Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Diese Cookies ermöglichen es Computer zu identifizieren, nicht aber den Bezug zu einer Person herzustellen. Wenn Sie unsere Website in vollem Funktionsumfang nutzen möchten, akzeptieren Sie bitte die Cookies.Datenschutzerklärung

Akzeptieren

Luftarten in Lüftungsanlagen

Anlagen zur kontrollierten Wohnungslüftung sorgen für ein angenehmes und gesundes Raumklima im Haus. Die Luft durchströmt dabei von der Ansaugung bis zur Abführung aus dem Gebäude verschiedene Teile der Lüftungsanlage. Für die jeweilige Luftart und -qualität gelten deshalb besondere Begriffe:

Als Außenluft wird die Luft bezeichnet, die über Ansaugöffnungen zur Lüftungsanlage geführt und zunächst gefiltert wird.

In der Lüftungsanlage wird die gefilterte Außenluft bei entsprechender Witterung erwärmt und den Räumen als Zuluft zugeführt.

Die verbrauchte Luft wird als Abluft aus den Räumen abgeführt.

Aus der Abluft wird in der Lüftungsanlage im Wärmetauscher die Wärmeenergie an die Zuluft übertragen und schließlich als Fortluft über einen Dach- oder Außenwand-Auslass ins Freie geleitet.

zurück zur Rubrik G-L | zurück zum Heiztechniklexikon