Suchen

Wie funktioniert Öl-Brennwerttechnik?

Geräte mit Brennwerttechnik nutzen zusätzlich die im Wasserdampf des Abgases enthaltene Wärme, die ansonsten durch den Schornstein verloren geht. Der Abgasverlust wird dadurch geringer, und somit verbraucht die Öl-Brennwertheizung weniger Energie. Dazu wird im Heizkessel der im Abgas enthaltene Wasserdampf verflüssigt, indem das Abgas über einen zweiten Wärmetauscher geführt wird, der vom Heizwasser-Rücklauf durchströmt wird. Die damit zusätzlich gewonnene Energie wird als nutzbare Wärme an das Heizwasser abgegeben.

Die Öl-Brennwerttechnik ermöglicht eine effiziente Energieausnutzung des Brennstoffs Öl. Die Abgase aus Ölfeuerungen müssen dazu auf eine Temperatur unterhalb 47° C abgekühlt werden. Zur effektiven Nutzung des Brennwerts soll die gesamte Heizungsanlage für niedrige Systemtemperaturen (niedrige Vorlauf-/Rücklauftemperaturen) ausgelegt sein. Der Vaillant Öl-Brennwertkessel icoVIT exclusiv erreicht einen Normnutzungsgrad von 105 Prozent (Hi) / 99 Prozent (Hs).

zurück zur Rubrik M-R | zurück zum Heiztechniklexikon