Wärmegeführte KWK-Anlagen

Hierbei richtet sich die Leistungsabgabe nach dem lokalen Wärmebedarf. Viele Förderprogramme setzen eine wärmegeführte Betriebsweise voraus. Eine wärmegeführte KWK-Anlage sollte so ausgelegt sein, dass das BHKW gemeinsam mit einem Spitzenlastheizgerät die im Gebäude benötigte Wärmeenergie mit möglichst langen Laufzeiten erzeugt.

zurück zur Rubrik T-Z | zurück zum Heiztechniklexikon