Suchen

KfW-Förderung für Photovoltaik

Zinsgünstige Kredite für die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien

Förderprogramm 270: Das eigene Haus vom reinen Stromverbraucher zum Stromerzeuger zu machen, ist ein nachhaltiger Schritt in Richtung eines klimaneutralen Gebäudesektors im Jahr 2050. Dieses Ziel definiert das Klimapaket. Die KfW fördert solche Investitionen zusätzlich mit dem Programm 270 „Erneuerbare Energien – Standard“. Zinsgünstige Kredite werden dabei für Anlagen gewährt, die Strom aus Sonne, Wasser, Wind oder Biogas gewinnen, sofern ein Teil der eigenen Stromerzeugung eingespeist wird. Finanziert wird die volle Summe der förderfähigen Kosten mit einem effektiven Jahreszins von derzeit 1,03 Prozent per anno. Tilgungsfreie Anlaufzeiten und die Gesamtlaufzeit des Kredits können Sie weitgehend individuell vereinbaren.

Besonders wirtschaftlich ist die Stromgewinnung mit Photovoltaikmodulen (PV). Vaillant bietet hierfür das abgestimmte Komplett-System auroPOWER. Es umfasst PV-Module in verschiedenen Leistungsklassen und Designs sowie Wechselrichter, geht aber weiter bis zum Energiemanagement und Batteriespeicher eloPACK. Die exakt zueinander passenden Systemkomponenten „Made in Germany“ sorgen für höchste solare und finanzielle Gewinne.

Ein Tipp für Sie: Im Rahmen dieses Programms kann auch die Dachsanierung in die Finanzierung eingeschlossen werden. Eine gute Sache, wenn beispielsweise PV-Module ohnehin zu montieren sind.

Der KfW-Kredit 270 kann mit anderen Programen kombiniert werden. Die für Sie lukrativste Kombination an Förderungen ermittelt gerne der Vaillant Fördergeld Service.