Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Diese Cookies ermöglichen es Computer zu identifizieren, nicht aber den Bezug zu einer Person herzustellen. Wenn Sie unsere Website in vollem Funktionsumfang nutzen möchten, akzeptieren Sie bitte die Cookies.Datenschutzerklärung

Akzeptieren

Mit Stufen-Konzept „spielend“ über 45 Prozent Energiekosten gespart

Wärmeerzeugung in SOS-Kinderdorf sukzessive auf Gas-Brennwert-Kaskade plus BHKW umgestellt

Wenn die Mädchen und Jungen im SOS-Kinderdorf Worpswede beim Spielen lachen und herumalbern, scheint die Welt für sie in Ordnung zu sein. Doch um den veränderten emotionalen und psychischen Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden, waren in der Vergangenheit erhebliche Investitionen in neue Betreuungsangebote erforderlich. Auf der Strecke blieb deswegen zwangsläufig ein wenig die Modernisierung der Haustechnik – zum Beispiel der Nahwärmezentrale. Gleichzeitig belasteten aber hohe Energiekosten durch eine veraltete Ölheizung das Budget zusätzlich. Um aus diesem Kostenteufelskreis ausbrechen zu können, erarbeitete das SHK-Unternehmen Meyer mit der Unterstützung von Vaillant ein weitsichtiges Sanierungskonzept, das schrittweise umgesetzt werden konnte: statt alter Öl-Kessel versorgen heute sparsame Gas-Brennwert-Heizgeräte und ein hoch effizientes BHKW die 22 Häuser in dem 45.000 m² großen Kinderdorf.

Weiter lesen