Wissen & Wert

Zahlen, Daten, Fakten rund ums nachhaltige Wohnen – damit ihr informiert seid.

Wissen & Wert

Nachhaltige Lieferketten – Orientierungshilfen im Alltag

Nachhaltigkeit in der Lieferkette ist ein heiß diskutiertes Thema. Dies zeigte unlängst der Vorstoß des deutschen Arbeitsministers Hubertus Heil, der einen Gesetzesentwurf ankündigte, um Unternehmen zur Einhaltung sozialer Standards in internationalen Lieferketten zu verpflichten. Doch abseits von Herstellern, Produzenten und Politik können auch die Verbraucher etwas tun. Denn wer nachhaltig konsumiert, fördert und fordert die nachhaltige Produktion.

Eine junge Frau hält ihr Baby liebevoll im Arm. Besonders Säuglingen machen hohe Raumtemperaturen durch Sommerhitze zu schaffen.

Wissen & Wert

Klimaanlagen und Gesundheit: Kühl, kalt, Erkältung?

Das Gerücht hält sich hartnäckig: Angeblich, so heißt es, machen Klimaanlagen krank. Was ist dran an dieser Sorge? Ich habe nachgeforscht und mich darüber mit Technikern und Gesundheitsexperten unterhalten. Die gute Nachricht: Das Gerücht ist genauso falsch wie hartnäckig. Im Gegenteil: Moderne Klimaanlagen unterstützen durch ihre genaue Temperaturregelung sogar die Gesundheit, wenn draußen große Hitze herrscht. Außerdem filtern sie aus der Raumluft Krankheitserreger.

Wissen & Wert

Plastic Bank: Wie aus Plastikmüll eine Währung wird

Arglos weggeschmissen gelangen pro Minute mehr als 15 Tonnen Plastik in die Meere. Doch was wäre, wenn PET-Flaschen, Plastiktüten und andere Kunststoffteile nicht mehr nur Abfall, sondern ein Zahlungsmittel wären? Das kanadische Social Start-up Plastic Bank ist die erste Bank, die Plastik in Zahlung nimmt. Ihr Ziel: Die Verschmutzung der Weltmeere deutlich zu reduzieren und gleichzeitig das Leben von Menschen in Armut verbessern.

Wissen & Wert

Rettet die Lebensmittel!

Der eigene Lebensmittelkonsum ist eine wichtige Schraube, die man drehen kann, um nachhaltiger zu leben. Denn, was viele nicht wissen: Nahrungsmittel machen einen Großteil unseres Abfalls aus. Darum sollten Lebensmittel möglichst sorgsam verwendet, statt verschwendet werden.