Suchen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Durch Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit Verwendung unserer Cookies einverstanden. Detailliertere Informationen zur Verwendung der Cookies und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ok

11. Die wichtigsten Infos in Kürze:

  • Die Mitarbeiter der beauftragten zertifizierten Firmen, die bei Ihnen zu Hause die Umstellung vornehmen, können sich immer ausweisen.
  • Den Termin zur Anpassung Ihrer Geräte müssen Sie zwingend wahrnehmen und können ihn nicht verschieben.
  • Im Regelfall wird es zu keinen Versorgungsunterbrechungen kommen. Nach der Umstellung Ihrer Gasgeräte wird die Leitung mit H-Gas befüllt. Sie können Ihre Geräte normal weiternutzen.
  • Im Rahmen der Marktraumumstellung und der konkreten Umrüstung der Geräte werden das Gasbüro, die Umstellfirmen oder sonstige Personen kein Geld von Ihnen verlangen, da die Umstellung für Sie kostenlos ist. Es dürfen keine Arbeitsstunden oder Austauschteile in Rechnung gestellt werden.
  • Gasgeräte, die nicht umgestellt werden können, dürfen nach dem Schalttermin von L- auf H-Gas nicht weiter betrieben werden. Falls eine Anpassung Ihres Gasgerätes nicht möglich ist, haben Sie die Pflicht, sich bis zum festgelegten Umstelltermin um ein neues Gerät zu kümmern. Dabei stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen. Vaillant oder Ihr Heizungsfachmann vor Ort unterstützen Sie gerne, die für Sie am besten geeignete Lösung zu finden.
  • Erdgasbetriebene Fahrzeuge sind von dieser Umstellung nicht betroffen.
  • Bei Fragen zur Marktraumumstellung in Ihrer Region berät Sie das Gasbüro oder Ihr örtlicher Energieversorger. Informationen erhalten Sie außerdem über die Bundesnetzagentur und auf unserer Aktionsseite vai.vg/marktraumumstellung.

Zurück