Suchen

Wie funktioniert ein mini-Blockheizkraftwerk (mini-BHKW)?

Ein mini-Blockheizkraftwerk erzeugt mir der eingesetzte Energie Strom und Wärme

mini-Blockheizkraftwerke arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), indem sie aus einem Primärenergieträger wie Erdgas (Bio-Erdgas) gleichzeitig Strom und Wärme erzeugen.

In einem mini-BHKW arbeitet ein erdgasbetriebener modulierender Gas-Verbrennungsmotor, der einen Generator zur Stromerzeugung antreibt. Die dabei vom Motor produzierte Wärme wird ausgekoppelt und für die Gebäudeheizung und Warmwasserbereitung genutzt. Geeignet sind mini-BHKW für Gebäude mit ganzjährig hohem und relativ gleichmäßigem Wärme- und Strombedarf, so dass lange Gerätelaufzeiten und damit ein wirtschaftlicher Betrieb erreicht werden kann.

zurück zur Rubrik M-R | zurück zum Heiztechniklexikon