Ob SOS-Familienzentren, Kinderdörfer oder Dorfgemeinschaft: Als Spezialist für umweltfreundliche Heiztechnik hilft Vaillant da, wo neben menschlicher Wärme auch räumliche gebraucht wird.
5 Lesern gefällt das

Jedes Kind braucht ein warmes Zuhause

 

Seit 2013 sorgt Vaillant für warme Räume in SOS Kinderdörfern. Tillmann von Schroeter, Geschäftsführer von Vaillant Deutschland, hat über unser Engagement im SOS Kinderdorf Magazin berichtet.

SOS-Kinderdorf ist unser Partner, weil …

Ob SOS-Familienzentren, Kinderdörfer oder Dorfgemeinschaft: Als Spezialist für umweltfreundliche Heiztechnik hilft Vaillant da, wo neben menschlicher Wärme auch räumliche gebraucht wird.

Ob SOS-Familienzentren, Kinderdörfer oder Dorfgemeinschaft: Als Spezialist für umweltfreundliche
Heiztechnik hilft Vaillant da, wo neben menschlicher Wärme auch räumliche gebraucht wird.

… jedes Kind ein warmes Zuhause braucht. Während die Kinderdorfeltern, Erzieher und Betreuer in den SOS-Kinderdörfern den Jungen und Mädchen menschliche Wärme geben, sorgen wir als Spezialisten für umweltfreundliche Heiztechnik im wörtlichen Sinne für ein warmes Zuhause. Seit 2013 statten wir SOS-Kinderdörfer in 20 Ländern mit Heiztechnik aus. Ein Schwerpunkt unseres Engagements ist natürlich Deutschland – hier waren wir bereits in 25 Einrichtungen aktiv.

Wir engagieren uns für Kinder, weil …

… wir ein klassisches Familienunternehmen sind, genau wie die meisten unserer Fachhandwerkspartner übrigens. Gemeinsam bringen wir bei SOS-Kinderdorf ein, was wir am besten können, nämlich Technik und Know-how für ein warmes Zuhause. Sicher ist es auch wichtig, finanziell zu unterstützen, das tun wir auch. Aber noch viel schöner ist: Wir schenken Kindern Wärme – das passt einfach zu uns als Familienunternehmen. Drei bis fünf Einrichtungen von SOS-Kinderdorf – je nach Umfang der benötigten Technik – unterstützen wir so jedes Jahr in Deutschland.

Das erste große Projekt in Deutschland war …

Vaillant stattet jedes Jahr bis zu fünf Kinderdörfer mit moderner Heiztechnik aus. Im Kinderdorf Worpswede wurden zwei veraltete Ölkessel durch fünf Gas-Brennwertgeräte ersetzt.

Vaillant stattet jedes Jahr bis zu fünf Kinderdörfer mit moderner Heiztechnik aus. Im Kinderdorf Worpswede wurden zwei veraltete Ölkessel durch fünf Gas-Brennwertgeräte ersetzt.

… die Installation neuer Technik im SOS-Kinderdorf in Worpswede in Niedersachsen, wo rund 100 Kinder und Jugendliche leben. Wir haben zwei völlig veraltete Ölkessel durch fünf Gas-Brennwertgeräte ersetzt und so die Nahwärmezentrale für 16 Häuser modernisiert. In einer zweiten Ausbaustufe haben wir ein kleines Blockheizkraftwerk installiert, das Strom und Wärme produziert. Die Umstellung auf moderne Heiztechnik hat die Energiekosten des SOS-Kinderdorfs Worpswede um 45 Prozent und die CO2 -Emissionen um 80 Prozent gesenkt. Das war also gut für die Kinder, das Dorf und die Umwelt.

Welche Einrichtung neue Heiztechnik erhält …

Die Fachhandwerkspartner von Vaillant, die die Umrüstung der Heiztechnik vornehmen, verzichten häufig auf ihre Gewinnmarge.

Die Fachhandwerkspartner von Vaillant, die die Umrüstung der Heiztechnik vornehmen, verzichten häufig auf ihre Gewinnmarge.

