Einfach nachfüllen: In Läden mit diesem Aufkleber gibt es Leitungswasser für jeden und kostenlos.

Rat & Tat

Sind Bio-Verpackungen besser für die Umwelt?

Coffe-to-go-Becher mit Deckel, Pizzakartons und Einwegflaschen: Viele dieser Verpackungen bestehen aus Kunststoff oder aus kunststoffbeschichtetem Papier und werden nur einmal genutzt. Dann landen sie im Müll, wo sie oftmals verbrannt und eher selten recycelt werden. Doch wie sieht es mit alternativen, vermeintlich nachhaltigeren Lösungen aus? Und was können wir tun, um gar nicht erst so viel Abfall zu produzieren?

Upcycling: Die Zukunft liegt im Kaffeesatz

Bewusst & Sein

Upcycling: Die Zukunft liegt im Kaffeesatz (Artikel 2/2)

Ein duftendes Tässchen Kaffee ist ein Stück Luxus im Alltag. Kaffee schmeckt gut, weckt die Lebensgeister und ist der Inbegriff der kleinen Pause. Unsere Umwelt denkt jedoch ganz anders darüber, denn Kaffee hat keine gute Ökobilanz. Glücklicherweise kann man rund um den Kaffeesatz sehr sinnvoll upcyceln.

Im Hintergrund planschen zwei Kinder in der Badewanne. Im Vordergrund trocknet eine Mutter ihr Kind ab.

Rat & Tat

Diese Tipps zahlen sich aus: Wasser sparen heißt Energie und Geld sparen – aber nicht am Komfort!

In Deutschland gibt es reichlich Wasser. Auch, wenn in extremen Trockenzeiten die Flüsse und Seen schon mal ein anderes Bild bieten. Aber die meisten Wasservorkommen sind unterirdisch. Es ist also viel mehr Wasser da, als wir sehen. Dazu passt auch diese Zahl: Nur 17 Prozent des Wassers bei uns wird wirklich genutzt. Und für einen Liter absolut sauberen Trinkwassers bezahlen wir nur 0,2 Cent. Warum sollten wir also Wasser sparen? Die Antwort ist einfach: Weil es die Umwelt und den Geldbeutel entlastet – insbesondere durch Spareffekte bei den Energiekosten! Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Hier ein paar Hintergründe und Tipps für nachhaltiges Wasser sparen.

Mikroplastik: Die unsichtbare Gefahr

Bewusst & Sein

Mikroplastik: Die unsichtbare Gefahr

Plastik vermüllt die Weltmeere und schadet der Umwelt, das ist gemeinhin bekannt. Weniger wissen wir über Mikroplastik: Die kleinen Kunststoffpartikel treiben nicht nur im Meer, sondern gelangen auch in Kosmetik, Kleidung, und sogar Lebensmittel. Hier erfahrt ihr genau: Was ist Mikroplastik und woher kommt es?