Auf einem Tisch sind Pläne und Unterlagen für die Heizung im Neubau ausgebreitet. Noch bevor der Hausbau startet wird geprüft, mit welcher Heizung die besten Förderungen möglich sind.

Rat & Tat

Hausbau: Welche Heizung erhält ab 2020 die höchste Förderung?

Das eigene, neue Haus bauen – ein spannendes und tolles Projekt! Aber auch eine große Herausforderung. Vor allem finanziell. Schließlich müssen meist viele, viele Wünsche und die Finanzierbarkeit in Einklang gebracht werden. Deshalb solltet ihr auf jeden Fall alle verfügbaren Förderungen nutzen. Und die gibt es reichlich. Die höchsten Fördergelder bekommt ihr beim Bau eines besonders energieeffizienten Hauses. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern spart darüber hinaus langfristig Betriebskosten. Dafür spielt die Wahl der Heizung eine besonders wichtige Rolle. Hier die wichtigsten Informationen und Tipps im Überblick.

Sanierung

Bewusst & Sein

Mit dem individuellen Sanierungsfahrplan wird die Sanierung transparent und verständlich

Die energetische Sanierung von Gebäuden ist ein sehr komplexes Thema. Es lässt sich nicht verallgemeinern, welche Sanierungsmaßnahme sich für welches Haus lohnt. Pauschalen Aussagen sollten heute mit Skepsis betrachtet werden. Hinzu kommt, nicht jeder Eigentümer kann sich eine Komplettsanierung seines Hauses leisten. Sanierungen werden in der Praxis daher meistens Schritt für Schritt durchgeführt. Aus diesen Gründen gibt es seit Juli 2017 den individuellen Sanierungsfahrplan, der in Verbindung mit der BAFA Vor-Ort-Beratung durch einen Energieberater gefördert wird. Er gibt den Eigentümern eine verständliche Orientierung, in welcher abgestimmten Reihenfolge eine schrittweise Sanierung des Eigenheims sinnvoll ist.

Wissen & Wert

Für eine neue Wärmepumpe gibt´s bis zu 15.000 Euro auf die Hand

Wer seine alte Heizungsanlage jetzt beispielsweise durch eine Wärmepumpe ersetzt oder eine bestehende Wärmepumpenanlage optimiert, kann sich über ein richtig nettes Weihnachtsgeld freuen: Bis zu 15.000 Euro stehen für solche Maßnahmen aus diversen Fördertöpfen zur Verfügung. Man muss nur schnell sein, denn Anlagen, die jetzt gerade im Bau sind, müssen den Antrag bis spätestens September 2018 stellen.