… entscheiden wir in Abstimmung mit SOS-Kinderdorf. Wir helfen dort, wo es nötig ist. Das können Kindergärten, Familienzentren oder eben Kinderdörfer sein. Mit unseren Ansprechpartnern bei SOS-Kinderdorf priorisieren wir die Projekte und entwickeln gemeinsam mit den Spezialisten vor Ort Lösungen. Unsere Kooperation funktioniert nicht zuletzt auch dank unserer engagierten Fachhandwerkspartner. Es kommt regelmäßig vor, dass unsere Partner dabei auf ihre Gewinnmarge verzichten und die Anlagen zum Selbstkostenpreis installieren.

In diesem Jahr unterstützen wir …

2020 unterstützt Vaillant den Hof Bockum, wo Erwachsene mit geistiger Behinderung leben und arbeiten. Hier wird die alte Heizungsanlage durch neue Vaillant-Technik ersetzt.

2020 unterstützt Vaillant den Hof Bockum, wo Erwachsene mit geistiger Behinderung leben und arbeiten. Hier wird die alte Heizungsanlage durch neue Vaillant-Technik ersetzt.

… den Hof Bockum, wo Erwachsene mit geistiger Behinderung leben, das Kinderdorf Schwarzwald, das zweitälteste SOS-Kinderdorf in Deutschland, und das Mehrgenerationenhaus Merzig des SOS-Kinderdorfs Saar. Wir ersetzen jeweils in einem Haus die alte Heizungsanlage durch neue Vaillant-Technik.

Außer Spenden und den Einbau von Vaillant-Technik umfasst unsere Kooperation …

… viele soziale Projekte, die wir zusammen mit SOS-Kinderdorf entwickeln und partnerschaftlich umsetzen. Das ist die zweite Säule unseres Engagements. Ein Beispiel: Seit sechs Jahren erklingen schon zu Ostern im Werkraum des SOS-Kinderdorfs Sauerland in Lüdenscheid Weihnachtslieder. Die Kinder bekommen unseren Vaillant-Hasen als Plüschtier und malen Weihnachtsmotive für unseren jährlichen Adventskalender. Der Schöpfer des Bilds, das eine kleine Jury für den Schokokalender auswählt, gewinnt für alle Kinder der Gruppe einen Ausflug in einen Freizeitpark.

„Sie lächeln, wir spenden“ war …

… eine sehr erfolgreiche Kampagne 2016 und 2017. Auf Messen und anderen Veranstaltungen hatten wir dazu aufgerufen, Selfies mit einem Lächeln hochzuladen. Viele Mitarbeiter und Kunden haben mitgemacht. Im Gegenzug haben wir verschiedene SOS-Projekte unterstützt, aus aktuellem Anlass damals ein Kinderdorf in Haiti. Außerdem haben wir ein Jahr lang drei Betreuerinnen im Familienzentrum Dulsberg in Hamburg und eine Lehrstelle für einen Friseur-Azubi in Berlin finanziert. Mit einer weiteren Spende wurde später der Spielraum einer Kinderwohngruppe in Bernburg bei Magdeburg neu gestaltet.

Mitarbeiter von Vaillant engagieren sich …

… indem sie mit viel Herzblut Projekte entwickeln und dabei mitmachen. Sie begleiten Ausflüge und andere Veranstaltungen von SOS-Kinderdorf. Ein anderes Beispiel: Wir haben aus Planen der Lkw, mit denen unsere Wanderausstellung zum Unternehmensjubiläum 2014 durch Europa tourte, hochwertige und sehr begehrte Laptop-Taschen fertigen lassen. Unsere Mitarbeiter konnten sie kaufen – der Verkaufserlös wiederum kam dem SOS-Kinderdorf Lüdenscheid zugute. Außerdem spenden viele unserer Mitarbeiter ganz unbürokratisch den Cent-Betrag hinter dem Komma ihres monatlichen Gehalts. Viele Hundert Kollegen machen bei dem freiwilligen Angebot schon mit.

Die Fakten auf einen Blick:

  • Ob SOS-Familienzentren, Kinderdörfer oder Dorfgemeinschaft: wir helfen dort, wo neben menschlicher Wärme auch Räumliche gebraucht wird.
  • Jedes jahr statten wir bis zu fünf Kinderdörfer mit moderner Heiztechnik aus.
  • 2020 unterstützen wir den Hof Bockum, wo Erwachsene mit geistiger Behinderung leben und arbeiten.
  • Unsere Fachhandwerkspartner, die die umrüstung der Heiztechnik vornhemen, verzichten häufig auf ihre Gewinnmarge.

 

 

5 Lesern gefällt das

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.