Tisch mit Päckchen
17 Lesern gefällt das

Die Päckchenaktion bringt Kinder- und auch Erwachsenenaugen zum Leuchten

 

Es ist der 15.12.2023. Schwerer Nebel liegt über Lüttringhausen und es ist typisch kalt und nass, aber hinter den Türen des Leibniz-Gymnasiums herrscht Aufregung und aus der Mensa schallt fröhliche Weihnachtsmusik. Hier wird sich auf das bevorstehende Verteilen der Päckchenaktion vorbereitet.

PäckchenHeute soll Vielen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werden. Über viele Wochen hinweg haben nicht nur die Schüler, Eltern und Lehrer, sondern auch einige Mitarbeiter aus dem Marketing von Vaillant Deutschland fleißig Päckchen gepackt, die heute verschenkt werden.
Die Remscheider Tafel hat hilfebedürftigen Menschen aus Remscheid einen Gutschein für ein Geschenk für sich oder ihre Familien zukommen lassen, damit auch die, die es sich nicht leisten können, an Weihnachten etwas zum Auspacken haben.

Auf den Fluren herrscht eiliges Treiben; der Schulbetrieb läuft natürlich weiter. Nur die Schüler der 9. Klassen und der Q2, ein paar Lehrer und 4 Mitarbeiter von Vaillant huschen nicht zwischen Klassenräumen und Schulhöfen hin und her. Sie verteilen die Päckchen an die Menschen, die mit ihrem Gutschein durch diese Türen kommen. Ganz herzlich und freundlich werden die Gäste empfangen und durch die Flure zur Mensa geleitet, in der über 600 Geschenke auf sie warten. Sortiert nach Alter und Geschlecht kann schnell ein passendes Päckchen gefunden und an den neuen Besitzer übergeben werden. Neben den abzuholenden Geschenken warten zudem auch Kaffee, Tee und Kekse auf die Gäste.

Schon seit einigen Jahren nimmt das Leibniz-Gymnasium an der Päckchenaktion teil. Auch, wenn es mit jedem Jahr schwieriger wird die ansteigende Zahl von Hilfebedürftigen mit den immer weniger gepackten Geschenken zu beglücken, so wollen sie auch die nächsten Jahre dafür sorgen, dass alle die ein Paket brauchen, eins bekommen sollen, sagte die verantwortliche Lehrerin Anke Schäfer zu uns. Für sie ist es wichtig, dass es weiterhin möglich ist, Weihnachtspäckchen zu verteilen, gerade weil sie so nötig gebraucht werden.

Auch die beteiligten Schüler freuen sich über diese Aktion, denn trotz der verpassten Unterrichtzeit, die so kurz vor den Vor-Abi-Klausuren dringend nötig ist, ist das Austeilen der Päckchen das „Highlight“ der ganzen Aktion. Die Freude in den Augen von den Kindern, aber auch den Erwachsenen, zu sehen, wenn sie ihre Geschenke erhalten, macht die ganze Anstrengung und die komplizierte Planung im Vorfeld wieder wett.

PäckchenWenn die Aktion Bestand haben soll, werden auch für die nächsten Jahre mehr Helfer und vor allem mehr Päckchen für Erwachsene gebraucht. Die Anzahl der Päckchen für erwachsene Frauen und Männer war so gering, dass viele Eltern ohne ein Geschenk für sich nach Hause gehen mussten und auch die älteren Leute, die keine Familie haben, sind dieses Mal häufig leer ausgegangen. Eifrig wurde noch schnell von ein paar Schülern ein wenig Süßes oder Gutscheine für einen Supermarkt eingekauft, aber gereicht hat es trotzdem nicht. Als sich auch dieser Vorrat dem Ende neigte, wurde ein Teil der viel Größeren Anzahl an Paketen für Mädchen geöffnet und die Süßigkeiten aus eben diesen Paketen weiter verteilt.

Auch wir von Vaillant freuen uns, dass wir uns dieses Jahr an der Aktion beteiligen durften. Insgesamt haben die Mitarbeiter 19 Geschenke zu dem riesigen Berg dazu steuern können und ließen es sich nicht nehmen, einen Tag Urlaub zu nehmen, um bei der Aktion vor Ort noch unterstützen zu können. Das Team des 21 grad Blogs war die ganze Zeit mit dabei und hat am Eingang die Gäste empfangen und auf den Listen abgehakt, wer schon alles da war.

Von 9:00 bis 12:30 Uhr war die Schule zum Abholen geöffnet. Über 500 Pakete wurden überreicht und genau so vielen, wenn nicht mehr Menschen, eine Freude zu Weihnachten bereitet. Die übrigen Pakete werden an die Tafel weiter gereicht, um Lebensmittel sowie Spielsachen im neuen Jahr zu verteilen. Wir freuen uns, dass wir Teilhaben durften an der tollen Aktion und den Menschen Wärme entgegenzubringen, die oft in unserer Welt fehlt.

Wir, das Redaktionsteam, wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Übergang ins neue Jahr!

 

17 Lesern gefällt das

Schreibe gerne einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.