Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Durch den Besuch dieser Website erklären Sie sich mit den Inhalten unserer Cookie Richtlinie einverstanden.Datenschutzerklärung

Ok

Wie oft muss ein Aschebehälter geleert werden?

Bei der Verbrennung von Holzpellets in einem Pellet-Heizkessel fällt Asche an. Der Aschegehalt von Holzpellets beträgt nur ca. 0,5 Prozent, sodass der Aschebehälter des Heizkessels bequem in größeren Zeitabständen entleert werden kann.

Die anfallende Asche wird im Vaillant Pellet-Heizkessel renerVIT in einem zweiteiligen Aschebehälter mit insgesamt 27 Liter Fassungsvermögen aufgefangen. Die Asche der naturbelassenen Holzpresslinge kann entweder über den Hausmüll entsorgt oder als Dünger im Garten verwendet werden.

zurück zur Rubrik A-B | zurück zum Heiztechniklexikon