Suchen
Häufige Fragen HelpCenter
Heizung kaufen

Wie steht es um unsere Gasversorgung?

  • Informationen zur aktuellen Lage
  • Möglichkeiten beim Heizungsausfall
  • Bedeutung von Fehlercodes
  • Manuelle Entstörung der Anlage

Wie ist unsere aktuelle Situation?

Erdgas ist eine wichtige Ressource für die Energieversorgung in unserem Land. Um die Versorgung auch in Ausnahmesituationen zu sichern, füllen wir seit Monaten unsere Gasspeicher auf. Unsere Gesamtfüllstand betrug am 09.01.2023 90,9 %.

Sollte es wirklich zu Engpässen kommen, bieten verschiedene Notfallpläne Versorgungssicherheit. Dabei werden private Haushalte besonders geschützt. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Webseite der Bundesnetzagentur oder des Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW).

Was tun, wenn die Heizung ausfällt?

Bei regionalen Schwankungen der Gasversorgung, kann es zur Störung Ihrer Heizungsanlage kommen. Ihr Vaillant-Gerät kann eine Störung durch kurzzeitige Schwankungen im Gasnetz selbst beheben, indem Sie die auf dieser Seite erklärten Schritte durchführen.

Wichtig: Können Sie die Störung auf diese Weise nicht beheben, informieren Sie sich bei Ihrem Energieversorger, der Bundesnetzagentur oder in Ihren lokalen Medien, ob Sie aktuell von einem Versorgungsengpass betroffen sind. Wer Ihr derzeitiger Energieversorger ist, können Sie falls notwendig Ihren Gasabrechnungen und den dokumentierten Abschlagszahlungen in Ihren Kontoauszügen entnehmen.

Liegt kein Engpass vor und Sie können die Störung nicht wie hier erklärt beheben, nehmen Sie zur Überprüfung des Problems bitte Kontakt mit einem Heizungsfachbetrieb auf. Bei konkreten technischen Defekten können Sie auch unseren Werkskundendienst mit der Instandsetzung Ihrer Heizungsanlage beauftragen.

Fehlermeldungen F.28 und F.29: Gasunterversorgung

Durch zeitweise Unterbrechungen der Gasversorgung können die Zündversuche Ihres Gasgeräts beim Aufdrehen der Heizung oder des Warmwassers fehlschlagen. Nach fünf Fehlversuchen schaltet das Gerät auf Störung. Der Fehlercode für diese Situation lautet bei Vaillant F.28.

Auch im laufenden Betrieb kann es vorkommen, dass die Flamme des Gasgeräts durch zu geringe Gaszufuhr erlischt und die folgenden Zündversuche scheitern. Auch dann zeigt Ihr Gerät nach fünf fehlgeschlagenen Zündversuchen einen Fehlercode, der bei Vaillant F.29 lautet.

Wird einer dieser Fehlercodes auf Ihrem Gerät angezeigt, können Sie versuchen, es durch eine manuelle Entstörung wieder in Betrieb zu nehmen. Einige Geräte zeigen zusätzlich zu dem jeweiligen Fehlercode auch ein durchgestrichenes Flammensymbol an.

ACHTUNG: Gelingt die Entstörung Ihrer Anlage nicht auf Anhieb, warten Sie mindestens fünf Minuten, bevor Sie die Entstörtaste erneut betätigen. Sollte Ihr Gerät nach maximal drei Versuchen nicht in den Normalbetrieb zurückkehren, schalten Sie es ab, schließen Sie den Gasabsperrhahn und kontaktieren Sie einen Heizungsfachbetrieb.

Entstörtaste mit Flammensymbol

Manuelle Entstörung mit der Entstörtaste

Einige Geräte verfügen über eine separate Entstörtaste auf dem Bedienfeld, die durch eine durchgestrichene Flamme gekennzeichnet ist. Ist das bei Ihrem Gerät der Fall, gehen Sie bitte wie folgt vor, um eine manuelle Entstörung durchzuführen:

  1. Öffnen Sie die Abdeckung des Bedienfeldes, indem Sie in die Griffmulde der Frontklappe greifen und sie herunterklappen.
  2. Stellen Sie sicher, dass der Gasabsperrhahn geöffnet ist.
  3. Drücken und halten Sie die Entstörtaste ca. eine Sekunde lang.

War die Entstörung erfolgreich, schaltet Ihr Gerät nun wieder in den normalen Betrieb zurück.

An-/Aus-Taste

Manuelle Entstörung mit der Ein-Aus-Taste

Verfügt Ihr Gerät über keine separate Entstörtaste, können Sie die manuelle Entstörung über die Ein-Aus-Taste durchführen, indem Sie wie folgt vorgehen:

  1. Stellen Sie sicher, dass der Gasabsperrhahn geöffnet ist.
  2. Drücken und halten Sie die Ein-Aus-Taste mehr als drei Sekunden lang.

War die Entstörung erfolgreich, schaltet Ihr Gerät nun wieder in den normalen Betrieb zurück.

Diese Fehlerquellen können Sie selbst vermeiden!

Damit Ihre Heizung einwandfrei funktioniert, braucht sie nicht nur Energie. Auch das Einhalten der vorgegebenen Inspektions- und Wartungsintervalle spielt dafür eine wichtige Rolle.

Mit unseren Wartungsverträgen müssen Sie sich darüber keine Gedanken machen. Mit einer Wartung können Sie möglichen technischen Problemen mit Ihrer Heizung in den kalten Wintermonaten aktiv vorbeugen und profitieren auch von einer möglichst langen Nutzungsdauer Ihrer Anlage.Wenn Ihre Heizungsanlage dieses Jahr noch nicht gewartet wurde, empfehlen wir Ihnen, möglichst bald einen Termin zu vereinbaren. 

Häufig gestellte Fragen