Zirkulationspumpe

Sind Zapfstelle und Warmwasserbereiter weiter voneinander entfernt, dann sorgt die Zirkulationspumpe dafür, dass stets warmes Wasser verfügbar ist.

Um bei größeren Abständen zu einem zentralen Warmwassererzeuger schnell über warmes Wasser in Wunschtemperatur verfügen zu können, wird das im Warmwasserspeicher erwärmte Wasser in einer Zirkulationsleitung umgewälzt. Diese verläuft parallel zur Warmwasserleitung. Da die Zirkulationspumpe das Warmwasser in dieser Ringleitung in Umlauf hält, fließt es ständig wieder dem Speicher zu.

Die Zirkulationspumpe muss jedoch nicht ständig in Betrieb sein. Um Energie zu sparen, kann sie über eine Zeit- oder Impulssteuerung effizient betrieben werden. Moderne Heizgeräte ermöglichen eine Steuerung mit individueller Zeiteinstellung über die Kesselregelung.

zurück zur Rubrik T-Z | zurück zum Heiztechniklexikon