Rat & Tat

Ein Mann denkt über sein Haus nach. Wertvolle Erinnerungen, aber auch notwendige Sanierungen gehen ihm durch den Kopf.

Rat & Tat

Individueller Sanierungsfahrplan für Euer Haus: Von A wie Antrag bis Z wie Zuschuss

Eigenheim – ein Begriff, beim dem ganz viele Gefühle mitschwingen: Das nach den eigenen Wünschen gestaltete Zuhause. Der Ort, der mit wertvollen Erinnerungen verbunden ist – und das umso mehr, je älter das Haus ist. Die Kehrseite der Medaille: Kommt das Eigenheim in die Jahre, werden Reparaturen fällig. Mehr noch: Der Energieverbrauch ist unverhältnismäßig hoch. Denn gerade in den letzten 20 Jahren hat sich die Effizienz der Heizung und Qualität der Gebäudehülle deutlich verbessert. Was also tun, um den Wert des Eigenheims zu erhalten und den Energieverbrauch zu senken? Der wirtschaftliche Ausweg: ein individueller Sanierungsfahrplan.

Detail-Ökologische-Mustersiedlung Michael-Nagy LHM

Wissen & Wert

Astreines Baumaterial: Holz, der natürliche CO2-Killer

Bauen ist sehr energieaufwendig und der Klimawandel lässt die Temperaturen weltweit steigen. Um ihn zu bremsen, brauchen wir Baumaterialien, die nicht zur Erderwärmung beitragen. Holz ist ein solches Baumaterial. Es ist sogar das umweltfreundlichste der Welt.

CO2-Steuer ab 2021

Wissen & Wert

„CO2-Steuer“ ab 2021: Wie teuer wird das Heizen mit Öl und Gas?

Heizungen stoßen viel CO2 aus. In Deutschland entfielen 2018 auf den Gebäudesektor etwa 117 Mio. Tonnen CO2. Im Jahr 2021 sollen es „nur“ noch 70 Mio. Tonnen CO2 sein. Dieses Ziel steht im Bundes-Klimaschutzgesetz. Ein CO2-Preis verteuert deswegen bewusst fossile Brennstoffe, um speziell beim Heizen von Gebäuden den Umstieg auf erneuerbare Energien zu beschleunigen. Außerdem gibt es für umweltschonende Heizungen hohe Fördergelder. Hier die wichtigsten Zahlen, von denen Ihr ableiten könnt, wie teuer das Heizen mit Öl und Gas künftig wird.

Wissen & Wert

Heizkosten zu hoch? co2online hat verglichen.

Der Jahreswechsel wird für manche Mieter und Hausbesitzer eine unerfreuliche „Überraschung“ bringen: Für das Abrechnungsjahr 2019 müssen die Verbraucher teilweise mit deutlich gestiegenen Heizkosten rechnen. Das meldet die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online. Um das künftig zu verhindern, sollte man über einen Umstieg auf erneuerbare Energien nachdenken, empfehlen die Spezialisten.