegbecher – Umweltauswirkungen und Alternativen, September 2015, Umweltbundesamt: Deutschland ist Spitzenreiter – beim Papierverbrauch, Oktober 2015

Die Deutschen kaufen 30 Millionen Smartphones und Handys pro Jahr, allerdings landen sie nach nur durchschnittlich 18 Monaten in der Schublade. Laut Schätzungen sind dies aktuell rund 106 Millionen – oft völlig funktionstüchtige – Mobiltelefone.
Quelle: Umweltbundesamt, Presseinfo Nr. 05 vom 15.02.2016

 

 

12 Lesern gefällt das

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.