Modernisiererin sucht online nach Systemvorschlägen für ihre neue Heizung.
9 Lesern gefällt das

Der Weg zur neuen Heizung: online und offline im Vergleich

 

Wenn die alte Heizung modernisiert werden muss, stellt sich die Frage: Woher kommt die neue? Über das Internet – oder direkt vom Heizungsfachmann um die Ecke? Beide Herangehensweisen sind gang und gäbe, beide haben ihre Vorzüge. Letztendlich ist es eine Frage der persönlichen Präferenz, so die Erfahrung zweier Modernisiererinnen, die es ausprobiert haben.

Natalie Müller ist im Bergischen Land zuhause, wo sie mit ihrer Familie ein liebevoll restauriertes Fachwerkhaus bewohnt. Nachdem die Fassade bereits von innen gedämmt wurde, soll nun der Öl-Heizkessel ausgetauscht werden. Da Natalie sich gerne online informiert, startet sie ihre Heizungsmodernisierung im Internet: „Ich verspreche mir davon, einfach und schnell einen Vorschlag mit der für mich passenden Heiztechnik zu erhalten, damit ich ungefähr weiß, welche Kosten auf mich zukommen.“ Ob ihr das gelingt?

Katharina Lüdinghaus bewohnt eine Eigentumswohnung im Kölner Süden. Wärme und Warmwasser liefert eine knapp 20 Jahre alte Gastherme, die im letzten halben Jahr bereits dreimal ausgefallen ist. Kein gutes Zeichen! Deshalb stattet Katharina dem Heizungsfachbetrieb um die Ecke einen Besuch ab: „Ich möchte mir einen Hersteller empfehlen lassen und dem Menschen, bei dem ich ein Produkt kaufe, von dem ich kaum Ahnung habe, in die Augen schauen. So wie beim Autokauf auch.“

Natalie hat ruckzuck einen Vorschlag für Ihre neue Heizung in der Hand – ungefähre Kosten inklusive

Natalie gibt „Heizung online kaufen“ bei Google ein, screent die Ergebnisse und klickt auf „HeizungOnline: online bequem zur neuen Heizung“. Auf der Seite beantwortet sie neun Fragen zu ihrer aktuellen Heizung und Wohnsituation, nennt ihre Postleitzahl, wählt einen lokalen Fachhandwerker und den für sie geeigneten Systemvorschlag aus. Sie gibt ihren Namen, ihre E-Mail-Adresse und Rufnummer ein und hat wenige Sekunden später Post: die Preisindikation des von ihr ausgewählten Heizungsfachbetriebs ist da. Und da Natalie vergleichen möchte, holt sie gleich noch ein weiteres Angebot ein: „Nun habe ich eine Vorstellung davon, welche Art von Heizung für mich in Frage kommt und was sie ungefähr kosten wird. Prima!“

Katharina hat sich erst persönlich zur Heizungsmodernisierung beraten lassen – und schon dabei Vertrauen zu ihrem Installateur aufgebaut

Während der Heizungsfachmann Katharina durch die Geräteausstellung führt, entspinnt sich ein reger Dialog: Sie erfährt Wissenswertes über den aktuellen Stand der Heiztechnik, über Energieverbräuche und Einsparpotenziale, die Bedeutung der regelmäßigen Wartung und die verschiedenen Heizungshersteller, die dieser Betrieb anbietet. Nach einer knappen Stunde weiß sie schon ziemlich genau, welches Gerät sie bekommen und wann die Installation stattfinden könnte. Eine erste Idee von den Kosten ihrer neuen Heizung hat sie auch.

Ein detailliertes und verbindliches Angebot erfordert immer den Besuch des Handwerkers vor Ort – auch, wenn es online angefordert wird. Denn auf den Cent kalkulieren kann er erst, wenn er die Einbau- und Anschlusssituation kennt.

Um ein verbindliches Angebot zu erhalten, vereinbaren die beiden kurzfristig einen Besuchstermin. Am Tag darauf hat auch Katharina Post. Da auch sie vergleichen möchte, nutzt sie die vorliegenden Geräte- und Zubehörspezifikationen, um zwei weitere Heizungsfachbetriebe anzufragen. Zehn Tage später ist sie sicher, von ihrem Handwerker einen fairen Preis erhalten zu haben – und erteilt den Auftrag zur Heizungsmodernisierung. Ihr Fazit: „Ich wollte das Thema Heizung modernisieren erst verstehen – und mich dann mit den Kosten beschäftigen. Daher war es für mich naheliegend, das Projekt auf diese Weise anzustoßen.“

Online-Angebot

  • Sofortige Preisindikation (Kostenschätzung)
  • Sofortige Systemvorschläge
  • Einfacher und schneller Preisvergleich möglich
  • Verbindliches Angebot nach Vor-Ort-Termin

Offline-Angebot

  • Sofortiger Kontakt zum Heizungsfachmann
  • Persönliche Fachberatung ab der ersten Minute
  • Verbindliches Angebot nach Vor-Ort-Termin

Bauchgefühl? Hat Natalie noch keines. Dafür aber einen Anruf von dem Portal, das ihren Terminwunsch für den Vor-Ort-Termin aufnimmt.

Sie entscheidet sich für einen Termin mit dem Fachhandwerker ihrer Wahl und lernt wenige Tage später ihren Heizungsfachmann kennen. Nach drei weiteren Wochen installiert er ihrer Familie eine neue Öl-Brennwertheizung mit kombinierter Solarthermieanlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung. Ihr Fazit: „Der Weg über das Internet ist ideal für alle, die sich erst einmal über Systeme und Kosten informieren möchten, bevor sie in ein persönliches Beratungs- und Verkaufsgespräch einsteigen.“

9 Lesern gefällt das

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.